18.
05.
Schweden | Autor: Güngerich Etienne

Helsingborg schnappt sich Sebek

Der FC Helsingborg wird die nächste Saison mit einem veränderten Gesicht in Angriff nehmen. Zuletzt gab der letztjährige Viertelfinalist die Verpflichtung von Daniel Sebek bekannt, der beim SV Wiler-Ersigen ausgemustert wurde.

Helsingborg schnappt sich Sebek Daniel Sebek zieht es weiter nach Schweden. (Bild: Hinz Wilfried)

Drei Saisons spielte Daniel Sebek für den SV Wiler-Ersigen, erzielte dabei 50 Skorerpunkte (28+22) und wurde mit dem SVWE zwei Mal Schweizer Meister. Im diesjährigen Superfinal brachte er sein Team mit dem wichtigen 3:5 wieder heran und war mit einem weiteren Assist massgeblich an der Wende, die zu Wilers elftem Meistertitel führte, beteiligt. Trotzdem teilte der SVWE vor ein paar Wochen mit, dass der Vertrag des tschechischen Nationalspielers nicht verlängert werde und er sich einen neuen Klub suchen könne.

Umbruch in Helsingborg

Diesen hat Sebek nun in Schweden beim FC Helsingborg gefunden. Genau von diesem Verein verpflichtete Wiler kürzlich Daniel Johnsson. Dieser ist wie Sebek ein linker Flügel und Rechtsausleger. Der eine Daniel soll also den anderen Daniel ersetzen, könnte man meinen.

Doch Helsingborgs Sportchef Juha Kivilehto winkt ab: «Die zwei Spieler kann man nicht miteinander vergleichen. Sebek ist vor allem physisch stark und verfügt über eine hervorragende Arbeitsmoral. Er ist mehr ein Zweiweg-Flügel, als eine reiner Skorer. Offensiv hat er Potential, aber es wäre verwegen, von ihm 50 Tore zu erwarten.»

Entstanden ist der Kontakt durch den tschechischen Nati-Kollegen Patrick Suchanek, der zu Helsingborg zurückkehrt. «Ich weiss, dass es sehr schwierig wird, mich in der SSL durchzusetzen. Aber ich bin bereit für diese Herausforderung und werde hart dafür arbeiten», sagt Sebek.

Neben den beiden Tschechen hatte Helsingborg auch schon Finnlands Weltmeister-Center Nico Salo von Classic Tampere verpflichten können. Dafür verlassen neben Johnsson unter anderem auch Hampus Dargren (Köniz) und der ehemalige Ersiger Jami Manninen (zurück zu Happee) den Verein.

 

Während einer Routine Polizeikontrolle wurde Storvreta-Spieler Alexander Rudd mit zu viel Alkohol am Steuer erwischt. Der SSL-Verein hat bereits Konsequenzen gezogen. Zu hoher Alkoholpegel
Johan Samuelsson spricht mit uns über die bisherige EFT und die Gründe, warum er seit einigen Monaten mit einer Schutzbrille spielt. Von Edelreservisten und Schutzbrillen
Kurz vor dem Start der Euro Floorball Tour in Kirchberg vermeldet Schweden Veränderungen in seinem Kader. Simon Palmén und Rikard Eriksson ersetzten Johannes Larsson und... Eriksson und Palmén rücken nach
In der letzten Runde vor der Nationalmannschaftspause ging es in Schweden noch einmal hektisch zu und her. Wieder einmal stand ein übles Foul im Vordergrund der Geschehnisse.... SSL Söldner-Check

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen86:4729
2.Floorball Köniz89:5726
3.Tigers Langnau79:6024
4.UHC Alligator Malans75:6321
5.Grasshopper Club Zürich93:6518
6.Zug United70:7714
7.HC Rychenberg Winterthur66:8114
8.Waldkirch-St. Gallen66:8614
9.Chur Unihockey54:7813
10.Kloten-Bülach Jets62:7710
11.UHC Uster59:749
12.UHC Thun51:856
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio79:4729
2.Ad Astra Sarnen77:5622
3.Unihockey Langenthal Aarwangen59:4522
4.Floorball Thurgau70:5221
5.Floorball Fribourg57:4520
6.UHC Sarganserland61:6514
7.UHC Grünenmatt48:5811
8.Ticino Unihockey57:7211
9.RD March-Höfe Altendorf50:6710
10.I. M. Davos-Klosters54:698
11.Regazzi Verbano UH Gordola44:628
12.Pfannenstiel Egg36:544
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf59:2131
2.UHC Laupen ZH67:2923
3.FB Riders DBR45:3520
4.Unihockey Basel Regio49:4720
5.Mendrisiotto Ligornetto42:5418
6.UH Lejon Zäziwil45:5413
7.Floorball Uri34:606
8.UHC Trimbach32:731

Quicklinks