29.
11.
2022
1. Liga Männer | Autor: Güngerich Etienne

Niederlagen der Spitzenteams ohne Konsequenzen

Unihockey Limmattal, Olten Zofingen, Pfannenstiel Egg und Bassersdorf Nürensdorf verlieren allesamt ihre Partien. Auswirkungen auf die Tabelle hat dies jedoch nicht. Deitingen, Waldenburg und die Gators holen dagegen wichtige Punkte im Playoff-Kampf.

Niederlagen der Spitzenteams ohne Konsequenzen Florian Niederöst erleidet mit Pfanni einen leichten Rückschlag. (Bild: André Düsel)

Zwölf Spiele lang blieb Unihockey Limmattal, das letzte Saison in der Gruppe 2 Meister wurde und nun in der West-Gruppe antritt, ohne Niederlage nach 60 Minuten. Nun ist es am Samstag doch noch so weit gekommen. Die Zürcher unterliegen Unihockey Schüpbach mit 5:6, obwohl sie nach dem ersten Drittel in der BOE noch mit 3:1 in Führung lagen. Der Ausrutscher zieht aber keine weiteren Konsequenzen mit sich. Limmattal bleibt in der Gruppe 1 an der Tabellenspitze, weil auch das Zweitplatzierte Olten Zofingen gegen die Lions Konolfingen Punkte liegen liess (8:10).

Im Osten kann UBN den Vorpsrung auf Pfannenstiel Egg auf vier Punkte erhöhen, auch wenn es gegen die Marmots eine 3:4 Niederlage nach Verlängerung absetzt. Die Zürcher Oberländer unterliegen nämlich auswärts den Jona-Uznach Flames überraschend mit 3:7 und holen keine Punkte. Zu einem klaren Sieg kommt Bülach Floorball gegen die Red Lions, muss sich aber weiterhin mit dem vierten Rang begüngen.

 

1. Liga Männer, Resultate 14. Runde

Gruppe 1

Unihockey Schüpbach
-
Unihockey Limmattal
6:5
Waldenburg Eagles - Unihockey Luzern 3:2
Team Aarau - Unihockey Deitingen 3:5
Black Creek Schwarzenbach - Bern Capitals 5:2
Zuger Highlands - Baden-Birmenstorf 4:5
Olten Zofingen - Lions Konolfingen 8:10

Gruppe 2

Bülach Floorball
-
Red Lions Frauenfeld
9:0
Rheintal Gators - UHC Herisau 5:4
Jona-Uznach Flames - Pfannenstiel Egg 7:3
Bassersdorf Nürensdorf - I.M. Davos-Klosters 3:4 n.V.
Vipers InnerSchwyz - Glattal Falcons 3:5

 

 

 

Unihockey Luzern ist in den Playoff-Viertelfinals das einzige Team, das eine besser klassierte Mannschaft in der best-of-three-Serie bezwingt. Neben den Innerschweizern... Nur eine Überraschung in den Viertelfinals
In der ersten Runde der Playoff-Viertelfinals gelingt es nur Unihockey Luzern, sich gegen ein besserklassiertes Team durchzusetzen. Die Innerzschweizer legen gegen Schüpbach... Pfanni siegt knapp
Trotz Sieg über die Bern Capitals verpasst Black Creek Schwarzenbach die Playoffs. Olten Zofingen sowie Schüpbach sichern sich derweil den Heimvorteil, während in der... Kein Wunder für Schwarzenbach
Obwohl Black Creek Schwarzenbach auswärts Baden-Birmenstof schlägt und Aarau gegen Lausanne patzt, bleiben die Chancen auf eine Teilnahme nur noch theoretischer Natur. In... Gators verpassen Playoffs

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks