FORUM: Diskussion

U19 Nationalmannschaft Frauen
Antworten
Klartext 194.230.145.164
2023-04-13 09:35:56
Hahahaha als ob Amos was zu sagen hätte ……..wie ihr selbst sagt Renggli ist das Oberhaupt der U Teams
Renggli-Cattaneo 213.55.242.41
2023-04-13 08:59:56
Renggli-Cattaneo war doch da, die macht eh die Politik in den U-Nationalmannschaften...

178.197.200.127
2023-04-13 07:49:13
Stimmt es, dass der Headcoach weder am Samstag noch am Ostermontag (Spiel 4+5 des U21-Juniorinnen-Finals) in der Halle war? Immerhin hätte er da 8 Spielerinnen des aktuellen Aufgebotes beobachten können.
erbsenzähler 176.127.154.14
2023-02-08 15:25:20
die schweiz hatte ja auch 6.... von der anzahl her sollte das reichen. wenn ich aber sehe, wie total mutlos (angst vor fehlern) und verunsichert die spielerinnen waren, fehlt vielleicht jemand mit etwas empathie im staff
83.137.25.200
2023-02-07 10:08:08
In Tschechien waren 8 Staffmitglieder mit dabei (1 Head, 3 Assis, 1 Athletiktrainer, 1 Physio, 1 Teammanagerin, 1 Materialchefin).

Ich denke die werden Ihren Job verstehen und gut machen.
unihockey fan 46.14.119.150
2023-02-07 08:53:22
Die ganzen Argumente bezüglich der Trainings und der Qualitäten die, die Spielerinnen mitbringen müssen, stimmen ja. Allerdings entscheidet der Nationaltrainer wen er aufbietet und wen er wieviel spielen lässt. Genau wie er auch das System bestimmt.

Also kann er doch noch relativ viel beeinflussen...
dävodet
2023-02-06 19:03:40
@Klartext,



Genau...und darum bringt der beste Nationaltrainer nichts, wenn das Spielermaterial nicht fähig ist, die geforderten Ziele zu erreichen.



Dass es für zukünftige und aktuelle Nationalspieler und Nationalspielerinnen Ergänzungstrinings für Technik und Physis(RLZ/Sportschulen etc.) braucht, sollte logisch sein. Ich denke, dass jeder Nationalspieler disen Zusatzaufwand betreibt, um den Status halten zu können. Viele Sportler schaffen es jedoch nicht Beruf/Ausbildung/Studium und die immer wachsenden Anforderungen zu erfüllen.



Dies ist jedoch vielmals nicht nur die Schuld der Sportler selber, sondern auch das Umfeld (Betrieb/Schule) muss da etwas mithelfen und den Sportlern die Zeit zur Verfügung stellen. Geanu an diesem Punkt kommt dann jedoch wieder der Konflikt vom Vorschein, dass zu wenig Zeit und Geld vorhanden ist, damit man den Sportlern diese Möglichkeiten bieten kann, weil die Gesamtentwicklung, Attraktivität und Bekanntheit unseres Sportes noch nicht so weit ist, damit man wirklich einen grossen Schritt vorwärts machen kann.



Ich denke, dass wir generell auf einem guten Weg sind, aber ein Beschleunigen der Entwicklung ist beinahe unmöglich. Da haben sich andere Nationen in den letzten Jahren besser entwickelt.
83.137.25.200
2023-02-06 16:18:41
Bei Auswahlspielerinnen reichen 3 Vereinstrainings nie und nimmer um international Schritt halten zu können. Es braucht zusätzlich zwei RLZ-Trainings (Technik) und ein individuelles Athletik-Training pro Woche.
Klartext 194.230.145.161
2023-02-06 16:07:27
Sorry in sachen technik physis etc gebe ich Dir recht da müssen die Vereine die Verantwortung tragen.
Livestream_Beobachter
2023-02-06 11:41:39

In Antwort auf:

Ja habe ich. Läuferische und körperliche Defizite dann was noch schlimmer ist Stocktechnik war ja so was von miserabel und was für ein Spielsystem haben Sie ??? Ich frage mich echt warum nicht die besten U19 Spielerinnen aufgeboten werden

das gibt es in keinem Land ausser der Schweiz und warum setzt man auf einen Head der nichts vorweisen kann ( ausser J&S Kurse )

Wir sind in der Entwicklung nicht nur stehen geblieben sondern laufen retour. Es braucht im Staff Krampfer und Arbeiter und nicht die Mäpplicoaches




dävodet
2023-02-06 11:37:58
@Klartext,



Ich kann aktuell kaum beurteilen, ob die aufgebotenen Leute, die Besten sind. Es ist jedoch so, dass der Nationaltrainer nicht dafür zuständig ist, die Physis und die Stocktechnik grundlegend zu trainieren.



Meiner Meinung nach kann der Nationaltrainer nur für das Spielsystem, die mentale Vorbereitung und die Auswahl der Spieler/Innen verantwortlich gemacht werden. Für alles andere ist keine Zeit und man muss erwarten, dass die Spieler die Basics beherrschen.



Falls es wirklich so ist, dass die Technik und Physis mangelhaft ist, sehe ich da die Vereine in der Verantwortung.



Bei der Auswahl der Spieler/Innen kann ich nicht mitreden, aber vielleicht schickst du dem Nationaltrainer(ich habe keine Ahnung, wer das aktuell ist) einfach mal deine Liste mit den besten Leuten. Vielleicht sind da irgendwelche drauf, welche beim Verband unter dem Radar durchgingen.



Da die Topteams der letzten Jahre jedoch national nicht mehr so unbestritten sind, wie bis vor 2-3 Jahren, kann ich mir Vorstellen, dass es einfach keine besseren Leute gibt und man auf bessere Zeiten hinarbeiten muss.
Klartext 194.230.145.161
2023-02-06 11:27:26
Ja habe ich. Läuferische und körperliche Defizite dann was noch schlimmer ist Stocktechnik war ja so was von miserabel und was für ein Spielsystem haben Sie ??? Ich frage mich echt warum nicht die besten U19 Spielerinnen aufgeboten werden

das gibt es in keinem Land ausser der Schweiz und warum setzt man auf einen Head der nichts vorweisen kann ( ausser J&S Kurse )

Wir sind in der Entwicklung nicht nur stehen geblieben sondern laufen retour. Es braucht im Staff Krampfer und Arbeiter und nicht die Mäpplicoaches
83.137.25.200
2023-02-06 10:22:31
@Klartext: Hast Du die Spiele gesehen?
Klartext 194.230.145.161
2023-02-06 08:39:40
Wie lange darf der Staff noch wursteln ? Gleiche gilt bei der U17
dävubern 84.226.233.233
2022-11-05 10:21:23
die unterscheide sind extrem - einige spielen bereits in der nla und ander noch in der u17
Dan Rifter 178.197.212.222
2022-11-05 00:20:17
Unihockey-Incel rächt sich per Klartext an den Frauen, die ihn verschmähen.
Xy 84.226.233.233
2022-11-04 17:28:00
@klartext - 2 von 3 spielen wurden gewonnen… da kann man nicht so eine kritik schreiben.
Fan 83.137.25.200
2022-11-02 08:40:53
Immerhin hat man gegen Finnland und Tschechien gewonnen. Schweden war mit vielen 2004er, davon 4 Weltmeisterinnen vom September am Start.
unihockey 91.213.136.133
2022-11-02 08:35:13
Jahrgangsprobleme? viel zu viele zu junge Spielerinnen
Klartext 194.230.145.19
2022-11-01 16:05:27
Goalieproblem vorallem Florin spielte ganz schwach da kann man den „best player „ auch als seitenhieb sehen

Spielerinnen physisch und technisch ganz schwach da kommt nichts gutes nach
Seite 1 von 8

Community Updates

Tabellen

1.Ad Astra Obwalden+1012.000
2.UHC Thun+1811.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+209.000
4.Floorball Fribourg+48.000
5.Ticino Unihockey+17.000
6.UHT Eggiwil+06.000
7.UHC Lok Reinach-106.000
8.Unihockey Limmattal-55.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola+34.000
10.UHC Grünenmatt-103.000
11.I. M. Davos-Klosters-141.000
12.UHC Sarganserland-170.000
1.Waldkirch-St. Gallen+129.000
2.UH Lejon Zäziwil+118.000
3.Unihockey Basel Regio+106.000
4.Nesslau Sharks+46.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+34.000
6.Floorball Uri-14.000
7.UH Appenzell-43.000
8.UH Zulgtal Eagles-112.000
9.Visper Lions-132.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-111.000

Quicklinks