21.
09.
2020
NLB Frauen | Autor: Waldkirch St. Gallen

Fünf Punkte für WaSa

Die St. Gallerinnen sichern sich in den ersten beiden Heimspielen der Saison gegen Floorball Uri und die Visper Lions insgesamt fünf Punkte.

Fünf Punkte für WaSa Gegen Uri sorgte Waldkirch-St. Gallen im letzten Drittel für die Entscheidung. (Bild: Niklaus Schmid)

Am ersten Spiel des Wochenendes traten die St. Gallerinnen in der heimischen Sporthalle Tal der Demut gegen Floorball Uri an. Im ersten Drittel versuchten beide Mannschaften ihr Spiel noch zu finden, das deshalb durch viel Hin und Her geprägt war. Erst in der 19. Minute gelang Lara Eschbach der erste Treffer, der WaSa in Führung brachte. Kurz nach der Drittelspause konnte jedoch Laura Müller das erste Tor für Uri erzielen und stellte damit wieder auf Gleichstand. Auch als WaSa durch ein Tor von Livia Resegatti erneut in Führung ging, glich Jasmin Gnos 34 Sekunden später wieder aus. Das Spiel war geprägt von Nervosität, da beide Mannschaften um den Führungstreffer kämpften. Erst im letzten Drittel erhöhten Andrina Schaller und Resegatti mit einem Doppelschlag auf 4:2 für die St.Gallerinnen. In der 58. Minute gelang Müller noch der Anschlusstreffer für Uri, der das Spiel nochmals erhitzte. Doch die WaSanerinnen sicherten sich in den Schlussminuten souverän die ersten drei Punkte des Wochenendes.

Umkämpftes Spiel gegen Visp
Nach kurzer Regeneration stand am Sonntagmittag bereits das zweite Heimspiel des Wochenendes gegen die Visper Lions an. Wie bereits geahnt, gestaltete sich das Spiel umkämpft und etwas harzig. So fiel das erste Tor von Nina Kalbermatter für Visp erst zu Beginn des zweiten Drittels. Kurz danach doppelte Jonna Karonen nach und setzte WaSa damit unter Druck. Livia Resegatti reagierte und brachte WaSa mit ihrem Anschlusstreffer wieder zurück ins Spiel. WaSas Torhüterin Livia Angehrn hielt ihrem Team mit grossen Paraden den Rücken frei, sodass es in der zweiten Pause immer noch 2:1 für Visp stand. Auch im letzten Drittel blieb das Spiel umkämpft und zum ersten Mal ging WaSa dank zwei Treffern von Andrina Schaller und Iris Scherrer in Führung. Doch diese machte erneut Karonen zunichte, als sie in der 57. Minute den Ausgleich erzielte und das Spiel nochmals neu lancierte. Obwohl WaSa dann noch in Unterzahl agieren musste, ging das Spiel in die Verlängerung. In der 63. Minute gelang Resegatti in Überzahl schliesslich der Siegestreffer, der WaSa die nächsten zwei Punkte der Saison einbrachte.


 

Waldkirch-St. Gallen - Floorball Uri 4:3 (1:0, 1:2, 2:1)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 81 Zuschauer. SR Koller/Koller.
Tore: 19. L. Eschbach (S. Breu) 1:0. 23. L. Müller 1:1. 29. L. Resegatti 2:1. 29. J. Gnos (L. Ming) 2:2. 43. A. Schaller (L. Resegatti) 3:2. 46. L. Resegatti (L. Eschbach) 4:2. 58. L. Müller (C. Reding) 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Uri.

Waldkirch-St. Gallen - Visper Lions 4:3 n.V. (0:0, 1:2, 2:1, 1:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 45 Zuschauer. SR Jakob/Rüst.
Tore: 21. N. Kalbermatter (M. Zurbriggen) 0:1. 23. J. Karonen (A. Grichting) 0:2. 30. L. Resegatti 1:2. 47. A. Schaller (L. Eschbach) 2:2. 54. I. Scherrer (L. Eschbach) 3:2. 57. J. Karonen (A. Kronig) 3:3. 63. P. Strittmatter (L. Eschbach) 4:3.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 1mal 2 Minuten gegen Visper Lions.

 

Die UHC Visper Lions sind auf der Suche nach einem neuen Headcoach für das NLB-Frauenteam fündig geworden: Wie der Verein auf seinen sozialen Kanälen bekannt gibt, handelt... Visper Lions finden neuen Trainer
Nach langer Suche wurde Unihockey Appenzell auf der Suche nach einem neuen Headcoach für die Damen NLB fündig. Mit Marco Kipfer übernimmt ein ausgewiesener Fachmann mit... Marco Kipfer übernimmt Appenzell-Frauen
Dominik Schellenberg bleibt Trainer der Red Lions Frauenfeld. Er übernahm das Team im Abstiegskampf nach der Trennung von Felix Coray. Die beiden Spielerinnen Pavlina... Frauenfeld: Trainer bleibt, zwei Rückritte
Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen sind nach vier Jahren Abstinenz wieder zurück in der NLA. Die Ostschweizerinnen setzen sich in der Auf-/Abstiegsserie gegen die Red... WaSa zurück im Oberhaus

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks