02.
04.
2018
NLB Männer | Autor: Keller Damian

Wildi: „Wer mehr arbeitet, setzt sich durch“

Wer geht in der Auf-/Abstiegsserie zwischen Basel Regio und den Jets (drittes Spiel heute Ostermontag 16.00 Uhr) in Führung? Geht es nach UBR-Stürmer Carlo Wildi, entscheidet die Arbeitsmoral.

Wildi: „Wer mehr arbeitet, setzt sich durch“ Setzt sich heute Jets-Captain Daniel Dürst oder Carlo Wildi (rechts) durch? (Bild: Damian Keller)

Nach zwei Heimsiegen kommt es heute in Basel zum dritten Duell zwischen UBR und den Jets. Zweimal drehte bisher das Heimteam einen Rückstand. In Kloten gab Basel Regio am letzten Samstag im Schlussdrittel einen Zweitorevorsprung aus der Hand - Carlos Wildis Treffer nützte so letztlich nichts.

Führungen scheinen in dieser Serie gefährlich zu sein?
Carlo Wildi: Wir wurden in Kloten im letzten Drittel zu passiv und liessen die Jets damit ins Spiel zurück. Das müssen wir heute im Heimspiel besser machen. Die beiden Teams sind ziemlich auf Augenhöhe - wer mehr arbeitet, wird sich durchsetzen.

Du gehörst bei Basel Regio zu den Arbeitern - dann ist das eine Serie nach deinem Geschmack?
Ich spiele immer gerne gegen die Jets, sie lagen mir schon vor meinen zwei Saisons in Basel bei den Junioren in Davos. Vorne Druck machen, etwas wüten, dann zurück arbeiten - das ist mein Spiel.

Von UBR ist bekannt, dass der Aufstieg in die NLA angestrebt wird - aber noch nicht unbedingt diese Saison. Ist das ein mentaler Vorteil für euch, liegt der Druck alleine bei den Jets?
Wir haben diese Saison eine erste Chance auf den Aufstieg. Nutzen wir diese, ist das gut - falls nicht, nehmen wir nächste Saison mit einem erneut starken Team den nächsten Anlauf. Das Kader sollte ziemlich zusammen bleiben.

Wie überrascht seid Ihr vom Gegner - habt Ihr nicht eher mit Thun gerechnet?
Das ist uns eigentlich egal. Wir schauen auf uns und arbeiten gemeinsam auf unsere Ziele hin.

Im gegenseitigen Einvernehmen haben die Iron Marmots Davos-Klosters und Mikael de Anna den kürzlich verlängerten Vertrag aufgelöst. Mikael de Anna verlässt die Iron Marmots
Der UHC Grünenmatt bezwingt die Jona-Uznach Flames mit 5:4 nach Verlängerung und entscheidet die Serie somit mit 3:1 Siegen für sich. Damit sind alle 12 B-Ligisten für die... Grünenmatt schafft den Ligaerhalt
Eggiwil gewinnt am Wochenende beide Spiele und entscheidet somit die Serie gegen "Pfanni" mit 3:0 für sich. Die Emmentaler steigen somit nach vier Jahren wieder in die NLB... NLB/1. Liga: Auf-/Abstiegsplayoff 2+3
Nach dem vorzeitigen Ligaerhalt schreitet die Kaderplanung beim UHC Sarganserland voran. Mit acht Spielern konnte der B-Ligist die Verträge verlängern. Diverse Vertragsverlängerungen in Sargans

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks