14.
01.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Befreiungsschlag für die Wizards

Im ersten Spiel der 14. Runde holen sich die Wizards die drei Punkte gegen die Riders. Mit einem 3:0 im ersten Drittel legen sie den Grundstein zum Sieg.

Befreiungsschlag für die Wizards Lisa von Arx brachte die Wizards früh auf die richtige Spur. (Bild: Dieter Meierhans)

Zauberinnen gegen Ritterinnen - eine interessante Affiche, bei näherem Hinsehen aber vor allem das Duell zweier Teams, die dringend auf Punkte angewiesen waren. Sowohl die Riders aus dem Zürcher Oberland wie auch die Wizards aus Burgdorf befinden sich seit Anfang November in einer Negativspirale und haben seither fast ständig verloren, ausser es ging gegen das in der ganzen Saison sieglose Frauenfeld.

Es waren die Gastgeberinnen, die wesentlich besser aus den Startlöchern kamen. Nach 16 Minuten stand es bereits 3:0 für die Wizards. Kurz nach Spielhäfte verkürzte Polakova für die Gäste aus dem Kanton Zürich, doch die Wizards reagierten prompt mit dem 4:1 durch Jasmin Weber. Zwei Treffer kurz nach Beginn des Schlussdrittels besiegelten das Schicksal dieser Partie endgültig, die Bernerinnen steuerten wie schon im Hinspiel (10:1) einem deutlichen Sieg entgegen, ausser dem 7:1 durch Kyburz kurz vor Spielende fielen dann aber keine Tore mehr.

Die Wizards eroberten dank dem klaren Sieg den 5. Tabellenrang zurück, für die Riders vergrössert sich der Rückstand auf den 8. Platz in der nach Punktequotient geführten Rangliste ein wenig.

 


Wizards Bern Burgdorf - FB Riders DBR 7:1 (3:0, 1:1, 3:0)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 70 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 6. L. Von Arx (R. Bieri) 1:0. 11. A. Wildermuth (A. Wyss) 2:0. 16. A. Siegenthaler (E. Lunde) 3:0. 31. H. Poláková (M. Klöti) 3:1. 33. J. Weber (L. Zumstein) 4:1. 41. R. Bieri (A. Wildermuth) 5:1. 42. E. Lunde (T. Kyburz) 6:1. 57. T. Kyburz (E. Lunde) 7:1.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Die 20-jährige tschechische Stürmerin Veronika Kopecka spielt neu für die Kloten-Dietlikon Jets. Sie stösst von Tatran zum amtierenden Schweizer Meister. Junge Tschechin für die Jets
Der UHC Laupen kann auch in der nächsten Saison auf die Dienste der erfahrenen Tschechin Hanka Lackova zählen. Die Stürmerin wird ihre dritte Saison bei den Zürcherinnen... Lackova bleibt bei Laupen
Im Update der Silly Season gibt es vor allem bei Laupen und den Jets Veränderungen. Während einige Teams ihre Kaderplanung bereits offiziell abgeschlossen haben, sind andere... Silly Season Women 2.0
Die tschechische Verteidigerin Nela Jirakova verlässt Piranha Chur und wechselt in die SSL zu Endre IF, wo sie unter anderem Teamkollegin der Bündnerin Chiara Gredig wird. Nela Jirakova von Piranha zu Endre

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks