12.
03.
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

NLB Männer: Halbfinal 1-2 und Playouts 2-3

Basel Regio startet mit einem Kantersieg gegen Ticino, muss im zweiten Spiel aber in die Verlängerung. Sarnen und ULA gewinnen jeweils ihr Heimspiel, womit es in der Serie 1:1 steht. In den Playouts schaffen die Red Devils auf dem direktesten Weg den Ligaerhalt, Grünenmatt muss gegen ein Team aus der 1. Liga antreten. Pfanni schliesslich kommt zu einem Sieg in extremis, muss im dritten Spiel aber Sarganserland wieder den Vorteil überlassen und liegt mit 1:2 zurück.

NLB Männer: Halbfinal 1-2 und Playouts 2-3 ULA und Sarnen liefern sich eine enge Halbfinal-Serie. (Bild: André Grossenbacher)

Basel Regio startete mit einem klaren Heimsieg in die Halbfinal-Serie gegen Ticino. 3:1 stand es nach einem Drittel, im zweiten Spielabschnitt folgten gleich sechs weitere Tore für die Nordwestschweizer - der erste Sieg war Tatsache. Doch Ticino hatte bereits im Viertelfinal gegen Davos zwei Gesichter gezeigt, auf deutliche Niederlagen konnten deutliche Siege folgen. Im zweiten Spiel lagen die Südschweizer zwar mit 3:6 im Rückstand, drehten diesen aber mit einem 6:3 im dritten Drittel, innert sieben Minuten waren ganze sieben Tore gefallen. Zwei Minuten vor Spielende lag Ticino gar mit 9:8 in Führung, doch Basel glich 55 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit aus und gewann das Spiel durch ein Tor von Patrick Mendelin in der 65. Minute.

Auch Qualisieger Sarnen gelang ein guter Start ins Halbfinale, gegen ULA lagen die Obwaldner früh mit 2:0 in Führung, die jedoch durch Känzig und Mühlethaler wieder ausgeglichen wurde. Im zweiten Drittel zog Ad Astra auf 5:3 davon und verteidigte die Führung im dritten Drittel, das Schlussresultat lautete 8:3. Das zweite Spiel bot über weite Strecken einen ähnlichen Spielverlauf: Wieder führte Sarnen mit 2:0, zu Beginn des dritten Drittels trafen Furrer und Markström zum 6:3 - doch diesmal schlug ULA zurück. Zwischen der 44. und 55. Minute fielen drei Tore zum Ausgleich, das Spiel ging in die Verlängerung, wo der unermüdlich rackernde Marc Mühlethaler das entscheidene Tor erzielte. 1:1 steht es in dieser Serie, ULA kommt mindestens zu einem weiteren Heimspiel.

In den Playouts lagen Grünenmatt und Pfanni vor dem zweiten Spiel mit 0:1 zurück. Die Mätteler verloren auch die beiden Partien vom Wochenende, sodass die Red Devils sicher in der NLB bleiben. Für den UHCG warten Auf-/Abstiegsspiele gegen einen Erstligisten. Eine spektakuläre Wende gelang dem UHC Pfannenstiel im Heimspiel gegen Sarganserland: Seit der 34. Minute lagen die Gäste mit 3:1 in Führung, doch mit zwei Toren in den letzten 63 Sekunden rettete Pfanni sich in die Verlängerung, wo auch noch der Siegtreffer folgte. Tags darauf folgte dann der dritte Heimspiel im dritten Spiel dieser Serie, Sarganserland fehlt noch ein Sieg zum Ligaerhalt.

 

NLB Männer, Halbfinal 1 (best-of-5)

Basel Regio - Ticino 10:2 (1:0)
Sarnen - ULA 8:3 (1:0)

 

NLB Männer, Halbfinal 2 (best-of-5)

Ticino - Basel Regio 9:10 n.V. (0:2)
ULA - Sarnen 7:6 n.V. (1:1)

 

NLB Männer, Playout 2 (best-of-5)

Pfannenstiel - Sarganserland 4:3 n.V. (1:1)
Grünenmatt - Red Devils 5:8 (0:2)

 

NLB Männer, Playout 3 (best-of-5)

Sarganserland - Pfannenstiel 4:2 (2:1)
Red Devils - Grünenmatt 9:6 (3:0)

 

Unihockey Basel Regio gibt die Verpflichtung von Otto Blomqvist bekannt. Er tritt die Nachfolge von Mikko Jolma an. Blomqvist kommt für Jolma
Nach einem kurzen Intermezzo in der tschechischen Superliga kehrt Ales Zalesny auf die neue Saison wieder zu Verbano Gordola zurück. Dazu geben die Tessiner die... Zalesny wieder bei Gordola
Floorball Thurgau verstärkt sich auf die neue Saison mit zwei finnischen Neuverpflichtungen. Joonas Föhr und Valtteri Viitakoski stossen beide aus der höchsten finnischen... Auch Thurgau erhält finnische Verstärkung
Wenige Wochen nachdem die Marmots bekannt gaben, dass der Vertrag mit Mikael de Anna im gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde können sie den neuen Bandengeneral... Kinnunen neuer Cheftrainer bei den Iron Marmots

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks