UHC Alligator Malans - Zug United 5:6 (1:2; 1:2; 3:1)

Sporthalle Wankdorf, Bern - 3200 Zuschauer - SR: Pascal Koch, Benjamin Hohler

Tore: 04:25 Emil Julkunen (Noel Knüsel) 0:1, 11:37 Kevin Nylund (Lukas Veltsmid) 1:1, 19:51 Daniel Uhr (Petter Nilsson) 1:2, 27:37 Dan Hartmann (Joshua Schnell) 2:2, 34:39 Adrian Furger (Manuel Staub) 2:3, 39:52 Emil Julkunen (Severin Nigg) 2:4, 42:34 Kevin Nylund (Oscar Eriksson-Elfsberg) 3:4, 51:45 Joshua Schnell (Jarkko Nurmela) 4:4, 53:38 Emil Julkunen (Andreas Dahlqvist) 4:5, 55:03 Joshua Schnell (Jarkko Nurmela) 5:5, 64:10 Alexander Larsson (Manuel Staub) 5:6

Strafen:

UHC Alligator Malans: Jonas Wittwer; Christoph Camenisch, Florian Tromm; Kevin Berry, Lukas Veltsmid; Christian Gartmann, Nico Obrecht; Ricardo Tarnutzer; Jarkko Nurmela, Joshua Schnell, Dan Hartmann; Oscar Eriksson-Elfsberg, Simon Nett, Kevin Nylund; David Schmid, Nino Vetsch, Remo Buchli

Zug United: Petter Nilsson; Calle Kostov Bredberg, Andrea Menon; Manuel Staub, Thomas Grüter; Adrian Uhr, Yannick Schelbert; Severin Nigg, Emil Julkunen, Andreas Dahlqvist; Adrian Furger, Tim Mock, Alexander Larsson; Marco Laely, Steven Fiechter, Noel Knüsel; Daniel Uhr

Tor Zug!!!Es ist der Turban-Mann, der hier für die Entscheidung sorgt. Alexander Larsson! Der Schwede setzt sich im Slot gegen Dan Hartmann durch und trifft rechts oben.
64'Nylund von seiner Lieblingsposition aus. Haarscharf. Danach Buchli knapp am Tor vorbei.
62'Eigentlich steht Tromm bei der Rettung auf der Torlinie mit einem Fuss im Schutzraum. Das wäre Penalty... Aber das dürfen die Schiedsrichter im Video nicht kontrollieren.
Videobeweis!Und wieder fehlen Millimeter! Dahlqvist hätte getroffen. UNGLAUBLICH.
Videobeweis!Schon wieder! Erneut wird ein Zuger Tor angeschaut....
61'Julkunen und Larsson waren in der Quali in der Verlängerung die Torschützen, als Zug jeweils 6:5 nach Verlängerung gewann. Wem gelingt heute der goldene Treffer?
61'Hartmann auf Berry, doch der schiesst knapp drüber.
61'Los geht's - die Overtime geht maximal 10 Minuten. Wer trifft, gewinnt.
VerlängerungEs kommt hier also tatsächlich zur Verlängerung.
60'Wenige Sekunden vor Schluss hat Dan Hartmann den Siegtreffer auf der Schaufel! Doch auch Zug-Keeper Nilsson kann sich mit einer Glanztat auszeichnen.
58'Freistoss Zug, Staub schiesst, Wittwer pariert. Neben den Jungspunden Schnell und Nigg, den steten Gefahrenherden Julkunen und Dahlqvist sowie dem unermüdlichen Hartmann ist er für uns eine der prägenden Figuren dieser Partie.
56'Oscar Eriksson-Elfsberg kommt völlig frei zum Abschluss, doch er setzt den Ball an den Pfosten. Auch Buchli scheitert aus bester Position. Dazwischen musste aber auch Wittwer wieder einmal retten.
Tor Alligator!Malans macht druck, spielt kreuz und quer durch die Zuger Zone. Joshua Schnell scheint eigentlich zu lange zu brauchen, um den Ball zu präparieren - findet dann aber doch die Lücke an Dahlqvists Block vorbei.
55'Doch Malans drückt gleich weiter... Was für ein Spiel.
Tor Zug!Julkunen hält dagegen und bringt mit seinem dritten Treffer Zug wieder in Führung. Der Schwede trifft aus dem Slot, Larsson lässt ihm den Vortritt.
54'Mock schiesst. Berry blockt.
54'Die Halle kocht. Was für ein Krimi! Und es scheint alles möglich. Trotz Malanser Überlegenheit im dritten Drittel setzt Zug immer wieder gefährliche offensive Nadelstiche.
Tor Alligator!Tim Mock mit Ballverlust hinter dem Tor, Nurmela bedient Schnell - Ausgleich. Alles beginnt wieder von vorne.
52'3200 Zuschauer sind in der ausverkaufen Wankdorfhalle.
50'Noch genau zehn Minuten. Das Momentum liegt eher auf Seiten Alligators, doch dieses Gefühl hatten wir schon nach dem 2:2...
48'Nurmela stürzt, doch es gibt Freistoss Zug. Der Finne hat den Stock seines Gegners runtergedrückt. Das Schiri-Paar Hohler/Koch zeigt eine souveräne, Leistung.
46'Buchli sucht Nylund an dessen Stammplatz, doch der Pass wird abgefangen. Kurz darauf zirkelt Veltsmid den Ball an den Pfosten...
44'Hartmanns Stock geht zu Bruch, aber der Wille der Alligatoren ist trotz Rückstand natürlich längst nicht gebrochen.
44'Die Alligator-Fans machen sich lautstark bemerkbar, doch auch Zug kann auf wertvolle Unterstützung von der Tribüne zählen. Wir werden morgen wohl ein bisschen Ohrschmerzen haben.
Tor Malans!Kevin Nylund - zweiter Schuss des Spiels, zweites Tor. Diesmal aus der Drehung aber praktisch von der gleichen Position wie beim ersten Mal.
41'Es wird munter nach vorne gespielt - der Block mit Julkunen und Nigg erneut mit einem guten Konter.
41'Es geht weiter! Schafft Malans die Wende?
DrittelspauseAdrian Furger im Platzinterview: Bin nicht überrascht, wir haben uns gut auf den Gegner eingestellt. Bin froh, dass wir uns nicht von der Atmosphäre beeinflussen lassen.
DrittelspauseDan Hartmann im Platzinterview auf SRF: Wir sind immer noch oft einen Schritt zu spät. Im letzten Drittel müssen wir Vollgas geben.
PauseDas gibt es doch nicht! Malans erzielt im 2. Drittel den Ausgleich und scheint in der Partie angekommen. Doch die Zentralschweizer reagieren: Erst wird ein Tor von Nigg nach Videobeweis aberkannt, doch die Zuger machen unbeirrt weiter und gehen durch Furger und Julkunen wieder in Führung. Erneut gelingt Zug United ein Tor kurz vor der Pause - Malans hat nun das Messer am Hals und liegt 2:4 zurück. Was erwartet uns im letzten Abschnitt? Noch scheint in dieser hart umkämpften Partie alles möglich.
Tor Zug!Wieder schlägt es wenige Sekunden vor Drittelsende hinter Wittwer ein. Dahlkvist, Julkunen und Nigg spielen eine Runde Tennis und spielen sich den Ball durch die Luft zu, bis Nigg abschliesst.
37'Larsson steigt furchtlos in die Zweikämpfe und das Gebinde um den Kopf scheint zu halten.
37'Berry mit einem Abschluss von hinter der Mittellinie - da fehlten ihm einfach die Anspielstationen.
37'Joshua Schnell hat das Lazarett verlassen und kann wieder mittun. Das ging aber...
36'Beinahe noch ein Slapstick-Tor für Zug. Da wusste wohl niemand genau, wie der Ball herumsprang.
Tor Zug!Jetzt aber. Adrian Furger trifft volley im Nachsetzen zwischen Wittwer und Pfosten ins Netz.
35'Was für eine enge Kiste. Wembley lässt grüssen. Und wir freuen uns, dass im Unihockey solche Entscheide schneller gefällt werden können als im Fussball.
Videobeweis!Kein Tor! Severin Niggs Schuss landete Millimeter vor der Linie. Auch wenn es schnell ging, der Entscheid dünkt uns richtig.
Videobeweis!Eine Traumkombination, die Severin Nigg abschliesst. Zug jubelt, doch war der Ball drin? Die Schiedsrichter machen das Viereck in der Luft...
34'Ein Open-Ice-Check von Laely hat Schnell auf Null verlangsamt. Sagen wir mal: So halbwegs korrekt. Aber an der Grenze.
34'Der nächste Kandidat für die Sanitäter heisst Joshua Schnell. Harter Zusammenprall. Er hält sich das Schlüsselbein.
33'Okay, haben wir jetzt doppelt erwähnt. So wie Larssons Kopf mehrfach umwickelt zu sein scheint. Lassen wir also so.
33'So, Turban-Larsson ist wieder da. Sieht schwer nach Spitalpatient aus, aber solange er keine Blutspur hinter sich her zieht, scheint das zu funktionieren.
33'Da spielt Larsson. Mit Turban. Sieht ein bisschen aus wie Peter Cech.
32'Spielerische Leckerbissen sind im Moment grad etwas Mangelware. Beide Teams kommen über den Kampf.
32'Bei Malans spielt jetzt Tarnutzer anstelle von Obrecht. Einer der grimmigen Sorte.
30'Torgefahr auf beiden Seiten. Wir werden hier gut unterhalten.
29'Larsson steht mit dick einbandagiertem Kopf hinter der Zuger Bande. Ob der Schwede wohl wieder zum Einsatz kommt?
29'Auch Malans muss jetzt einstecken, David Schmid humpelt vom Feld. Derweil kommt es vor der "roten Wand" zu einem Handgemenge.
Tor Alligator!Dan Hartmann übernimmt Verantwortung und liefert ab. Hat ein bisschen Platz vor Nilsson und nutzt diesen sofort.
28'Jetzt werden die kleinen Tribünen hinter dem Malanser Gehäuse mit Kindern gefüllt. Sieht besser aus als leer.
27'Dahlqvist schiesst den Ball aus bester Position, am 2. Pfosten freistehend, über die Bande hinaus. Glück für Wittwer.
25'Alligator kann das Geschehen mit Ball jetzt doch etwas mehr in die Zuger Hälfte verlagern. So richtig nach Druck sieht das aber nicht aus.
25'Die Malanser mit dem gefühlt 100. geblockten Schuss. Das können sie. Im Gegenzug Schnell mit einer guten Chance - das Malanser Pendant zum jungen Severin Nigg bei Zug, spielt eine sehr starke Saison.
22'Bisher ist die Übung hier aber insgesamt ein Duell auf Augenhöhe. Ähnlich wie in der Quali, schon da waren beide Spiele eng. Wir sind gespannt auf den nächsten Treffer.
22'Was hat Malans für Lehren aus dem 1. Drittel gezogen? Die Zuger Finaldebütanten wirkten hier insgesamt schon etwas besser vorbereitet.
21'Es geht weiter hier!
PauseninterviewsKnüsel im Platzinterview: Das ist mein viertes NLA-Spiel und der erste Cupfinal - da ist man natürlich schon etwas nervös. Simon Nett: Ich dachte, wir hätten sie langsam im Griff. Zu Beginn waren wir etwas nervös und machten einige Fehler. Eigentlich sollten wir ja mehr Erfahrung haben - aber offenbar nicht...
PauseUhr kam übrigens für Larsson rein. Sachen gibts...
PauseWow, was für ein Fight! Zug kommt besser aus den Startlöchern und geht verdient in Führung. Die Malanser probieren über den Kampf ins Spiel zu kommen, was aber auch nicht optimal gelingt. Nach Nylunds Ausgleich gestaltet sich das Geschehen ausgeglichener, doch Zug setzt mit dem 2:1 neun Sekunden vor der Pause für ein weiteres, grosses Ausrufezeichen.
Tor Zug!Noch 9 Sekunden auf der Uhr: Daniel Uhr trifft. Eine Auswurf-Rakete von Nilsson und Uhr zirkelt den Ball unter die Latte.
20'Offenbar haben die Zuger Medizinmänner Larssons Blutung noch nicht stoppen können. Der Schwede ist bisher nicht auf den Platz zurückgekehrt. Vielleicht gelingt die Sofortheilung ja in der Pause.
19'Das wäre fast das Eigentor des Jahres geworden - Menon schiesst Kostov Bredberg im Slot an, aber der Ball prallt zu wenig ab, um es bis über die Linie zu schaffen.
19'Diesem Nylund sollte die Zuger Abwehr besser nicht so viel Platz lassen. Erneut ein knallharter Schuss, der Ball geht knapp drüber.
19'Jetzt geht Malans erstmals ins Pressing und erzwingt beinahe ein Zuger Eigentor! Im Gegenzug aber ebenfalls wieder eine Grosschance für Nigg, der den Ball knapp verpasst.
17'Severin Nigg mit einem harten Rempler gegen Dan Hartmann. Der junge Zuger bisher mit einer starken Partie, hier aber wohl etwas übermotiviert.
16'Camenisch mit einem schnellen Gegenstoss, er muss aber backhand abschliessen - Nilsson ist zur Stelle.
14'Das war jetzt eine Szene, die man sicher als mangelnde Finalerfahrung Zugs ansehen kann - da wurde Nett quasi mit einem Zuger Assist (Mock) auf die Reise geschickt. Darf so nicht passieren.
15'Auf der Gegenseite bügelt Obrecht den selber verursachten Ballverlust mit guter Blockarbeit wieder aus.
14'Simon Nett kann alleine aufs gegnerische Tor ziehen, verdribbelt sich allerdings. Wir verzichten auf das Wortspiel.
14'Ganz ohne Finalerfahrung ist Zug ja dann doch auch nicht. Julkunen hat den Cup mit GC schon gewonnen. Auch Thomas Grüter gewann den Kübel bereits einmal mit GC - gegen Alligator Malans.
14'Das Spiel nun etwas ausgeglichener, Zug aber immer wieder mit Kontern gefährlich.
12'Wieder wird ein Zuger unsanft in die Bande befördert, diesmal muss Adrian Uhr Schmerzen aushalten. Bisher keine Strafen in dieser Partie.
Tor Alligator!Kevin Nylund. Im Stil eines Hornussers drischt der Alligator-Finne den Ball halbvolley an Zugs schwedischem Goalie Petter Nilsson vorbei.
12'Nurmela aus dem Nichts mit einer guten Chance, Nigg mit dem schnellen Konter. Das war auf beiden Seiten knapp!
9'Die Bündner versuchen hier das Geschehen erst einmal zu beruhigen und zu kontrollieren. Von Vollgas-Unihockey à la Alligator ist noch wenig zu sehen.
9'Ein blinder Pass von Simon Nett in die Mitte - da wähnte er einen Mitangreifer. Die Zuger Verteidiger finden das, nun ja, ganz nett.
8'Erneut muss Wittwer gegen Julkunen einen Blitzreflex auspacken. Zug hier bisher besser.
7'Alexander Larsson geht blutüberström vom Platz, die Betreuer wischen hinter ihm her. Er knallte mit dem Kopf auf die Bande. Schauen wir, ob oder wann der lange Schwede wieder zurückkommt.
7'Malans probiert zu reagieren und bringt etwas Härte ins Spiel. Alexander Larsson wird von Kevin Berry unsanft in die Bande befördert. Der Schwede muss blutend vom Feld, Freistoss Zug.
7'Die Zuger treten hier bisher gar nicht wie die "unerfahrenen Finalteilnehmer" auf, sondern sehr entschlossen und mit Zug aufs Tor.
5'Der Assist kam vom 19-jährigen Knüsel. Auch ein junger Schweizer, der bei allen untergeht, die nur von den Schweden sprechen.
Tor Zug!Emil Julkunen bringt die Zentralschweizer in Führung. Er büschelt den Ball und bringt ihn auf einer für Wittwer schwierigen Höhe aufs Tor.
3'Gute Chance für Dahlqvist! Die Zuger kommen hier etwas besser aus den Startlöchern. Dann aber Camenisch mit einem gefährlichen Angriff für Malans.
2'Jonas Wittwer mit einer ersten Glanztat.
2'Malans heute praktisch in Bestbesetzung - dies hatte in dieser Saison Seltenheitswert.
1'Die Partie läuft!
Vor dem SpielDie Nationalhymne wurde gespielt, die Teams machen sich bereit. Nur die Starting Six trennen uns noch vom Anpfiff.
Vor dem SpielDie Stimmung ist gut in der Halle, die rot-schwarze Malanser Wand macht sich wie erwartet lautstark bemerkbar.
Vor dem SpielAuf dem Weg in den Final eliminierte Zug unter anderem den letztjährigen Cupsieger Tigers Langnau, Malans dafür den amtierenden Schweizer Wiler-Ersigen.
Vor dem SpielIn einer Viertelstunde geht es hier los! Zum ersten Mal lautet die Affiche im Cupfinal der Männer Malans gegen Zug. Die Zentralschweizer haben beide Direktduelle in der NLA-Qualifikation knapp gewonnen.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks