26.
09.
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

Sarganserland enteilt ausgeglichener Liga

Fribourg und Altendorf holen sich die ersten sechs Punkte der Saison, auch ULA und Gordola können erstmals einen Sieg feiern. Dadurch kommt es in der Tabelle zum grossen Zusammenschluss, der Abstand zwischen Rang 2 und 12 ist kleiner als zwischen dem Leader Sarganserland und dem Rest der Liga.

Sarganserland enteilt ausgeglichener Liga Floorball Fribourg gelang am Wochenende der Befreiungsschlag mit 6 Punkten. (Bild: Til Bürgy)

Der UHC Sarganserland ist der Konkurrenz enteilt. Am Wochenende siegten die Ostschweizer erst im Spitzenspiel gegen Grünenmatt und machten dabei erneut einen Rückstand wett, am Sonntag folgte ein 6:3-Sieg bei Aufsteiger Lok Reinach. Mit dem Punktemaximum liegt Sarganserland bereits fünf Zähler vor der Konkurrenz, auf Rang 2 bis 5 folgen lauter Teams mit sieben Punkten.

Dies liegt insbesondere daran, dass die vor einer Woche noch unter dem Strich klassierten Teams allesamt eine deutliche Reaktion auf den misslungenen Saisonstart gezeigt haben. Fribourg und die Red Devils holten sich die beiden ersten Saisonsiege und konnten dabei vor allem am Sonntag ein Ausrufezeichen setzen: Die Märchler schlugen Ticino gleich 10:2, Fribourg setzte NLA-Absteiger Obwalden die erste Saisonniederlage zu. Auch Gordola und ULA durften erstmals jubeln: Die Tessiner schlugen Reinach und unterlagen am Sonntag in Langenthal.

Mit zwei knappen Siegen konnten auch die Kloten-Dietlikon Jets einen Schritt vorwärts machen. Sowohl im Heimspiel gegen Thun wie auch auswärts bei Grünenmatt lautete das Resultat 6:5 nach Verlängerung für die Flieger, die Berner Oberländer sicherten sich am Sonntag mit einem klaren Sieg gegen Eggiwil den zweiten Tabellenplatz. Reinach und Eggiwil rutschten unter den Strich ab.

 

 

NLB Männer, 3. Runde

Verbano Gordola - Lok Reinach 6:5
UHT Eggiwil - Red Devils MHA 2:5
Floorball Fribourg - Langenthal Aarwangen 7:5
Kloten-Dietlikon Jets - UHC Thun 6:5 n.V.
Ticino Unihockey - Ad Astra Obwalden 7:8 n.V.
UHC Sarganserland - UHC Grünenmatt 7:3

 

NLB Männer, 4. Runde

Red Devils MHA - Ticino Unihockey 10:2
UHC Thun - UHT Eggiwil 7:3
Langenthal Aarwangen - Verbano Gordola 6:1
Ad Astra Obwalden - Floorball Fribourg 6:7
Lok Reinach - UHC Sarganserland 3:6
UHC Grünenmatt - Kloten-Dietlikon Jets 5:6 n.V.

 

Nach der Doppelrunde vom Wochenende setzen sich Obwalden und Thun leicht von der Konkurrenz ab. Auch Eggiwil und Grünenmatt können zwei Siege feiern, während die Red Devils... Spitzenduo mit Punktemaximum
In der zweithöchsten Liga der Männer ist die Hinrunde beendet. Obwalden, Thun und Sarganserland gewinnen am Sonntag und bilden das Spitzentrio, die ersten Verfolger heissen... Spitzentrio gewinnt, ULA abgeschlagen
Der UHC Thun bezwingt im Duell der beiden NLA-Absteiger Leader Obwalden und holt sich als einziges Team das Punktemaximum aus der Doppelrunde. Reinach und Eggiwil überzeugen... Thun auf dem Vormarsch
Sarganserland verliert überraschend gegen Gordola und muss die Tabellenführung an Ad Astra Obwalden abgeben. Da auch Thun in Reinach patzert, setzt sich das Spitzenduo... Obwalden ist Leader

Community Updates

Tabellen

1.Ad Astra Obwalden+2431.000
2.UHC Thun+2629.000
3.UHC Sarganserland+924.000
4.UHC Lok Reinach+622.000
5.Ticino Unihockey+122.000
6.Kloten-Dietlikon Jets+1219.000
7.UHT Eggiwil-1420.000
8.UHC Grünenmatt-818.000
9.Floorball Fribourg-917.000
10.RD March-Höfe Altendorf-913.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-1212.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-264.000
1.UH Appenzell+2127.000
2.Unihockey Basel Regio+1326.000
3.UH Lejon Zäziwil+1322.000
4.Aergera Giffers+1621.000
5.Floorball Uri+618.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+917.000
7.Nesslau Sharks-317.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-146.000
9.Visper Lions-326.000
10.UC Yverdon-295.000

Quicklinks