09.
10.
Meisterschaft | Autor: Keller Damian

Markus Lemmenmeier verstorben

Der ehemalige Nationalliga-Spieler Markus „Lemmi" Lemmenmeier ist am letzten Sonntag verstorben. Er erlitt auf dem Unihockeyfeld einen Herzinfarkt und konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Lemmenmeier wäre in drei Wochen 45 Jahre alt geworden.

Markus Lemmenmeier verstorben Markus Lemmenmeier, hier im Dress von Lok Reinach, verstarb mit 44 Jahren.

Berufsfachschule Martinsberg in Baden, Sonntag 4. Oktober 2020. Die erste Runde der 5. Liga Kleinfeld der Männer Gruppe 6. Die Premiere für den neu gegründeten FBC Barons Zürich, in dem sich diverse ehemalige Nationalliga-Spieler die Freude am Unihockey bewahren wollen. Auch Markus Lemmenmeier gehört dazu. Das erste Spiel gewinnen die Barons 10:8. Im zweiten Spiel liefert Lemmenmeier den Assist zum ersten Tor seines Teams. Er lässt sich auswechseln. Im zweiten Einsatz bricht er auf dem Feld zusammen. Herzinfarkt. Die Teamkollegen, die Sanität, die Organisatoren des Turniers - alle versuchen zu helfen. Herzmassage. Aber sämtliche Reanimationsbemühungen bleiben wirkungslos. Markus „Lemmi" Lemmenmeier verstirbt.

Lemmenmeier war ein ehrgeiziger Spieler, ein Beisser, der vieles dem Sport unterordnete. Er stand für die Jona-Uznach Flames, Lok Reinach, die Jets, Nürensdorf und Einhorn Hünenberg im Einsatz. Unihockey war bis zu seinem letzten Tag seine grosse Leidenschaft.

Im Namen der Angehörigen bedankt sich seine Tochter Chiara Lemmenmeier bei allen Beteiligten, die am letzten Sonntag alles versuchten, „Lemmis" Leben zu retten. Morgen Samstag, 10.10.2020, können Wegbegleiter ab 14 Uhr am Rastplatz Stampf Rapperswil-Jona auf den Verstorbenen trinken, ihn feiern und verabschieden.

Die noch junge IFL, zu der Teams aus Österreich, Slowenien und Ungarn angehören, muss nach nur einem Spieltag schon wieder abgebrochen werden. Dies weil reibungslose Reisen... IFL wird abgebrochen
Am Wochenende ruhte der Unihockeyball in praktisch allen Ländern und Ligen, einige Dinge sind uns dennoch aufgefallen. Ein Blick durch die europäischen Unihockeynationen -... Stay at Home 2.0
Floorball Albis lädt am kommenden Wochenende wieder zu seinen traditionellen Vorbreitungsturnieren. Die virtuelle Edition des Turniers wurde bereits ausgetragen und fand mit... Floorball Albis lädt zu den traditionellen Trophys

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks