25.
12.
2019
International | Autor: unihockey.ch

Schweiz rückt auf Rang 2 vor

Mit dem Gewinn der Silbermedaille an der WM in Neuenburg überholen die Schweizer Frauen Finnland und liegen neu auf dem zweiten Rang der IFF-Weltrangliste. Die grössten Rangverschiebungen gab es im hinteren Bereich - Malaysia gewinnt sechs Plätze, die USA und Holland rutschen ab.

Schweiz rückt auf Rang 2 vor Mit dem Finaleinzug in Neuenburg überholt die Schweiz in der Weltrangliste Finnland. (Bild: Dieter Meierhans)

Die IFF-Weltrangliste basiert auf dem Abschneiden an den beiden letzten Weltmeisterschaften. Für die Nationen, die es nicht an die WM geschafft haben, werden die Qualifikationspartien und andere von der IFF anerkannte Events (z.B. die SEA-Games in Asien, African Cup) in die Wertung einbezogen.

Schweden bleibt natürlich die Nummer 1 - dahinter überholt die Schweiz Finnland und liegt neu auf dem zweiten Platz. Die Slowakei und Polen ziehen an Lettland vorbei, Deutschland bleibt in den Top 8.

Die Frauen-Weltrangliste nach der WM 2019 in Neuenburg

Ränge 11-20

Ränge 21-30

 

Nach Veera Kauppi bei den Frauen ist nun auch der weltbeste Spieler bei den Männern gekürt: Verteidiger Tobias Gustafsson, der im WM-Final gegen Finnland anderthalb Minuten... Tobias Gustafsson zum weltbesten Spieler gewählt
Veera Kauppi gewinnt zum dritten Mal die Wahl zur besten Unihockeyspielerin der Welt. Mit Flurina Marti und Lara Heini sind auch zwei Schweizerinnen in den Top Ten vertreten. Veera Kauppi ist die Beste
Eine 18-jährige Gymnasiastin aus Winterthur liess Tschechien im WM-Viertelfinal zittern. Mit zwei Toren sorgte Anna Habersatter dafür, dass Dänemark den grossen Favoriten... Habersatter ärgert Tschechien
Der Benlose FC gewinnt in Dänemark einen taktisch geprägten Final gegen die Frederikshavn Blackhawks und kürt sich damit zum Meister. Bei den Frauen konnte sich Kopenhagen... Meister in Dänemark gekürt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks