21.
09.
2014
Liga Cup Frauen | Autor: Domat/Ems

Emser Cup-Traum geplatzt

Dass der Cup seine eigenen Gesetze hat, ist längst bekannt. So wollten denn auch die Frauen des UHC Domat-Ems am Sonntag an der Sensation schnuppern und in der heimischen Sporthalle Vial dem SML-Team der Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti ein Schnippchen schlagen. Leider gelang dies nicht ganz, der UHC Domat-Ems verlor mit 2:5.

Die Frauen des UHC Domat-Ems durften und wollten gewinnen als Underdog, diejenigen der Floorball Riders mussten. Mit diesem Motto startete der UHC Domat-Ems in die Partie. Bereits nach Minuten schlug aber das Team der Floorball Riders zu. Die stark aufspielende Verteidigerin Katja Timmel war für das 1:0 besorgt. Drei Minuten später stand es bereits 2:0. Der Ball prallte unglücklich an das Bein einer Emser Spielerin und von da ins Tor. Für Domat-Ems schaute im ersten Drittel nichts Zählbares heraus.

Anfang des zweiten Drittels schlug dann die erste Sternstunde des UHC Domat-Ems. Ramona Blumenthal konnte einen Abpraller eiskalt verwerten. Die Damen des UHC Domat-Ems glaubten nun an die Wende, kämpften um jeden Ball, wollten ein weiteres Tor erzielen. Der Ball wollte und wollte aber nicht ins Tor fallen. Stattdessen erzielten die Floorball Riders das 3:1. Ein Missverständnis in der Defensive sorgte dafür, dass Pascale Pfister unbedrängt verwerten konnte.

Das dritte und letzte Drittel ging mit 1:2 verloren. Das Team der Floorball Riders erzielte zwei weitere Tore, doch auch den Frauen des UHC Domat-Ems gelang ein weiteres Tor und was für eines. Ein schöner Auswurf der Torhüterin Putzi gelangte auf die Schaufel von Blumenthal, welche zum zweiten Mal eiskalt abschloss. Zu Recht wurde sie denn auch zur Bestplayerin gewählt, wie Katja Timmel auf der Gegenseite. Trotz dass das SML-Team der Floorball Riders mehr Spielanteile hatte, die Fehler in der Defensive eiskalt ausnutzte, kämpften die Emserinnen unermüdlich um jeden Ball, ergatterten sich so auch ihre Chancen. Hätte alles zusammengepasst an diesem Tag, ein Sieg wäre nicht unmöglich gewesen.


UHC Domat-Ems - Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti 2:5 (0:2, 1:1, 1:2)
Sporthalle Vial, Domat/Ems. - 95 Zuschauer. - SR Hohl/Keel.
Tore: 5. Timmel (Garbare) 0:1. 7. Eigentor 0:2.22. Blumenthal (Frölich) 1:2. 27. Pfister 1:3. 47. Timmel (Garbare) 1:4. 56. Blumenthal (Putzi) 2:4. 58. Linhardt (Radacsi) 2:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.i.
UHC Domat-Ems: Kessler, Putzi; Frölich, Maurer; Sauder, Beusch; Camenisch R., Casanova, Beeli; Siegenthaler, Berry, Taboas; Häusl, Blumenthal, Mathis; Reidt, Ludwig, Camenisch L., Waldburger.
Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti: Fauser, Grob, Thoma, Jablonowska, Pfister, Alder, Grob, Radàsci, Carisch, Ulrich, Brünn, Linhardt, Timmel, Garbare, Isjomina, Malzacher.
Bemerkungen: UHC Domat-Ems ohne Balestra und Schlegel (verletzt). Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti ohne Fergg und Legowska (verletzt). - Blumenthal (UHC Domat-Ems) und Timmel (Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

Ludovic Vial bescherte als Headcoach des UHT Semsales der Westschweiz den ersten Titel im Unihockey. Im Interview erzählt er, was dieser Erfolg für die Romandie für eine... "C'est incroyable"
Désirée Holdener ist eine der wenigen sehr erfahrenen Spielerinnen im Kader der Red Devils March-Höfe Altendorf. Die Schwyzerinnen zeigten im Ligacup-Final trotz... "Können zufrieden mit unserer Leistung sein"
Auch im Ligacup wurden am vergangenen Wochenende die Halbfinals ausgetragen. Auf dem Kleinfeld setzten sich bei den Frauen die Red Devils March-Höfe Altendorf und der UHC... Vorjahressieger unter sich
Dieses Wochenende ist es endlich soweit, die Cupfinals werden in der Sporthalle Wankdorf in Bern ausgetragen. Eröffnet wird der Anlass mit einem Klassiker auf dem Kleinfeld.... Vorschau Liga-Cupfinal Frauen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks