12.
04.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Auch Stella in die SSL

Zwei Tage nach dem Sieg im Superfinal vermelden die Kloten-Dietlikon Jets den Abgang von Tanja Stella. Sie wechselt genau wie Final-Bestplayerin Michelle Wiki zu IK Sirius FBC in die SSL.

Auch Stella in die SSL Tanja Stella wechselt von den Jets in die SSL zu Sirius. (Bild: Fabrice Duc)

Die Schweizer Nationalverteidigerin der Kloten-Dietlikon Jets will es noch einmal wissen: Kurz nach ihrem 33. Geburtstag und dem Gewinn ihres 6. Schweizer Meistertitels (2007, 2008, 2009, 2017, 2019, 2021 immer mit Dietlikon bzw. den Jets) wurde der Wechsel von Tanja Stella in die SSL zu Sirius kommuniziert. Die 123-fache Nationalspielerin spielte bereits von 2011 bis 2016 viereinhalb Saisons in der höchsten schwedischen Liga, damals bei Endre. Anfang 2015 kehrte sie für ein halbes Jahr in die Schweiz zurück, verlängerte ihr Engagement im Ausland dann aber um zwei weitere Saisons.

Mit Stellas Teamkollegin Michelle Wiki, ihrem Partner Claudio Mutter (Wiler-Ersigen) sowie dem kürzlich vermeldeten Wechsel von Zug-United-Verteidiger Luca Graf stehen bei Sirius' Frauen genau wie bei den Männern nächste Saison je zwei Schweizer Spielerinnen bzw. Spieler unter Vertrag. Das Frauenteam kam diese Saison auf den 4. Platz, liess gegen Ende der Saison aber stark nach: Fünf der sechs letzten sechs Qualifikations-Spiele gingen verloren und im Playoff-Viertelfinal war KAIS Mora mit 1:3 Siegen die Endstation für das Team aus Uppsala. Die Männer konnten den Abstieg aus der SSL um Haaresbreite verhindern, mit 16 Punkten aus 26 Spielen reichte es zum 12. Platz, nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Für die Saison 2021/2022 darf Unihockey Berner Oberland auf bewährte Kräfte setzen. Die Damen NLA kompensiert die Abgänge mit fünf Transfers und Juniorinnen aus dem... BEO's Kader steht
Die Winterthurer Topskorerin Magdalena Plaskova verlässt die Schweiz nach nur einer Saison wieder. Ebenfalls ins Ausland wechselt Esther Jeyabalasingam. Die ersten... Diverse Wechsel bei den Red Ants
Den Verantwortlichen der Wizards Bern Burgdorf ist es gelungen, in der Person von Jolanda Maurer eine zusätzliche offensive Rechtsauslegerin und somit Wunschkandidatin zu... Jolanda Maurer zu den Wizards
Katja Timmel hat sich nach 17 Saisons dazu entschieden, ihre aktive Unihockeykarriere zu beenden. Die Deutsche Nationalspielerin kam 2004 in die Schweiz und spielte zuletzt... Timmel hört auf

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks