13.
06.
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Alexander Rudd zurück in die SSL

Alexander Rudd hat nach einem Jahr Unterbruch wieder einen Verein in der SSL gefunden. Der schwedische Superstar, der 2021/22 bei Ad Astra Sarnen in der NLA spielte, wechselt zum Aufsteiger Gävle.

Alexander Rudd zurück in die SSL Alexander Rudds Abenteuer in der Schweiz ist definitiv vorbei. (Bild: Michael Peter)

Vor einem Jahr sorgte Ad Astra Sarnen mit der Verpflichtung von Alexander Rudd für grosse Schlagzeilen. Der Schwede - zweifelsohne einer der besten Stürmer der Welt - hatte in seinem Heimatland mit diversen Eskapaden für Aufsehen gesorgt und wurde von einem Gericht wegen dem Besitz von illegalen Substanzen zu einer Bewährungsstrafe von 75 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Somit bot sich ein Neustart auf "neutralem Terrain" an - also ein Wechsel ins Ausland.

Doch auch in der NLA verlief nicht alles wie erhofft. Nach einem guten Saisonstart mit zwei Siegen fiel Sarnen in eine Negativspirale. Der Vertrag von Trainer Mikael Öhman wurde bereits im November aufgelöst. Öhman war einer der Hauptgründe für den Wechsel von Alexander Rudd gewesen. Der Spieler selbst blieb noch bis im Frühling 2022 in der Schweiz, während den Playouts verliess aber auch er den Kanton Obwalden frühzeitig. Aufgrund gesundheitlicher Probleme wurde sein Vertrag frühzeitig aufgelöst.

Nun ist Alexander Rudd zurück in der SSL: Der Aufsteiger Gävle gab die Verpflichtung des zweifachen Weltmeisters (2012 und 2014) bekannt. Dabei hatte Rudd noch vor wenigen Wochen verkündet, Gävle sei der "letzte Verein, für den er spielen wolle" - er begann seine Karriere bei Sandvikens AIK, dem Lokalrivalen von Gävle. Spektakuläre Transfers gehören bei Rudd also irgendwie dazu: 2014 wechselte er nach seinen drei ersten SSL-Saisons bei Falun ausgerechnet zum grössten Konkurrenten Storvreta.

 

maverick

16:24:31
20. 06. 2022
555

maverick

16:24:31
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:23:59
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:23:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:23:45
20. 06. 2022
555

maverick

16:23:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:23:27
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:23:21
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:22:47
20. 06. 2022
555
Seraina Fitzi holt sich in der F-Liiga mit TPS Turku den Sieg im alles entscheidenden 7. Finalspiel gegen Titelverteidiger PSS. Céline Stettler und Jelena Zurbriggen gehen... Einmal Gold und fünfmal Silber
Die Frauen von Pixbo Wallenstam ziehen in den SSL-Final ein und treffen dort auf den Titelverteidiger, das Team Thorengruppen. Bei den Männern endet das 7. und entscheidende... Heini, Marti und Bürki im SSL-Final!
Växjö führt im Halbfinal der SSL Männer gegen Kalmarsund mit 2:1 Siegen, während Falun gegen Storvreta die ersten drei Spiele gewinnen konnte. Bei den Frauen stossen die... Nur Maurer und Fitzi in Führung

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks