16.
01.
NLB Frauen | Autor: Domeisen Olivia

Nesslau bezwingt Basel

Nesslau gewinnt zum zweiten Mal gegen höherklassierte Gegnerinnen und ist nun in der Tabelle hinter der Spitzengruppe um WaSa, Basel und Zäziwil viertplatziert. Frauenfeld und Zulgtal bleiben gegen Appenzell, beziehungsweise Zäziwil erfolglos und kämpfen punktgleich gegen den Abstieg. WaSa ist vorzeitig Gruppensieger.

Nesslau bezwingt Basel Die Sharks freuen sich über ihren zweiten Sieg gegen ein höherklassiertes Team. (Bild: Nesslau Sharks)

Nachdem die Baslerinnen vor einer Woche gegen den Leader Waldkirch-St. Gallen gewonnen hatten, unterlagen sie gestern eher überraschend den Nesslau Sharks. Allerdings war das Hinspiel ebenfalls spannend verlaufen und Basel konnte die Sharks damals erst in der Verlängerung bezwingen. Gestern startete Nesslau gleich mit dem ersten Tor der Partie. Danach trat Basel mit mehr Kampfgeist auf und glich drei Minuten später aus. Im zweiten Drittel erspielten sich beide Teams Chancen, die gefährlichste verwandelte Noemi Hofer in der 30. Minute zur erstmaligen Führung. Im Schlussdrittel gelang den Ostschweizerinnen bereits in der 41. Minute der Ausgleich, bevor sie von einer Überzahlsituation profitierten. Basel konnte sich zwar mit einer sechsten Feldspielerin einige Chancen erspielen, Fiona Stemmler traf aber zum finalen 4:2 ins leere Tor. Dank diesem Sieg überholen die Sharks die Chilis in der Tabelle und sind nun hinter dem Spitzentrio um Waldkirch, Basel und Zäzwil viertplatziert.

Ganze 14 Tore gab es im Spiel zwischen Lejon Zäziwil und den Zulgtal Eagles. Dazu trugen von Anfang an vor allem die Emmentalerinnen bei. Nach dem ersten Drittel stand es bereits 4:0 für die Einheimischen. Auch im Mitteldrittel erhöhte Lejon das Skore stetig, allerdings gelang dies mit drei Toren nun auch den Eagles. In der 50. Minute konnte Andrea Sempach die Zulgtalerinnen bis auf das 4:8 heranbringen, Lejon netzte jedoch zwei weitere Male ein und gewinnt schliesslich mit 10:4. Auch in einer Woche erwartet die Eagles mit WaSa ein starker Gegner, wodurch Punkte gegen den Abstieg schwierig zu holen sein werden. An der Tabellenspitze traf WaSa auf die Chilis. Diese zeigten sich wie in der Vorrunde kämpferisch und lagen nach dem ersten Drittel nur mit 1:2 zurück. Im Mittelabschnitt machten die Ostschweizerinnen aber mit vier Toren den Unterschied, bevor das Schlussdrittel mit 1:1 unentschieden endete. Waldkirch gewinnt mit 7:3 und ist somit frühzeitiger Grupensieger. Die Chilis rutschen dagegen auf den sechsten Platz ab.

Wie im Hinspiel gewann Appenzell gegen Frauenfeld, dies aber nicht ganz so deutlich. Das Anfangsdrittel verlief mit je einem Treffer von beiden Teams ausgeglichen. Während im zweiten Drittel kein Tor fiel, erhöhten die Appenzellerinnen im Schlussdrittel gleich auf 4:1. Frauenfeld bleibt damit im Abstiegskampf und hat den gleichen Punktstand wie Zulgtal. Ähnlich endete die Partie zwischen den Visper Lions und Floorball Uri. Die Walliserinnen gingen schon nach 20 Sekunden mit Evelyn Jäger in Führung. In den beiden letzten Dritteln trafen jedoch nur noch die Urnerinnen, wobei an allen drei Toren Nikol Drabekova beteiligt war. Uri gewinnt damit einen Platz in der Tabelle und ist fünftplatziert.

 

NLB Frauen, 16. Runde

Waldkirch-St. Gallen
-
Chilis Rümlang-Regensdorf
7:3
Nesslau Sharks
-
Unihockey Basel Regio
4:2
Visper Lions

-
Floorball Uri
1:3
UH Red Lions Frauenfeld
-
UH Appenzell
1:4
UH Lejon Zäziwil
-
UH Zulgtal Eagles
10:4

 

Die Nationalliga erhält mit den Frauen des UHC Bremgarten ein neues Gesicht: Die Aargauerinnen gewinnen das vierte Spiel der Serie gegen die Zulgtal Eagles und steigen in die... Bremgarten steigt in die NLB auf
In den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der Frauen NLB und der 1. Liga geht das unterklassige Bremgarten erst mit 2:0 in Führung, ehe Zulgtal am Sonntag den ersten Sieg feiert.... Zulgtal wehrt ersten Matchball ab
In der Nationalliga B der Frauen holte sich Lejon Zäziwil am Wochenende den Meistertitel. In der Final-Serie «Best of 5» setzten sich die Bernerinnen 3:1 gegen... Lejon Zäziwil feiert NLB-Meistertitel
In der Finalserie zwischen WaSa und Zäziwil gewinnen die Emmentalerinnen gleich das erste Spiel auswärts und doppeln am Sonntag. Lejon fehlt somit noch ein Sieg zum... Zäziwil führt mit Break

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks