Kloten-Dietlikon Jets - Piranha Chur 1:7 (0:2; 1:2; 0:3)

Saalsporthalle, Zürich - 912 Zuschauer - SR: Keel/Siegfried

Tore: 01:47 Katrin Zwinggi (Nicole Capatt) 0:1, 14:45 Alessandra Schneller (Seraina Ulber) 0:2, 24:45 Flurina Marti (Corin Rüttimann) 0:3, 27:37 Christelle Wohlhauser 1:3, 37:16 Katrin Zwinggi (Mari Aanerud) 1:4, 42:29 Alessandra Schneller (Jana Putzi) 1:5, 43:41 Nicole Capatt (Chiara Gredig) 1:6, 46:14 Mari Aanerud (Flurina Marti) 1:7

Strafen: 23:35 Kassandra Luck 2', 39:03 Luana Rensch 2'

Kloten-Dietlikon Jets: Monika Schmid; Hana Konickova, Luzia Kessler; Tanja Stella, Tanja Bühler; Kassandra Luck, Seraina Zwissler; Ladina Müller, Noemi Enzler; Natalie Martinakova, Isabelle Gerig, Leonie Wieland; Rahel Rieder, Evelyne Ackermann, Christelle Wohlhauser; Michelle Wiki, Julia Suter, Nina Metzger; Natalie Schürpf, Deborah Frei, Lea Suter

Piranha Chur: Jill Münger; Livia Danuser, Flurina Marti; Luana Rensch, Chiara Gredig; Jana Putzi, Katarina Klapitova; Marcia Wick, Corin Rüttimann, Karen Farnes; Mari Aanerud, Nicole Capatt, Katrin Zwinggi; Alessandra Schneller, Anja Dellagiovanna, Seraina Ulber

Sieg PiranhaDas Spiel ist aus! Piranha Chur holt sich mit einem deutlichen 7:1 den Supercup. Wir gehen auf Stimmenfang bei den Direktbeteiligten - der Matchbericht und die Interviews werden in Kürze online sein.
58'Corin Rüttimann lässt Nati-Kollegin Wiki uralt aussehen. Es war allgemein kein besonders geglückter Auftritt der Jets-Kapitänin heute.
56'Noch vier Minuten. Piranha defensiv souverän.
53'Nun etwas weniger Intensität im Spiel. Dietlikon scheint sich auf Schadensbegrenzung zu beschränken. Es sei noch angemerkt, dass Jill Münger grossen Anteil an diesem (sich abzeichnenden) Sieg hat.
52'Wir warten noch auf die offizielle Zuschauerzahl. Der Piranha-Sektor sorgt jedenfalls für eine anständige Geräuschkulisse.
51'Schneller Gegenstoss mit Wick, doch sie setzt den Ball an den Pfosten.
50'Noch zehn Minuten - es scheint nichts zu werden mit dem zweiten Triple innert drei Jahren für die Jets.
48'Seraina Ulber muss gestützt vom Feld, sie scheint sich am Knie verletzt zu haben. Bitte bitte nicht, sagen wir im Jahr der Heim-WM......
47'Jürg Kihm nimmt sein Timeout.
Tor Piranha! Und nun ein herrlich herausgespielter Treffer - Aanerud erhöht auf 7:1. Nun schiessen sich die Bündnerinnen den Superfinal-Frust von der Seele.
46'Das 6:1 ist vielleicht etwas zu deutlich, und die Jets haben dieses Jahr schon zwei Mal einen Rückstand noch gedreht. Doch seien wir ehrlich: Es scheint wirklich kaum vorstellbar, dass Piranha das Ding jetzt noch aus der Hand gibt.
Tor Piranha! Und schon steht es 6:1! Diesmal kann Nicole Capatt aus kurzer Distanz abschliessen.
Tor Piranha! Auch Alessandra Schneller wird zur Doppeltorschützin! Ihr erster Versuch nach einem schnellen Angriff über rechts misslingt ihr gründlich, doch der Ball landet gleich noch einmal auf Schnellers Schaufel und sie stochert ihn über die Linie.
42'Piranha übersteht das Boxplay und kann wieder zu fünft agieren.
41'"Nur" im Boxplay spielt der Dreizack Ulber/Marti/Rüttimann zusammen...
Vor dem 3. DrittelDie Teams sind zurück - welcher Trainer hielt wohl die bessere Kabinenpredigt? Wird Piranha hier nun auf Konter lauern? Nicht zu vergessen: Die Jets starten mit 63 Sekunden Powerplay ins letzte Drittel.
Pause!Die erste Minute Powerplay verstreicht ohne zählbares Ergebnis für den Meister. 4:1 führt Piranha hier nach 40 Minuten!
40'57 Sekunden vor der Pause muss Luana Rensch wegen Stockschlags auf die Strafbank. Erstes Powerplay für die Jets in diesem Spiel!
Tor Piranha! Bitter für die Torhüterin - kurz nach ihrer Heldentat erbt Katrin Zwinggi einen Abpraller und trifft ins leere Tor. Es ist ihr zweiter Torerfolg in diesem Spiel.
37'Was! Für! Ein! Save! Monika Schmid mit einer sensationellen Parade.
36'"Z Bärner Oberland isch schööön" hallt es aus den Boxen - schön finden wir auch dieses Spiel, wo beide Teams munter nach vorne spielen.
35'Noch fünf Minuten im zweiten Drittel - die Jets drücken nun auf den zweiten Treffer.
30'Gute Chance für Chur - schön, wenn man eine Spielerin vom Format einer Seraina Ulber in der dritten Linie bringen kann. Kurz darauf stochert Farnes was das Zeug hält, trifft jedoch mehr gegnerische Stöcke und Beine als den Ball. Auf der Gegenseite Zwissler mit einer guten Aktion. Das Spiel mutiert zum offenen Schlagabtausch.
29'Die Jets wittern ihre Chance, doch Piranha kontert - beides vorerst ohne Tore.
Tor für die Jets!Was für ein Treffer! Nach einem Missverständnis im Spielaufbau zwischen Ulber und Putzi erbt Christelle Wohlhauser und befördert den Ball wunderschön ins Lattenkreuz.
Tor Piranha! Flurina Marti mit einem guten Distanzschuss, viel Verkehr vor Monika Schmid - schon steht es 3:0 für Piranha!
24'Kassandra Luck kassiert wegen Haltens die erste Strafe des Spiels.
24'Piranha setzt sich hinter dem gegnerischen Tor fest - das bedeutet für uns Medienschaffende: Ohren spitzen statt Zuschauen. Von unseren Plätzen ist dieser Bereich direkt unter uns nicht zu sehen...
21'Corin Rüttimann zeigt ihre ganze Klasse, lässt mehrere Gegnerinnen stehen und zieht über das ganze Feld. Der Abschluss dann allerdings zu wenig präzis.
Vor dem 2. DrittelDie Spielerinnen kehren zurück - kehren die Jets auch dieses Spiel? Es wäre die dritte Aufholjagd gegen Piranha in einem Final 2019.
Vor dem 2. DrittelDie Ränge sind leider auch dieses Jahr beim Frauen-Final halbleer. Dafür sind die berüchtigten Westside Devils (Fans des SV Wiler-Ersigen) schon da und rollen ihren Banner aus.
Pause!Es ist übrigens auch in der Saalsporthalle ziemlich heiss...

Pause!Piranha Chur legte los wie die Feuerwehr und ging in der 2. Minute durch Zwinggi in Führung. Gegen Mitte des Drittels kamen auch die Jets besser ins Spiel, es gab auf beiden Seiten zahlreiche Chancen. Schliesslich waren es wieder die Bündnerinnen, die jubelten. Alessandra Schneller erhöhte auf 2:0. Dank gutem Start und einer starken Jill Münger im Tor führt Piranha hier mit 2:0.
20'An Jill Münger ist hier bisher kein Vorbeikommen. Sie lenkt den nächsten Abschluss ins Aus.
18'Die zweite neue Ausländerin bei Chur, Karen Farnes, tritt erstmals in Erscheinung - mit einem Rempler gegen Monika Schmid. Freistoss Dietlikon.
Tor Piranha! Fünf Minuten vor der Pause erhöht Alessandra Schneller auf 2:0! Am Ursprung des Angriffs stand Katarina Klapitova, die diesen Sommer von den Jets zu Piranha wechselte und hier nun erstmals auf ihre ehemaligen Teamkolleginnen antritt.
15'Christelle Wohlhauser und Michelle Wiki mit weiteren Abschlüssen. Die Distanz jedoch zu gross, um Münger ernsthafte Sorgen zu bereiten.
13'Die Jets übrigens weiterhin ohne die prominenten Zuzüge Alice Granstedt und Iza Rydfjäll. Am Czech Open machten die Zürcherinnen dennoch den wesentlich stärkeren Eindruck als Chur - hier ist es nach furiosem Piranha-Start mittlerweile eine ausgeglichene Partie.
11'Marti versucht es nun aus der Distanz - eine so weit ganz attraktive Partie hier!
10'Tanja Bühler schleicht sich in den Slot und kommt zu einem gefährlichen Abschluss! Müller ist mit dem rechten Bein aber sofort zur Stelle.
9'Tatsächlich, Schweizer Meister Dietlikon setzt sich erstmals gefährlich in der gegnerischen Zone fest. Nina Metzger scheitert dann aber aus der Distanz, Jill Münger hatte freie Sicht.
8'Ulber mit dem nächsten Versuch aus der Distanz. Derweil Jürg Kihm innerlich wohl so:

5'Alessandra Schneller macht ihrem Namen alle Ehre, scheitert mit ihrem rasanten Konterlauf aber an Jets-Hüterin Monika Schmid.
3'Die Bündnerinnen, die dieses Jahr im Cupfinal und im Superfinal jeweils nach dramatischem Spielverlauf gegen die Jets verloren haben, machen hier den wesentlich entschlosseneren Eindruck. Dabei hatte man im Churer Umfeld in letzter Zeit probiert, die Favoritenrolle in diesem "ewigen Duell" möglichst deutlich auf die Jets abzuschieben.
Tor Piranha! Katrin Zwinggi kommt fünf Meter vor dem Tor frei zum Abschluss und lässt sich nicht zwei Mal bitten. Schöne Vorarbeit von Nicole Capatt.
1'Das Spiel läuft! Bei Piranha wurde der magische "Dreizack" mit Rüttimann, Ulber und Marti in der ersten Linie aufgelöst. Captina Ulber führt heute die dritte Angriffslinie an. Dafür steht die junge Marcia Wick in den Starting Six.
SpielbeginnBei der fünften Austragung des Supercups heisst die Paarung zum fünften Mal Piranha gegen Dietlikon. Beide Teams haben den Supercup je zwei Mal gewonnen - 2017 und 2018 ging der Pokal an Piranha Chur.

@ hugok 178.197.227.143

23:49:50
31. 08. 2019
Welches Geld? Wessen Geld? Und warum? Gefiel dir das Spiel nicht? Lieber Mendrisio gegen Frauenfeld?

Hugok 77.109.174.64

20:55:26
31. 08. 2019
Langsam aber Sicher muss man sich noch fragen ob man sich das Geld nicht sparen sollte.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks