Schweden - Finnland 3:2 (0:2; 2:0; 1:0)

Scandinavium Göteborg (SWE) - 12044 Zuschauer - SR: Cerny/Janousek (CZE)

Tore: 00:26 Jani Kukkola (Jani Kivilehto) 0:1, 19:02 Risto Tollikko (Eemelin Salin) 0:2, 21:02 Mattias Samuelsson (Johan Samuelsson) 1:2, 37:22 Robin Nilsberth (Kim Nilsson) 2:2, 47:00 Henrik Stenberg (Johan Samuelsson) 3:2

Strafen: 23:22 Patrik Malmström 2', 35:38 Tero Tiitu 2'

Schweden: Patrick Aman; Jonas Adriansson, Martin Östholm; Robin Nilsberth, Mattias Samuelsson; Rasmus Sundstedt, Anton Karlsson; Mattias Wallgren; Patrik Malmström, Karl Johans Iraeus, Kim Nilsson; Rasmus Enström, Johan Samuelsson, Henrik Stenberg; Alexander Galante Carlström, Alexander Rudd, Emil Johansson; Jonas Svahn, Joel Kanebjörk

Finnland: Eero Kosonen; Janne Lamminen, Jani Kivilehto; Tatu Väänänen, Risto Tollikko; Nico Salo , Lauri Stenfors; Mikael Lax; Lauri Kapanen, Jani Kukkola, Mika Moilanen; Eemelin Salin, Oscar Hänninen, Rickie Hyvärinen; Tero Tiitu, Miko Kohonen, Miko Kailiala; Jami Manninen, Kari Koskelainen

Bemerkungen:

Livestream:

Bestplayer: Alexander Rudd / Jani Kukkola

MVPKim Nilsson (Schweden). Damit haben die Zürcher Grasshoppers weiterhin den besten Spieler der Welt unter Vertrag.
All-Star-TeamTor: Mike Trolle (Dänemark) / Abwehr: Tatu Väänänen (Finnland), Martin Östholm (Schweden) / Center: Jani Kukkola (Finnland), Rasmus Enström (Schweden), Kim Nilsson (Schweden).
60.00Aus, aus, aus, das Spiel ist aus. Schweden ist zum achten Mal Weltmeister. Und die Schweden freuen sich wie kleine Kinder. Der Druck war riesig, sie haben ihm stand gehalten. Gratulation an das Tre-Kronor-Team.
59.33Rickie Hyvärinen hat die Chance. Ein Finne, der nie Schweden verlassen hat. Wäre das eine Geschichte gewesen.
59:05Kosonen ist wieder draussen.
59.Die Finnen "vertublen" ihr sechs-gegen-fünf Überzahlspiel mit einem ärgerlichen Fehlpass. Schweden holt sich den Ball zurück. Nun hilft wohl nur noch ein kleines Wunder.
58:13 Timeout FINPetri Kettunen nimmt sein Timeout. Goalie Kosonen wird wohl danach sein Tor verlassen.
57.Eben wurde die Zuschauerzahl bekannt: 12'044. Wir vermuten, das heisst ausverkauft.
56.Der Churer Kari Koskelainen wurde mittlerweile durch den ehemaligen Alligator Jami Manninen ersetzt. Beide sind übrigens Zimmerkollegen an dieser WM.
55.Aman hält nun Schweden im Spiel. Finnland kommt zu Chancen. Das wird noch heiss hier. Okay, es ist ja schon.
52.Was für eine Spannung. Hin und her wogt das Geschehen. So stellt man sich einen Final vor. Wir leiden ein wenig mit Finnland. Schon wieder einen 2:0-Vorsprung verspielt.
47.00 Tor SWEDas Scandinavium steht Kopf: Henrik Stenberg erzielt das 3:2. Auf einen Holperball reagiert er am schnellsten.
46.Mittlerweile ist auch Kari Koskelainen bei Finnland im Spiel. Zusammen mit Kohonen und Tiitu bildet er so etwas wie eine "Alt-Herren-Linie".
WiederanpfiffEs geht weiter im dritten Drittel. Wir sind gespannt, ob dies auch das letzte ist.
DrittelsendeDie Finnen haben ihren Vorsprung verspielt, die Schweden sind zurück. So will man es haben - die WM wird im letzten Drittel des Finals entschieden. Von uns aus hätten die Finnen aber auch noch führen dürfen.
40.00Es bleibt beim 2:2.
37:22 Tor SWEDa ist der Ausgleich. Robin Nilsberth trifft mit einem Weitschuss.
37'Riesenbock der tschechischen Schiedsrichter. Es sass kein Finne auf der Strafbank... unglaublich. Aber immerhin spielten die Finnen nur zu viert. Und das in einem WM-Final... Tiitu wird nun rausgeschickt.
35:38 Strafe FINNun darf Schweden auch noch im Powerplay spielen. Rasmus Sundstedt provozierte, wie zuvor Kivilehto mit einem Rush eine Strafe.
35.Schweden habe keinen Plan B, da es seit Monaten in den gleichen Formationen spiele, hiess es im Schweizer Lager vor dem Halbfinal. Das hat was Wahres. Die Frage ist nun einfach: Reicht nicht einfach nur der eine Plan? Finnland wackelt, Schweden drückt und drückt. Wenn wir das richtig gesehen haben, traf Schweden vorher den Pfosten.
30.Cerny/Janousek haben nun sogar einen schwedischen Treffer aberkannt, da sie ein schwedisches Foul gesehen haben. Die Tormusik wurde schon eingespielt...
29.Schweden drückt, die Ahhhs und Ohhs nehmen zu. Die schwedischen Zuschauer sind mit den tschechischen Schiedsrichter nicht zufrieden. Aber zu Schiedsrichtern sagen wir besser nix mehr...
26.Die Strafe hat Schweden souverän überstanden.
23.22 Strafe SWEJuha Kivilehto provoziert mit seinem Rush eine Strafe. Patrick Malmström hatte ihn unsanft gebremst.
21.02 Tor SWEDa ist auch schon der schwedische Anschlusstreffer. Einen finnischen Fehlpass haben die Schweden buchstäblich "reingearbeitet". Mattias Samuelsson war der Torschütze.
WiederanpfifEs geht weiter hier.
DrittelspauseAber grundsätzlich sieht es so aus, wenn man die Schweden aus ihrer Komfortzone bringen will. Und wenn das mit dem finnischen Husarenstreich aufgehen sollte, sagen wir einfach mal, dass es an der Schoggi liegt, die wir Finnlands Coach Petri Kettunen im Verlauf dieser Woche überreicht haben.
DrittelsendeTraumstart für Finnland. Kurz nach Anpfiff und vor der Pause erzielen sie sogenannt psychologisch wichtige Tore. Schweden wirkt ratlos, aber nicht zu vergessen: Im Gruppenspiel führte Finnland auch schon mal 2:0 und verlor dann 2:5... Wir sind gespannt, was sich Schwedens Headcoach Jan-Erik Vaara einfallen lässt.
20.00Es bleibt beim 2:0 für Finnland.
19.02 Tor FINMitten in die schwedische Druckphase erzielt der aufgerückte finnische Verteidiger Risto Tolliko das 2:0. Herrlich wurde er von unserem Liebling Eemeli Salin lanciert.
18.Anton Karlsson ist bei den Schweden übrigens mit dabei. Der Verteidiger, der sich gestern gegen die Schweiz eine rote Karte eingehandelt hat, kann entgegen der ersten Infos doch ran.
15'Schweden wirkt tatsächlich etwas nervös. Wer hätte das gedacht. Die Finnen haben sie tatsächlich aus ihrer Komfortzone gedrückt, so wie das die Schweizer gestern machen wollten. Und das alles ohne brachiales Körperspiel.
13'Ein seltenes Erlebnis: Tatu Väänänen spielt einen Fehlpass. Aber ohne Folgen. Immer noch 1:0 für Finnland. Schweden findet einfach keine Lücken. Unglaublich wie viele Schüsse die Finnen blocken.
8'Die Finnen, welche wir gestern Abend noch angetroffen hatten, waren gar nicht optimistisch eingestellt vor dem Final. Sie befürchteten eine ähnliche Abreibung, wie sie die Schweizer erhalten hatten im Halbfinal. Aber bis jetzt sieht das sehr gut aus aus finnischer Sicht. Schweden hat die Löcher in der finnischen Abwehr noch nicht gefunden.
6'Die Schweden drücken, doch Finnland steht recht gut in der Abwehr.
3'Geht das ab hier auf den Rängen. Eine Armee aus Klatschpappen. Was für eine Ambiance.
1'So etwas nennt man dann, "das Spiel ist lanciert". Ein perfekter Start für die Finnen im Duell mit dem Erzrivalen.
0:26 Tor FINDas ging aber rasch. Jani Kukkola bringt Finnland schon nach 26 Sekunden in Führung. Ausgerechnet Kukkola, der im nahen Helsingborg spielt...
AnpfiffDas Spiel hat begonnen.
Vor dem SpielWillkommen zum WM-Final i Innebandy. Es vibriert im restlos ausverkauften Scandinavium.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks