SV Wiler-Ersigen - Grasshopper Club Zürich 11:6 (3:1; 4:1; 4:4)

Wankdorfhalle, Bern - 3200 Zuschauer - SR: Kronenberg/Kronenberg

Tore: 02:41 Daniel Johnsson (Tatu Väänänen) 1:0, 07:32 Joël Rüegger 1:1, 08:09 Matthias Hofbauer (Dave Wittwer) 2:1, 13:22 Daniel Johnsson (Nicola Bischofberger) 3:1, 25:02 Marco Louis (Matthias Hofbauer) 4:1, 26:12 Deny Känzig (Claudio Mutter) 5:1, 31:59 Jan Bürki (Marco Louis) 6:1, 37:33 Matthias Hofbauer (Marco Rentsch) 7:1, 38:55 Claudio Laely (Emil Julkunen) 7:2, 42:02 Matthias Hofbauer (Marco Rentsch) 8:2, 47:00 Emil Julkunen (Joël Rüegger) 8:3, 51:06 Pritzbuer von (Dominik Alder) 9:3, 52:43 Nico Scalvinoni (Andreas Honold) 9:4, 54:08 Claudio Laely (Emil Julkunen) 9:5, 56:49 Dominik Alder (Marco Louis) 10:5, 57:51 Nico Scalvinoni (Emil Julkunen) 10:6, 58:07 Claudio Mutter (Deny Känzig) 11:6

Strafen: 16:49 Michael Zürcher 2', 38:40 Jan Bürki 2', 43:52 Luca Graf 2', 45:37 Dave Wittwer 2', 53:35 Claudio Mutter 2', 59:40 Emil Julkunen 2'

SV Wiler-Ersigen: Nicolas Wolf; Nicola Bischofberger, Tatu Väänänen; Dave Wittwer, Jan Bürki; Daniel Sesulka, Lukas Meister; Daniel Johnsson, Claudio Mutter, Deny Känzig; Matthias Hofbauer, Marco Louis, Marco Rentsch; Simon Laubscher, Pritzbuer von, Dominik Alder

Grasshopper Club Zürich: Pascal Meier, Pascal Meier; Julian Müller, Luca Graf; Moritz Mock, Roberto Vizzini; Alain Kaiser, Andreas Honold; Claudio Laely, Fabrice Göldi, Joël Rüegger; Daniel Steiger, Emil Julkunen, Michael Zürcher; Nico Scalvinoni, Florian Wenk, Beni Reusser; Cyril Zolliker

Das Spiel ist aus! Das Spiel ist aus! Wiler-Ersigen holt sich verdient den Cupsieg 2018. Während zwei Dritteln kam GC kaum zu Torchancen. Wiler liess erst im Schlussdrittel defensiv etwas nach, ohne jemals Gefahr zu laufen, das Spiel noch zu verlieren. Wir verabschieden uns von Ihnen und gehen auf Stimmenfang bei den Akteuren.
60'GC jubelt, doch der Treffer wird annuliert da GC mit einem Mann zu viel auf dem Feld stand - Wechselfehler, 2-Minuten-Strafe.
60'Letzte Minute im Wankdorf.
59'Die Wiler-Fans erheben sich und feiern ihre Mannschaft.
Tor SVWE! ... doch es folgt postwendend das 11:6
Tor GC!Scalvinoni verkürzt nochmals auf 6:10.
58'GC weiter ohne Torhüter
Tor SVWE! Doch es kommt so, wie es meistens kommt: Alder trifft ins leere Tor und macht das Stängeli perfekt.
57'GC mit viel Ballbesitz, aber Wiler steht hinten weiterhin sehr kompakt.
56'Die Hoppers nehmen den Torhüter raus.
56'Timeout GC
Tor GC!Tatsächlich ist GC auch im dritten Überzahlspiel erfolgreich! Nach dem Treffer von Laely steht es nur noch 9:5
54'GC kann nun noch einmal Powerplay spielen
Tor GC!Scalvinoni verkürzt auf 4:9
53'Offizielle Zuschauerzahl: 3'200 Zuschauer - das Spiel ist ausverkauft!
Tor SVWE! Schöner Spielzug von Alder auf Tino von Pritzbuer, der zum 9:3 trifft.
Tor GC!Tatsächlich - zweites Powerplay für GC, zweiter Treffer. Julkunen geniesst vor dem Wiler-Tor einige Freiheiten und umkurvt Wolf gekonnt.
46'... vielleicht macht es ja GC besser. Wittwer kriegt die nächste Strafe in diesem Spiel.
46'Vielleicht der einzige Makel am Wiler-Spiel heute: das Powerplay ist nicht wirklich gefährlich.
44'Graf hält Hofbauer regelwidrig zurück und muss für zwei Minuten auf die Strafbank.
Tor SVWE! Matthias Hofbauer spaziert durch die GC-Abwehr und schiebt den Ball zum 8:2 ins Tor.
41'Das dritte Drittel läuft - was liegt hier für GC noch drin?
Ende 2. DrittelWiler macht hier heute Abend fast alles richtig. Die GC-Verteidigung steht aber bei einigen Toren auch ziemlich neben den Schuhen. 7:2 für Wiler lautet das klare Verdikt nach zwei Dritteln. Die Zuschauer eilen zu den Getränkeständen - auch wir gönnen uns eine kurze Pause.
Tor GC!Bürki spielt den Ball mit der Hand und muss auf die Strafbank. Das GC-Powerplay dauert gerade mal 15 Sekunden: Claudio Laely trifft auf Pass von Julkunen!
Tor SVWE! Im Gegenzug macht es Wiler besser. Rentsch auf Hofbauer, dieser befördert den Ball ins linke Lattenkreuz.
38'Rüegger wird in die Tiefe geschickt, doch Wolf reagiert glänzend.
36'Das Spiel flacht gerade ziemlich ab. GC kann nicht, Wiler muss nicht.
Tor SVWE! Schön gemacht von den Grün-Weissen. Louis könnte selber schiessen, legt aber für den aufgerückten Bürki ab - 6:1!
30'Gefährlicher Ablenker von Rüegger vor Wolf, doch der Ball geht neben das Tor.
28'Im Moment ist der Blick ins Geschichtsbuch die einzige Hoffnung für GC: Vor einem Jahr lag man im zweiten Drittel sogar mit 1:6 zurück und drehte das Spiel noch. Wiler macht aber einen sehr souveränen Eindruck. Von GC kommt offensiv fast gar nichts.
Tor SVWE! Wiler doppelt nach. Mutter lanciert Deny Känzig mit einem Zuckerpass, dieser muss nur noch einschieben.
Tor SVWE! Kaum haben wir den Keeper mit Komplimenten eingedeckt, schlägt es hinter ihm ein. Hofbauer und Louis können sich zum 4:1 kombinieren. Einmal mehr hinterlässt die GC-Verteidigung nicht den besten Eindruck.
25'Wieder Meier! Der GC-Schlussmann ist im Moment der besten Akteur seines Teams und verhindert ein höheres Resultat.
25'Känzig mit einem gefährlichen Abschluss, Meier mit gutem Reflex.
24'Zwei gute Torchancen für Wilers dritte Linie, doch Alder und von Pritzbuer bringen den Ball nicht über die Linie.
21'Die Teams sind zurück auf dem Spielfeld, das zweite Drittel läuft!
PauseDie D- und E-Junioren der beiden Finalteilnehmer liefern sich ein kleines Freundschaftsspiel während der Pause. Unsere Kalorienbilanz wird in die andere Richtung getrieben - es gibt ein Stück Kuchen. Der Wiler-Nachwuchs entscheidet das Pausenspiel mit 2:1 für sich.
Ende 1. DrittelPause im Wankdorf! Das Spiel startete spektakulär, in den ersten acht Minuten gab es drei Tore. Wiler-Ersigen hat fast alles im Griff, nur der Gegentreffer dürfte Nicola Bischofberger noch einige Zeit lang aufregen. Fazit nach 20 Minuten: Wiler defensiv sehr solid, GC verwundbar wenn die Grün-Weissen direkt spielen.
19'Das Überzahlspiel war jetzt nicht gerade das Gelbe vom Ei, GC übersteht die Strafe relativ souverän.
17'Michael Zürcher muss für einen Stockschlag auf die Strafbank, Powerplay Wiler-Ersigen!
16'Wieder lässt sich die GC-Hintermannschaft mit zwei Direktpässen aushebeln, Alder schliesst direkt ab, doch GC-Hüter Meier rettet mit einem echten Big Save.
Tor SVWE! Ganz anders bei GC: Bischofberger kann Johnsson fünf Meter vor dem Tor völlig frei anspielen, der lässt sich nicht zwei Mal bitten und erhöht auf 3:1!
13'Der grün-weisse Riegel steht, Wiler hat den Gegner unter Kontrolle und führt verdient.
10'Johnsson packt ein erstes Mal den Zorro aus, scheitert aber an Meier. Im Gegenzug fast der Ausgleich - wir werden hier bestens unterhalten.
Tor SVWE! Hofbauer bringt Wiler nur eine halbe Minute nach dem Ausgleich mit 2:1 in Führung! Ein Weitschuss und viel Verkehr vor GC-Goali Meier, da zappelt der Ball im Netz.
Tor GC!Bischofberger lässt sich den Ball im Spielaufbau abluchsen, Rüegger bedankt sich und gleicht zum 1:1 aus.
8'Wilers erste Linie kombiniert sich quer durch die GC-Reihen, Mutters Schuss geht aber daneben.
7'...kaum gesagt, kommt erstmals die dritte Linie mit Honold, Kaiser, Reusser, Scalvinoni und Wenk zum Einsatz.
6'Für Vizzini kommt nun Andi Honold. Im Gegensatz zu Wiler spielt GC übrigens die ersten Minuten nur mit zwei Linien.
5'GC's Roberto Vizzini macht mit einer Geste Trainer Luan Misini deutlich, dass er nicht mehr spielen kann. Wahrscheinlich hat es ihn irgendwo gezwickt.
Tor SVWE! Ein langer Pass der Bande entlang von Väänänen auf Johnsson, dieser schliesst direkt ab und befördert den Ball unter die Latte. Sah von hier nicht unhaltbar aus...
2'Die SVWE-Verteidiger werden von GC wie erwartet sofort unter Druck gesetzt. Wiler steht deutlich tiefer.
1'Erste Torchance für Claudio Laely.
AnpfiffEndlich! Das Spiel läuft.
VerzögerungZum Glück haben die Animatoren genug Shirts, die mit der T-Shirt-Kanone in die Menge geschossen werden können und zum Bezug eines gesponserten Preises berechtigen...
VerzögerungDas besondere an der Sache ist, dass wir in der Halle gar nicht merken, wo das Problem ist - auf dem Stream des SRF ist hingegen kein Bild zu sehen. Ein paar Techniker müssen aber gerade ziemlich gestresst sein...
VerzögerungAu weia - um die Wankdorfhalle herum gibt es Probleme mit der Stromversorgung. Das erinnert uns doch irgendwie an die Heim-WM 2012... Das Spiel beginnt erst in 10 Minuten!
Gleich geht's los!Wir erheben uns ein weiteres Mal und hören die Nationalhymne.
Gleich geht's los!Licht aus - die Spieler betreten die Halle.
Gleich geht's los!Die Teams stehen bereit zum Einlaufen. Akustisch sind die SVWE-Fans überlegen.
Vor SpielbeginnWiler-Ersigen gewann den Cup letztmals 2013, GC stand seither drei Mal im Final und holte sich den Pokal in den Jahren 2014 und 2017.
Vor SpielbeginnDie Brüder Lukas und Christian Kronenberg werden dieses Spiel pfeifen.
Vor SpielbeginnDas Einschiessen ist vorbei, die Fans werden auf das Spiel eingestimmt und mit ein paar Geschenken von Sponsoren beschenkt. Auch bei diesem Spiel sind kurz vor dem Anpfiff noch zahlreich Plätze frei...!
Vor SpielbeginnIn gut 20 Minuten ist es soweit: Im Cupfinal 2018 treffen Titelverteidiger GC Unihockey und der amtierende Schweizer Meister Wiler-Ersigen aufeinander!

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks