27.
12.
2020
International | Autor: Streiter Constantin

Slowakisches Multitalent

Der Slowake Roman Faith war im Mai 2019 der zweitbeste Skorer der A-Division an der U19-WM in Halifax, noch vor Top-Spielern wie Filip Eriksson, Filip Forman oder Filip Langer. Nun hat er an der Eishockey U20-WM das entscheidende Tor gegen die Schweiz geschossen.

Slowakisches Multitalent Roman Faith an der letzten U19-WM gegen drei Dänen. (Bild: IFF Floorball)

Der 18-jährige Roman Faith hat am ersten Weihnachtstag den Schweizer U20-Eishockeyanern die Bescherung gründlich vermiest: Mit 0:1 unterlagen sie im ersten Gruppenspiel der WM in Edmonton trotz deutlich mehr Toschüssen dem Team aus der Slowakei, Faith erzielte das einzige Tor der Partie.

Bereits im Mai 2019 sorgte er an einer Weltmeisterschaft in Kanada für Aufsehen, nämlich in Halifax an der U19-WM im Unihockey. Die Slowakei kam damals auf den 6. Platz und stellte mit Faith den zweitbesten Skorer des Turniers - bei 11 von 20 slowakischen Toren hatte er den Stock im Spiel, 8 Tore und 3 Assists waren es in 4 Spielen. Damit überflügelte er in der A-Division alle anderen Spieler bis auf Falun-Stürmer Victor Wettergren, der mit 13 Punkten (aber auch einem Spiel mehr als Faith) Turnier-Topskorer wurde. Dabei gehörte Faith noch nicht einmal zum ältesten Jahrgang der WM.

Eigentlich wollte der Stürmer diesen Sommer in eine der kanadischen Junioren-Ligen wechseln, doch Corona durchkreuzte diese Pläne. Nun stürmt er in der um einige ausländische Teams erweiterten österreichischen Liga ICEHL für die Bratislava Capitals, nachdem er seit seiner Jugendzeit in Kosice Eishockey und Unihockey gespielt hatte und in Kosice das Sportgymnasium absolvierte. Beide Sportarten wird er jedoch voraussichtlich nicht mehr bestreiten können, wie er im Oktober in einem Interview dem slowakischen Verband verriet.

Nach Veera Kauppi bei den Frauen ist nun auch der weltbeste Spieler bei den Männern gekürt: Verteidiger Tobias Gustafsson, der im WM-Final gegen Finnland anderthalb Minuten... Tobias Gustafsson zum weltbesten Spieler gewählt
Veera Kauppi gewinnt zum dritten Mal die Wahl zur besten Unihockeyspielerin der Welt. Mit Flurina Marti und Lara Heini sind auch zwei Schweizerinnen in den Top Ten vertreten. Veera Kauppi ist die Beste
Eine 18-jährige Gymnasiastin aus Winterthur liess Tschechien im WM-Viertelfinal zittern. Mit zwei Toren sorgte Anna Habersatter dafür, dass Dänemark den grossen Favoriten... Habersatter ärgert Tschechien
Der Benlose FC gewinnt in Dänemark einen taktisch geprägten Final gegen die Frederikshavn Blackhawks und kürt sich damit zum Meister. Bei den Frauen konnte sich Kopenhagen... Meister in Dänemark gekürt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks