20.
09.
2023
1. Liga Männer | Autor: Güngerich Etienne

Ein Duo und ein Trio mit dem Punktemaximum

In der Gruppe 1 stellt Absteiger Unihockey Langenthal Aarwangen weiterhin seine Stärke unter Beweis, derweil Unihockey Luzern nach zwei Runden ebenfalls das Punktemaximum aufweist. Im Osten sind Bülach, UBN, Jona-Uznach und WinU weiterhin ungeschlagen.

Ein Duo und ein Trio mit dem Punktemaximum Bülach Floorball unterstreicht im Osten seine Favoritenrolle. (Bild: Dieter Meierhans)

Bülach Floorball gilt mit dem ehemaligen Nationalspieler Christoph Meier als der grosse Favorit auf den Gruppensieg. Am zweiten Spieltag unterstrichen die Zürcher diese Rolle mit einem diskussionslosen 10:5-Sieg über Floorball Uri. Gemeinsam mit den Flames und UBN stehen die Bülacher an der Tabellenspitze der Gruppe 2. Aufsteiger Winterthur United gleang derweil im zweiten Spiel gegen die Vipers der zweite Sieg. Die Innerschwyzer stehen gleich wie die Falcons und Appenzell noch ohne Punkte da.

In der West-Gruppe geht es dagegen enger zu und her. Konolfingen muss nach dem klaren Startsieg über Olten Zofingen gegen Schüpbach eine Overtime-Niederlage hinnehmen. Das Team Aarau gelingt ein Dreier gegen die Hornets und Lausanne muss sich gegen Luzern erstmals geschlagen geben. Die Innerschweizer stehen mit ULA an der Spitzen der Tabelle.

 

1. Liga Männer, Resultate 2. Runde

Gruppe 1

Bern Capitals
-
ULA
8:11
Unihockey Schüpbach - Lions Konolfingen 8:7 n.V.
Team Aarau - Hornets Moosseedorf 4:3
Baden-Birmenstorf - Zuger Highlands 3:4
Olten Zofingen - Black Creek Schwarzenbach 6:1
Unihockey Luzern - Floorball Epalinges 6:5

Gruppe 2

Rheintal Gators
-
Red Devils March-Höfe
3:4
Bassersdorf Nürensdorf - Glattal Falcons 4:3
Jona-Uznach Flames - UH Appenzell 7:4
UHC Herisau - Pfannenstiel Egg 4:5
Vipers InnerSchwyz - WinU 6:8
Floorball Uri - Bülach Floorball 5:10

 

 

 

Nach dem Abstieg in die 1. Liga gibt es beim UHC Sarganserland einen Trainerwechsel. Tomas Sladky übernimmt als Headcoach die erste Mannschaft für die nächste Saison. Neben... Trainerwechsel bei Sarganserland
Am vergangenen Wochenende fielen die letzten Entscheidungen in den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der 1. Liga und der 2. Liga der Männer. Insgesamt gibt es drei Aufsteiger in... Ligaerhalt um eine Sekunde verpasst
Eggiwil rettet sich mit dem ersten Sieg in der Serie gegen Pfannenstiel in extremis vor dem Abstieg in die 1. Liga. Zwischen ULA und Sarganserland setzt sich in den drei... Vier Teams mit je einem Sieg am Wochenende
ULA geht gegen Sarganserland mit einem knappen Sieg in Führung, während Pfanni Eggiwil deutlich schlägt. Damit fehlen den beiden Unterklassigen nur noch zwei Siege zum... Pfanni und ULA gehen in Führung

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks