09.
07.
Meisterschaft | Autor: swiss unihockey

Turnierteilnahme von U23 noch ungewiss

Am vergangenen Wochenende hat sich das U23-Nationalteam in Tenero zum Trainingscamp getroffen. Sofern esdie Situation rund um das Coronavirus zulässt, nimmt das Team von Simon Linder in zwei Monaten an den Länderspielen in Lettland teil.

Turnierteilnahme von U23 noch ungewiss Micha Strohl hat als ehemaliger U19-Nationalspieler den Sprung in die U23-Auswahl geschafft. (Bild: Damian Keller)

"Es wäre sehr cool, wenn das Turnier im September durchgeführt werden könnte", sagt der Cheftrainer Simon Linder. "Für uns sind diese Länderspiele in Lettland momentan die einzige Gelegenheit, uns mit den gleichaltrigen besten Spielern der Welt zu messen." Grund dafür ist, dass diese Stufe im Unihockey noch nicht lange existiert und erst die wenigsten Nationen ein Nationalteam dieser Altersstufe stellen. Auch in der Schweiz wurde die U23 erst vor zwei Jahren gegründet. Mit dem Ziel, zwischen der U19 und der A-Nati eine Lücke zu schliessen: "Es dauert im Schnitt ungefähr drei bis vier Jahre bis ein Spieler nach der U19 den Sprung in das A-Team schafft", erklärt Remo Manser, Verantwortlicher Nationalteams bei swiss unihockey. "In diser Zeit waren die Spieler vorher nicht durch uns betreut. Diese Lücke schliesst die U23."

Internationaler Vergleich
In Tenero nutzten das A- und das U23-Nationalteam zwar dieselbe Infrastruktur, absolvierten jedoch ihr eigenes Trainingsprogramm. Allerdings standen die beiden Trainer Simon Linder und David Jansson in regem Austausch. "Es ist klar, dass die A-Nati Priorität hat. Wenn bei ihnen zum Beispiel ein Goalie oder ein Feldspieler ausfällt, helfen wir mit Spielern, die sich in der U23 aufdrängen, gerne aus", erklärt Linder. Die U23 ist das Sprungbrett für das A-Nationalteam: "Der Einstieg in die A-Nati fällt den Spielern jetzt einfacher, weil sie dieselben Spielideen schon in der U23 kennen lernen", zieht Manser Bilanz.

Bei den letztjährigen Länderspielen in Valmiera gewann das Schweizer U23-Nationalteam gegen Lettland und Estland, gegen die U23 aus Finnland verlor die Schweizer Auswahl jedoch mit 2:9. "Die Spieler sind gespannt auf den erneuten Vergleich mit den anderen Nationen, vor allem mit Finnland", sagt Linder. Die Vorbereitung auf das Turnier habe viel Motivation gegeben, in Tenero hart zu trainieren.

 

Die Zürich Oberland Pumas geben die Verpflichtung von Géraldine Rossier bekannt. Die 32-jährige holte im November an der Heim-WM in Neuenburg die Silbermedaille. Die... Géraldine Rossier zu den Pumas
Die noch junge IFL, zu der Teams aus Österreich, Slowenien und Ungarn angehören, muss nach nur einem Spieltag schon wieder abgebrochen werden. Dies weil reibungslose Reisen... IFL wird abgebrochen
Am Wochenende ruhte der Unihockeyball in praktisch allen Ländern und Ligen, einige Dinge sind uns dennoch aufgefallen. Ein Blick durch die europäischen Unihockeynationen -... Stay at Home 2.0
Der ehemalige Nationalliga-Spieler Markus „Lemmi" Lemmenmeier ist am letzten Sonntag verstorben. Er erlitt auf dem Unihockeyfeld einen Herzinfarkt und konnte nicht mehr... Markus Lemmenmeier verstorben

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks