25.
09.
1. Liga Männer | Autor: Streiter Constantin

1. Liga Männer: 2./3. Runde

In der Doppelrunde der 1. Liga kam es zu zahlreichen Überraschungen und Aussenseiter-Siegen. In der Gruppe 1 liegen Baden-Birmenstorf und Olten Zofingen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze. In der Gruppe 2 liegt Leader UBN einen Punkt vor Bülach Floorball, das jedoch ein Spiel weniger bestritten hat. Die letztjährigen Gruppensieger Eggiwil und Zürisee bekunden bisher noch Mühe.

1. Liga Männer: 2./3. Runde Pascal Koller sicherte den Vipers den Sieg gegen Bassersdorf-Nürensdorf. (Bild: Vipers InnerSchwyz)

Nach drei Runden liegen in der West-Gruppe Olten Zofingen und Baden-Birmenstorf mit neun Punkten auf den ersten beiden Rängen. Die Oltner schlugen Schüpbach in einer spannenden Partie knapp mit 6:5 und kamen auswärts gegen Deitingen so einem deutlichen Sieg. Besonders verblüffend ist die Leistung von Baden-Birmenstorf, das in drei Saisonspielen bisher erst drei Gegentore zugelassen hat. Am Samstag konnte das Team Aarau mit 3:1 besiegt werden, am Sonntag wurde Top-Favorit Eggiwil mit dem gleichen Resultat nachhause geschickt. Der im Sommer von GC verpflichtete Julian Müller erzielte alle drei Tore. Auch die Bern Capitals mussten nach dem deutlichen 11:4-Heimsieg gegen Frutigen am Sonntag eine überraschende Niederlage hinnehmen. Bei Fricktal unterlagen die Hauptstädter nach Penaltyschiessen. Zu zwei Siegen kamen am Wochenende die Lions Konolfingen und Lok Reinach. Bei den Löwen hatten Ivan Gäggeler und Janosch Bigler mit total 13 Skorerpunkten in den zwei Spielen grossen Anteil am Erfolg, für Lok Reinach erzielte Henrik Berglund alleine am Sonntag beim 7:6 gegen die Hornets vier Tore. Die Hornissen gehören zu den Verlierern des Wochenendes und liegen gemeinsam mit Aufsteiger Frutigen nach drei Spielen mit null Punkten am Ende der Tabelle. Die Berner Oberländer unterlagen am Sonntag auswärts dem Team Aarau mit 5:2.

In der Gruppe 2 setzte Bülach Floorball mit dem 12:4-Auswärtssieg bei Zürisee bereits das zweite deutliche Ausrufezeichen in dieser Saison. Die Bülacher mussten zwar als einzige Mannschaft der Gruppe noch keine Punkte abgeben, liegen aber dennoch nicht auf dem ersten Platz, da die Drittrunden-Partie gegen Toggenburg erst am nächsten Wochenende stattfindet. Auf dem ersten Platz liegt somit überraschenderweise mit sieben Punkten und trotz einer Niederlage bei den Vipers der Aufsteiger Bassersdorf Nürensdorf. Luzern korrigierte den missglückten Saisonstart mit zwei Siegen in den beiden Derbys gegen die Vipers und die Zuger Highlands, welche ihrerseits bei Toggenburg zu den ersten Punkten der Saison kamen. Nach drei Spielen als einzige Mannschaft ohne Punkte sind die Rheintal Gators Widnau, die auswärts Herisau und Limmattal knapp unterlagen. Die Jona-Uznach Flames haben sich von der deutlichen Niederlage zum Saisonauftakt anscheinend gut erholt. Gegen Limmattal, im Frühling immerhin Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur NLB, kamen die Flames zu einem 10:3-Heimsieg. Tags darauf konnten die Flames Zürisee knapp mit 3:2 besiegen. Der Gruppensieger der letzten Saison verbucht somit ein Null-Punkte-Wochenende. Der UHC Herisau holte sich hingegen das Punktemaximum, Widnau und Frauenfeld konnten knapp besiegt werden. Damit liegen nicht weniger als fünf Mannschaften mit sechs Punkten auf den Rängen zwei bis sechs. Am nächsten Wochenende stehen die 4. Runde und das Nachtragsspiel zwischen Bülach und United Toggenburg auf dem Programm.

 

1. Liga Männer, Resultate 2./3. Runde

Gruppe 1

Olten Zofingen
-
Schüpbach
6:5
Bern Capitals - Frutigen 11:4
Baden-Birmensdorf - Team Aarau 3:1
Eggiwil - Hornets Moosseedorf 7:4
Lions Konolfingen - Fricktal 10:7
Lok Reinach - Deitingen 9:7







Fricktal - Bern Capitals 6:5 n.P.
Baden-Birmenstorf - UHT Eggiwil 3:1
Team Aarau - Frutigen 5:2
Schüpbach - Lions Konolfingen 4:5 n.V.
Deitingen - Olten Zofingen 1:6
Hornets Moosseedorf - Lok Reinach 6:7

Gruppe 2

Herisau - Rheintal Gators 6:4
Luzern
- Vipers InnerSchwyz 6:5
Zürisee - Bülach 4:12
Bassersdorf Nürensdorf - Frauenfeld 8:7
United Toggenburg - Zuger Highlands 5:7
Jona-Uznach Flames - Limmattal 10:3







Vipers InnerSchwyz - Bassersdorf Nürensdorf 7:6 n.V.
Limmattal
- Rheintal Gators 7:6
Zuger Highlands - Luzern 2:6
Jona-Uznach Flames - Zürisee 3:2
Frauenfeld - Herisau 5:6

Die Partie zwischen Bülach und United Toggenburg findet erst am 30. September statt.

 

Viele Sportvereine haben regen Zulauf an Mitgliedern, doch die Infrastruktur für den Trainings und Spielbetrieb setzt ihnen Grenzen. Dies betrifft oft auch kleinere... Dreifachhallen sind Mangelware
Die Lions Konolfingen und die Jona-Uznach Flames liegen neu auf dem ersten Platz ihrer 1. Liga-Gruppen. Schüpbach und Eggiwil holen sich das Punktemaximum aus der Doppelrunde... 1. Liga Männer: 5./6. Runde
In der Gruppe 1 ist Unihockey Mittelland noch ohne Verlustpunkt und neu alleiniger Leader. Konolfingen und die Caps gewinnen deutlich, Baden-Birmenstorf hingegen verliert... 1. Liga Männer: 4. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur58:1421
2.Kloten-Dietlikon Jets42:2018
3.Skorpion Emmental Zollbrück38:2116
4.Wizards Bern Burgdorf42:2214
5.Unihockey Berner Oberland34:2212
6.UHC Laupen ZH22:379
7.R.A. Rychenberg Winterthur19:436
8.Zug United15:416
9.Aergera Giffers19:512
10.UH Red Lions Frauenfeld13:311
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR33:2617
2.Waldkirch-St. Gallen39:2216
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf30:2315
4.SU Mendrisiotto36:2214
5.UH Appenzell31:2411
6.Unihockey Basel Regio36:349
7.UH Lejon Zäziwil35:417
8.Floorball Uri21:316
9.UC Yverdon18:296
10.UHC Trimbach22:494

Quicklinks