13.
03.
2023
NLB Männer | Autor: Unihockey Langenthal Aarwangen

ULA muss in den Abstiegskampf

Viele Strafen, fehlendes Abschlussglück und einen gut eingestellten Gegner. Das sollte am Samstag die 1:3 Niederlage in der Playoutserie von ULA gegen das UHT Eggiwil in der Kreuzfeldhalle Langenthal besiegeln. Die Oberaargauer kämpften tapfer, scheiterten aber an der Abgeklärtheit und Effizienz der Emmentaler.

ULA muss in den Abstiegskampf Nach der dritten Niederlage in der Playout-Serie muss ULA den Abstiegskampf annehmen. (Bild: ULA)

Beide Teams starteten energisch ins Spiel und es war sofort voraussehbar, dass es überdurchnittlich viele Strafen geben sollte. ULA machte den Anfang und kassierte in Minute 9 und 11 je zwei Minuten. Kurz vor Ablauf der zweiten Strafe konnte Eggiwil das Skore mit dem 0:1 eröffnen. Es ging engagiert weiter und so konnte Zumstein in Minute 15 ausgleichen. Gegen Ende des Startdrittels durften die Emmentaler wieder in Überzahl agieren und prompt gelang ihnen in der 19. Minute der erneute Führungstreffer zum Pausenresultat von 1:2.

Zu beginn des Mitteldrittels waren nun die Eggiwiler fleissig am Strafminuten sammeln. Herren in der 25. Minute, Bigler folgte ihm zwei Minuten später auf die Ruhebank. Zur Spielmitte waren es dann wieder die ULAner, welche zu viert agieren mussten. Zur selben Zeit konnte Mendrek auf Pass von Schärli gekonnt ausgleichen. Eggiwil antwortete mit einem Doppelschlag in den Minuten 33 und 34. Beim ersten Treffer befand sich ULA übrigens einmal mehr in Unterzahl. Die Oberaargauer nahmen ihr Timeout und konnten noch in derselben Minute den Anschlusstreffer zum Pausenresultat von 3:4 feiern.

Das Schlussdrittel begann mit je vier Spielern - wen wunderts. Beide Teams waren wieder komplett, als es wieder Mendrek war, welcher den Ausgleichstreffer erzielte. Als Folge von ein paar schwachen Minuten der Gastgeber, gelang allerdings Eggiwil wieder ein Doppelschlag und als ULA abermals in Unterzahl musste, fiel das entscheidende 7. Tor der Gäste aus dem Emmental. Schlüchter konnte in der 55. Minute noch auf 5:7 verkürzen und ULA rannte mit dem Mut der Verzweiflung immer wieder vor das gegnerische Tor, aber das Spiel ging mit 5:7 verloren.
Nach dieser weiteren Niederlage wird sich ULA in den Ab / Aufstiegsspielen der Nati B und der 1. Liga wiederfinden.


Unihockey Langenthal Aarwangen - UHT Eggiwil 5:7 (1:2, 2:2, 2:3)
Dreifachturnhalle Kreuzfeld, Langenthal. 312 Zuschauer. SR Amstutz/Gestach.
Tore: 12. Lehmann (Wüthrich) 0:1. 15. Zumstein 1:1. 19. Hofer (Lehmann) 1:2. 30. Mendrek (Schärli) 2:2. 33. Pauli (Hofer) 2:3. 34. Gerber (M. Zysset) 2:4. 34. Schlüchter (Suoraniemi) 3:4. 44. Mendrek (Moser) 4:4. 51. Fankhauser (Hofer) 4:5. 51. Wittwer (Kirchhofer) 4:6. 53. Wüthrich (Wittwer) 4:7. 55. Schlüchter (Mendrek) 5:7.
Strafen: 7X2 Minuten gegen Unihockey Langenthal Aarwangen. 3X2 Minuten gegen UHT Eggiwil.
ULA: Niklaus, Spycher, Eichenberger, Joost, Lüscher, Schären, Zumstein, Beaud, Schlüchter, Ryser, Cornillie, Widmer, Schärli, Grädel, Moser, Bucher, Eggerschwiler, Siegrist, Mendrek, von Rohr, Moor, Suoraniemi
UHTE: Stucki, Jaun, Herren, Antener, Walther, Schwendimann, R.Zysset, Wüthrich, Schwab, Gerber, Hofer, Bigler, Pauli, Lehmann, Fankhauser, Kirchhofer, Wittwer, M.Zysset, Bärtschi, Kiener

 

 

Der UHC Grünenmatt hat die Vertragsverlängerung mit einem Grossteil des bisherigen Kaders bekanntgegeben. Drei Torhüter und sechzehn Feldspieler spielen auch 2024/25 für... Wahlgren verstärkt Grünenmatt
Der 19-jährige Ramon Wittig und der 21-jährige David Ferrari wechseln von den U21-Junioren der Kloten Dietlikon Jets zum UHC Pfannenstiel. Beide absolvierten ihre ersten... Zwei Jungtalente zu Pfanni
Ticino Unihockey hat den Vertrag mit Roope Kainulainen verlängert, Tatu Kiipeli hingegen tritt zurück. Neu stossen der finnische Stürmer Joonatan Surakka und der... Ausländer-Rochade bei Ticino
Die Kloten-Dietlikon Jets komplettieren den Staff des Männer NLB-Teams. Jukka Kinnunen, der in der Schweiz für diverse Teams als Spieler und später als Trainer aktiv war,... Kinnunen komplettiert Jets-Staff

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks