24.
06.
Meisterschaft | Autor: swiss unihockey

Trainingscamp statt Prague Games

Eigentlich sollten die U17-Nationalteams im Juli an den Prague Games teilnehmen. Doch aufgrund der aktuellen Situation zog swiss unihockey Ende Mai beide Teams vom Turnier zurück. Stattdessen wurde nun in der Schweiz vom 10. bis 12. Juli ein Trainingscamp organisiert.

Trainingscamp statt Prague Games Die U17-Auswahlen verzichten in diesem Jahr auf eine Teilnahme an den Prague Games. (Bild: swiss unihockey)

Einige Meisterschaftsspiele, Trophies, Trainingscamps, Länderspiele in Finnland wie auch die Nationalen Selektionen fielen dieses Jahr allesamt aus. Die Frauen U17-Trainerin Sarah Renggli und der Männer U17-Trainer Simon Meier konnten dadurch kaum neue U17-Spielerinnen und -Spieler entdecken und sie unter wettkampfähnlichen Bedingungen beobachten. Das Trainingscamp im Juli soll dies nun ändern: «Wir wollen einen möglichst breiten Überblick über die Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 gewinnen», sagt Simon Meier. «Es geht auch darum, bereits die ersten Schritte mit dem 'Swiss Way' zu machen: Wir wollen den Spielern einzelne Spielideen aufzeigen und dann sehen, wie sie damit umgehen können.»

Die Frauen-Trainerin Sarah Renggli will den Spielerinnen auch die Erwartungen eines Schweizers U17-Nationalteams aufzeigen: «Den Spielerinnen muss noch mehr bewusst werden, was wir von jeder einzelnen Nationalspielerin erwarten: Dass sie sich in die Dienste des Teams stellt, dass sie sich als Spielerin weiterentwickelt und dass sie dafür eventuell auch ihren Alltag anpasst, sich fürs RLZ anmeldet, in eine Sportklasse wechselt oder einen sportlerfreundlichen Lehrbetrieb aussucht und so weiter.»

Fehlende Wettkampf-Erfahrung
Gleich 50 Spielerinnen erhalten die Gelegenheit, sich in Winterthur der Nationaltrainerin zu zeigen. Meier bot für sein Trainingscamp in Schaffhausen 48 Spieler auf. Die beiden Trainer mussten in den letzten Wochen rasch umplanen und flexibel sein. Statt an die Prague Games zu reisen, steht nun also bereits das erste Training mit neuen Spielerinnen und Spieler an.

Die Trainer bedauern, konnten sich die U17-Natis in diesem Jahr nie im Wettkampf unter Beweis stellen. «An den Prague Games hätten die U17-Spielerinnen als angehende U19-Spielerinnen wertvolle Erfahrungen im Hinblick auf eine Euro Floorball Tour oder sogar eine WM sammeln können», sagt Renggli. Bereits durch die Absage des Turniers «Floorball Future Stars» im Frühling in Helsinki, an dem die Frauen gegen Finnland und die Männer gegen Finnland und Tschechien gespielt hätten, konnten die Teams sich nicht international vergleichen. Aber Meier blickt positiv in die Zukunft: «Die Neuorganisation in diesem Sommer bietet uns als Staff die Möglichkeit, uns noch früher mit dem nächsten U17-Jahrgang zu beschäftigen. Diese Chance wollen wir packen!»


 

Aufgebot Männer U17
Trainingscamp in Schaffhausen (10.-12.7.2020)

Team rot
Torhüter: Luca Chartier (UHC Uster), Eric Kunz (HC Rychenberg Winterthur), Alessio Mura (Floorball Köniz), Merlin Picariello (SV Wiler-Ersigen)
Feldspieler: Tobias Aeschbacher, Thierry Waber (UHC Thun), Linus Arnold (Zug United), Lukas Bertoli, Jamie Britt (UHC Alliator Malans), Till Bischof (Jona-Uznach Flames), Andrin Bucher, Gian-Luca Flisch (GC Zürich), Till Eser, Marc Hüging, Mattia Schmied (SV Wiler-Ersigen), Patrick Furrer (UHC Uster), Joel Gsponer, David Hermle, Dominic Herzog (Floorball Köniz), Damian Hocevar, Nico Kehl, Noah Kern (HC Rychenberg Winterthur), Mario Kunz (Chur Unihockey), Loren Oliva (Unihockey Basel Regio)

Team weiss
Torhüter: Elisha Ekmann (HC Rychenberg Winterthur), Lucien Fasel (Floorball Fribourg), Mathias Juon (UHC Thun), Livio Zeller (UHC Waldkirch-St. Gallen)
Feldspieler: Lorin Aeschlimann (UHC Thun), Fabian Beer, Tim Fritschi (Chur Unihockey), Vinz Burren, Tizian Nikles, Jascha Haldemann, Joscha Gadola (Floorball Köniz), Noah Dahinden (Jona-Uznach Flames), Jonathan Davet (SV Wiler-Ersigen), Janis Graf, Mael Marthaler, Levin Peter, Janis Ribler (Floorball Thurgau), Timo Graf (HC Rychenberg Winterthur), Joris Hänseler, Pascal Schmuki (UHC Uster), Andrin Odermatt (Zug United), Janis Schwarz, Matthias Wahlen (Unihockey Tigers Langnau), Levi Walser (UHC Alligator Malans)

Aufgebot Frauen U17
Trainingscamp in Winterthur (10.-12.7.2020)

Torhüterinnen: Nicole Albrecht (Jona-Uznach Flames), Jordane Baudat (UC Yverdon), Zoé Fetz (Piranha Chur), Lynn Latzer (UHC Waldkirch-St. Gallen/UHC Herisau), Céline Hertach (neu UHC Kloten-Dietlikon Jets/UHC Einhorn Hünenberg), Paula Kohmann (Hot Chilis Rümlang Regensdorf), Freya von Wangenheim (GC Unihockey)
Feldspielerinnen: Livia Abegg, Alia Horvath (Zug United), Sandrine Aeschbach, Lia Schönenberger (Red Ants Rychenberg Winterthur), Finnja Bernsteiner, Sina Rüdisühli (Zürisee Unihockey), Elisa Biolley (UC Yverdon/Wizards Bern Burgdorf), Selina Buchegger, Mia Lamminger, Lara Longatti (UHC Waldkirch-St. Gallen), Lynn Burkhalter (Wizards Bern Burgdorf), Mia Donatsch, Mattea Gruber (Piranha Chur), Michelle Fürst (UHC Trimbach/UHC WT Härkingen), Annalisa Wermelinger (UHC Trimbach), Mirjam Wyss (UHC Trimbach/Wizards Bern Burgdorf), Amy Gehring, Chiara Taini, Nina Hoffmann (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Yasmin Inderbitzin (neu UHC Kloten-Dietlikon Jets/UHC Einhorn Hüneberg), Anina Glücki, Sara Neuhaus, Zoe Rähm (UH Lejon Zäziwil), Lea Häfelfinger, Annika Morf (Unihockey Basel Regio), Laura Inauen, Larinja Speck (UH Appenzell), Nora Kosik (Jona-Uznach Flames), Fiona Kramer (Aergera Giffers), Nadine Lacher, Marla Siegenthaler, Jana Vögeli (UHV Skorpion Emmental), Sarai Louis, Mia Murer (Floorball-Riders Dürnten-Bubikon-Rüti), Dana Misteli (SV Wiler-Ersigen/Wizards Bern Burgdorf), Larisa Müller (bisher Floorball Fribourg), Laura Niemack (UHC Einhorn Hünenberg/Zug United), Lavinja Richner (Unihockey Mittelland), Lara Scherrer (Rheintal Gators), Nina Stähelin, Mirjam Vonder Mühll (Hot Chilis Rümlang Regensdorf), Fiona Stemmler (Nesslau Sharks), Jana Von Rotz (Ad Astra Sarnen)

 

Als Ersatz für die Prague Games fanden letzte Woche die "Swiss Games" mit 33 teilnehmenden Mannschaften an vier verschiedenen Standorten statt. Die Zentralschweizer Prague... Swiss Games ein voller Erfolg
Am vergangenen Wochenende hat sich das U23-Nationalteam in Tenero zum Trainingscamp getroffen. Sofern esdie Situation rund um das Coronavirus zulässt, nimmt das Team von... Turnierteilnahme von U23 noch ungewiss
Hunderte Schweizer Unihockeyspieler hätten sich heute oder morgen wieder auf die Reise nach Prag gemacht, um an den Prague Games teilzunehmen. Da diese der Coronakrise zum... Swiss Games statt Prague Games

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen172:6758
2.Grasshopper Club Zürich162:9756
3.Floorball Köniz158:11046
4.UHC Alligator Malans146:11043
5.Zug United138:11943
6.Waldkirch-St. Gallen144:13433
7.HC Rychenberg Winterthur118:10833
8.Chur Unihockey102:14127
9.UHC Uster98:12423
10.Tigers Langnau117:13521
11.UHC Thun89:1847
12.Ad Astra Sarnen68:1836
1.piranha chur138:5942
2.Kloten-Dietlikon Jets151:5541
3.Wizards Bern Burgdorf116:5138
4.Skorpion Emmental Zollbrück100:6636
5.Unihockey Berner Oberland92:6235
6.R.A. Rychenberg Winterthur73:6526
7.UHC Laupen ZH85:8625
8.Zug United60:10115
9.SU Mendrisiotto42:1766
10.UH Red Lions Frauenfeld52:1886
1.Unihockey Basel Regio176:8157
2.Floorball Thurgau145:10851
3.Kloten-Dietlikon Jets116:9745
4.Floorball Fribourg140:12642
5.Ticino Unihockey124:12932
6.UHT Eggiwil116:12131
7.Regazzi Verbano UH Gordola115:13831
8.Unihockey Langenthal Aarwangen106:11330
9.I. M. Davos-Klosters105:11329
10.RD March-Höfe Altendorf128:13924
11.UHC Grünenmatt104:13618
12.UHC Sarganserland69:1436
1.FB Riders DBR108:4846
2.UH Lejon Zäziwil120:6544
3.UH Appenzell93:6039
4.Waldkirch-St. Gallen68:7325
5.Visper Lions59:8022
6.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf71:8921
7.UC Yverdon49:7920
8.Floorball Uri56:7819
9.Aergera Giffers70:9319
10.Unihockey Basel Regio64:9315

Quicklinks