18.
06.
2019
International | Autor: Güngerich Etienne

IFF krebst zurück

Die Reaktionen auf die neue Regel bezüglich Einheit von Griffbändern und Stöcken waren so heftig, dass der IFF nun um eine «Bedenkzeit» bittet und die Sache noch einmal analysieren will.

IFF krebst zurück Präsident Tomas Eriksson und Generalsekretär John Liljelund machen einen Rückzieher. (Bild: Michael Peter)

Letzte Woche gab der IFF die neue «Griffband-Regel» bekannt. Diese sah vor, dass das Griffband und der Unihockeystock künftig vom selben Hersteller sein sollten. Die Unihockey-Community lief in den sozialen Medien Sturm, die Reaktionen waren zum Teil heftig. Allen voran, weil IFF-Generalsekretär John Liljelund gegenüber schwedischen Medien zugab, dass dieser Entscheid vorab kommerzielle Hintergründe habe.

Ab dem 1. Juli 2021 hätten die neuen Vorgaben nach einer einjährigen Probezeit endgültig angewendet werden sollen. Dass die Regel - vor allem in den unteren Ligen - nur schwer umsetz- und kontrollierbar ist, hat nun wohl auch der IFF eingesehen. So teilt der Weltverband heute mit, dass man die Sache noch einmal überdenken möchte. «Unser Entscheid löste eine heftige Debatte mit vielen negativen Rückmeldungen aus der Unihockeywelt aus. Der IFF betrachtet es als nötig, in dieser Sache ein Time-Out zu nehmen und das Ganze noch einmal zu überdenken. Wir wollen noch einmal alle Auswirkungen eines solchen Entscheides ausgiebig abwägen», wird Generalsektretär Liljelund zitiert.

Der IFF wird mit den Interessensgruppen weitere Diskussionen führen und noch vor dem September-Meeting mit einem neuen Vorschlag an das Central Board herantreten.

 

Der 32-jährige Schwede Kim Nilsson erhält von Innebandymagazinet die Auszeichnung als bester Unihockeyspieler der Welt für das Jahr 2020. Mit Pascal Meier und Jan Zaugg... Kim Nilsson ist der Beste
Der Slowake Roman Faith war im Mai 2019 der zweitbeste Skorer der A-Division an der U19-WM in Halifax, noch vor Top-Spielern wie Filip Eriksson, Filip Forman oder Filip... Slowakisches Multitalent
Die 27-jährige Eliska Krupnova, Stürmerin von Pixbo Wallenstam und Tschechiens Frauen-Nationalmannschaft, wurde zur weltbesten Unihockeyspielern des Jahres 2020 gekürt. Sie... Krupnova ist die Beste
Der 41-jährige Schweizer Remo Hubacher ist Anfang August überraschend von seinem Amt als Nationaltrainer Deutschlands zurückgetreten. Als Nachfolger konnte ein Finne... Neuer Nationaltrainer für Deutschland

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks