28.
11.
2022
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

Spitzentrio gewinnt, ULA abgeschlagen

In der zweithöchsten Liga der Männer ist die Hinrunde beendet. Obwalden, Thun und Sarganserland gewinnen am Sonntag und bilden das Spitzentrio, die ersten Verfolger heissen Lok, Ticino und Kloten-Dietlikon. Im Kampf um die Playoffplätze meldet sich Gordola zurück, ULA liegt auf dem letzten Platz weit hinter der Konkurrenz.

Spitzentrio gewinnt, ULA abgeschlagen Fribourg und Thun lieferten sich ein torreiches Spiel. (Bild: Til Bürgy)

In der Männer NLB hat mittlerweile jedes Team gegen jedes gespielt, einzig die Jets und Sarganserland haben noch ein Spiel nachzuholen. Die beiden Absteiger aus Obwalden und Thun bilden gemeinsam mit Sarganserland das Spitzentrio. Obwalden bezwang Grünenmatt vor heimischem Anhang mit 7:5, Sarganserland setzte sich im Emmental bei Eggiwil deutlich mit 9:5 durch und Thun gewann ein Spektakelspiel in Fribourg trotz Drei-Tore-Rückstand im Mitteldrittel mit 9:8.

Auf dem vierten Platz liegt der überraschende Aufsteiger aus Reinach. Nur in zwei von elf Spielen gab es für die Lok bisher keine Punkte. Schlusslicht ULA wurde auswärts mit 4:1 bezwungen, im Juni im Cup hatte ULA sich noch mit genau diesem Resultat durchgesetzt. Überhaupt dürften die Oberaargauer die Playouts bereits jetzt planen, der Rückstand auf den Strich beträgt bereits 10 Punkte. Aufgeholt hat hingegen Gordola, das bei den Red Devils mit 8:2 gewinnt und nur noch zwei Punkte hinter Eggiwil und Fribourg liegt.

Das breite Mittelfeld wird angeführt von Ticino und Kloten. Diese beiden Teams mussten am Sonntag als einzige mehr als 60 Minuten spielen. Die Flieger verspielten zwar einen 6:3-Vorsprung, siegten in der Verlängerung dank eines von Alessandro Tomatis verwandelten Penaltys mit 9:8 und sicherten sich so immerhin noch zwei Punkte.

 

NLB Männer, 11. Runde

Floorball Fribourg - UHC Thun 8:9
Langenthal Aarwangen - Lok Reinach 1:4
Kloten-Dietlikon Jets - Ticino Unihockey 9:8 n.V.
Ad Astra Obwalden - UHC Grünenmatt 7:5
Red Devils MHA - Verbano Gordola 2:8
UHT Eggiwil - UHC Sarganserland 5:9

maverick

02:58:28
28. 12. 2022
555

maverick

02:58:28
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:24
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:23
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:22
28. 12. 2022
555

maverick

02:58:20
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:19
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:18
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:10
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:10
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:10
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:09
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:09
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:09
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:09
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:08
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:08
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:08
28. 12. 2022
555
Ein Punkt gegen Fribourg reicht dem UHC Thun zum Qualisieg, Obwalden wird wegen dem schlechteren Torverhältnis Zweiter. Wiederum punktgleich liegen die Jets und Sarganserland... Thun in letzter Minute zum Qualisieg
Thun verliert am Samstag gegen ULA, gibt die Tabellenführung vorübergehend ab und holt sich diese mit einem 10:2 gegen Obwalden zurück. Eggiwil und Grünenmatt liefern sich... Eggiwil zittert, Thun vor Qualisieg
Der UHC Thun und Trainer Simon von Gunten verlängern den Vertrag bis Ende Saison 2023/24. Für von Gunten wird es damit die dritte Saison an der Bande der ersten Mannschaft. Thun verlängert mit von Gunten
Kurz vor Ende des Transferfensters holen die Jets und Gordola noch ausländische Verstärkung für ihre NLB-Teams. Santeri Kaarre, Elias Siira und Niklas Nordh spielen neu in... Neue Ausländer für Jets und Gordola

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks