11.
06.
NLB Männer | Autor: UHC-Sarganserland

Neuer Sportchef bei Sarganserland

Der neue Sportchef des UHC Sarganserland heisst Roman Kälin. Er löst Samuel Pfiffner ab, der Teil der neu gegründeten Kommission Leistungssport wird. Im Trainerstaff des NLB-Teams rund um Simon Gugelmann kommt es ebenfalls zu einem Wechsel.

Neuer Sportchef bei Sarganserland Roman Kälin übernimmt die sportliche Leitung beim UHCS. (Bild: UHC Sarganserland)

Seit November 2019 leitete Samuel Pfiffner als Sportchef den Leistungssport des UHC Sarganserland. Als «Notlösung» eingesprungen, versuchte Pfiffner die NLB-Mannschaft aus der damals schwierigen Situation wieder in ruhige Gewässer zu bringen. Mit der Playoff-Qualifikation 21/22 kann dieses Ziel kurzfristig als erreicht betrachtet werden.

Samuel Pfiffner ist nach der Saison 21/22 als Sportchef zurückgetreten und wird per sofort durch die «Kommission Leistungssport» ersetzt. Ziel ist es, die sportliche Führung und die Arbeiten des Sportchefs auf mehrere Schultern zu verteilen und Entscheide rund um die Leistungsteams des UHCS gemeinsam zu treffen. Die Kommission setzt sich aus Roman Kälin (Sportchef), Marc De Coi, Samuel Pfiffner, Thomas Schlegel und Karel Ackermann zusammen. Roman Kälin wird hierbei den Lead der Kommission als neuer Sportchef übernehmen, Samuel Pfiffner bleibt weiterhin als Vertreter der Kommission im Vorstand des Vereins.

Mit Roman Kälin kann ein namhafter Zuzug als Sportchef verkündet werden. Roman verfügt über langjährige Erfahrung im Unihockeysport und kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. So wurde Roman mit Alligator Malans drei Mal Schweizer Meister, ein Mal Cupsieger und er holte ebenfalls mit Malans eine Bronzemedaille im Europacup. Durch seine Vergangenheit bei den Iron Marmots Davos-Klosters ist Roman auch die NLB bestens bekannt.

Wechsel bei Assistenten
Für die kommende Saison möchte die sportliche Leitung des UHCS mit einem neuen Assistenten an der Seite von Simon Gugelmann für frischen Wind an der Bande der NLB-Mannschaft sorgen. Entsprechende Gespräche sind im Gange.

Neben Gugelmann (Cheftrainer) bleiben Marcel Hengartner und Manuel Pleisch (Physis) im Staff der NLB erhalten. Zusätzlich wird Marc De Coi vom Spielfeld in den Staff wechseln. Er übernimmt die Position des Teambetreuers der Nationalliga-B-Mannschaft.

Marco Eberhöfer, Sportchef des NLB-Teams der Red Devils, hatte die letzten Wochen und Monate alle Hände voll zu tun. Nun steht das Kader und der Staff für die... Der neue Devils-Trainer ist ein Finne
Ad Astra Sarnen heisst künftig Ad Astra Obwalden. Roger Berchtold wird Präsident des NLB-Unihockeyklubs. Der schwedische Verteidiger Axel Frank stösst neu zu Ad Astra,... Sarnens Neustart auf allen Ebenen
Das Fanionteam von Unihockey Langenthal Aarwangen ist für die Saison 2022/23 bereits zu grossen Teilen zusammengestellt. Teamchef Heini Sommer und der vom UHT Eggiwil neu... ULA schraubt am Kader

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks