26.
01.
NLB Männer | Autor: Floorball Thurgau

Vorzeitiges Saisonende für Niko Juhola

Floorball Thurgau muss in der entscheidenden Phase auf seinen finnischen Verstärkungsspieler Niko Juhola verzichten. Der Stürmer muss kann wegen einer Krankheit in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten.

Vorzeitiges Saisonende für Niko Juhola Niko Juhola wird Floorball Thurgau im Kampf um den Aufstieg fehlen. (Bild: Silvan Hänsch)

Für Niko Juhola, welcher im Sommer 2021 zu Floorball Thurgau gestossen ist, ist die Saison frühzeitig beendet. Eine Krankheit, welche einige Monate der Genesungszeit mit sich bringt, führten zu diesem abrupten Ende kurz vor den Playoffs. Niko Juhola spielte 19 Partien für Floorball Thurgau und erzielte dabei nicht weniger als 18 Goals und 17 Assists, was 35 Punkte ergibt. Diese Punkte halfen dem ganzen Team, dort zu sein, wo man nun ist - auf dem ersten Tabellenplatz der NLB.

Das Kader des UHC Thun für die Saison 2022/23 ist fix. Ein personeller Aderlass aufgrund des Abstiegs in die NLB blieb aus. Nun visiert die junge und talentierte Mannschaft... Thun gibt Kader bekannt
Der 27-jährige Stürmer Eino Pesu spielt in der Saison 2022/23 für das NLB-Team von Floorball Fribourg. Mit den Esport Oilers erreichte er zuletzt den dritten Rang in der... Zweiter Finne für Floorball Fribourg
Jakob Arvidsson heisst der neue Übungsleiter von Ad Astra Sarnen. Der Schwede wird mit den Obwaldnern den Neustart in der NLB in Angriff nehmen. Neuer Headcoach für Ad Astra Sarnen
Mit Teppo Salo kriegen die Jets finnische Verstärkung für die Offensive. Die Verträge mit den beiden Schweden Emil Johansson und Jacob Glas werden hingegen nicht... Salo zu den Jets, Trainer bleiben

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks