10.
10.
2020
NLA Frauen | Autor: Keller Damian

Die nächste Doppelrunde

In der NLA der Frauen steht bereits die nächste Doppelrunde auf dem Programm. Kommen die Wizards und BEO besser in die Gänge? Kommt es zum einen oder anderen Sieg eines Aussenseiters? Alle Teams wollen sich mit einem guten Gefühl in die zweiwöchige Pause verabschieden.

Die nächste Doppelrunde Auf Kamila Paloncyova und Zug United wartet ein Kontrastprogramm. (Bild: Dieter Meierhans)

 

Samstag, 10. Oktober 2020

Red Lions Frauenfeld - Piranha Chur
16:00 Uhr - Kantihalle Frauenfeld

Die Thurgauerinnen wurden nach zwei Siegen in Folge am letzten Wochenende mit Niederlagen gegen Laupen und Zug wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Vor allem die vergebene 5:1-Führung in Zug wird noch schmerzen. Piranha eilt derweil von Kantersieg zu Kantersieg.

 

Red Ants Rychenberg - Wizards Bern Burgdorf
18:00 Uhr - Sporthalle Oberseen

Die Winterthurerinnen landeten mit dem Sieg gegen BEO einen wichtigen Dreier. Nun gehen die Berner Wochen mit den Wizards weiter, die am letzten Wochenende von den Jets abgeschossen wurden und gegen die Riders den Sieg erst mit einem Empty-Netter einzutüten vermochten.

 

Floorball Riders - Skorpion Emmental
18:00 Uhr - MZH Schwarz, Rüti

Das grosse Problem des Aufsteigers ist - wenig überraschend - die Torproduktion. In 120 Minuten Unihockey wurde am letzten Wochenende nur ein Törchen erzielt. Da muss schon die knappe Niederlage bei den Wizards als Moralspritze herhalten. Die Skorps sind hingegen in Schwung und wollen sich nach dem Sieg gegen die Jets weiter ganz oben festsetzen.

 

Kloten-Dietlikon Jets - Zug United
18:00 Uhr - Sporthalle Stighag

Nach der Niederlage bei den Skorps müssen die Jets reagieren. Das dürfte Zug zu spüren bekommen, das es an diesem Wochenende gleich mit den Jets und Piranha zu tun bekommt. Umso wichtiger war es, in der letzten Runde Frauenfeld zu bodigen - so kann die schwierige Doppelrunde entspannter in Angriff genommen werden.

 

UHC Laupen - UH Berner Oberland
20:00 Uhr - Sporthalle Elba

Im Duell der Grünen ist alles offen. Nach dem ersten Saisonsieg gegen die Riders tauchte BEO zu Hause gegen die Red Ants gleich wieder - da stimmt die Form noch nicht. Das ist die Chance für die Zürcher Oberländerinnen, um im Rennen um einen Playoffplatz Bonuspunkte zu sammeln.

 

 

Sonntag, 11. Oktober 2020

UHC Laupen - Wizards Bern Burgdorf
16:00 Uhr - Sporthalle Elba

Red Lions Frauenfeld - UH Berner Oberland
16:00 Uhr - Kantihalle Frauenfeld

Zug United - Piranha Chur
17:00 Uhr - Kantonsschule Zug

Skorpion Emmental - Red Ants Rychenberg
17:00 Uhr - BOE Zollbrück

Kloten-Dietlikon Jets - Floorball Riders
19:00 Uhr - Sporthalle Stighag

Wer gewinnt den Spitzenkampf in der NLA Frauen: Kloten-Dietlikon Jets oder Skorpion Emmental Zollbrück? Wie gelingt Unihockey Berner Oberland und R.A. Rychenberg Winterthur... Letzte Duelle vor der Nati-Pause
Zum Start in die Master Round gewinnen die Jets gegen ersatzgeschwächste Piranhas klar. Auch die Wizards feiern einen Heimsieg, müssen nach einer Zuger Aufholjagd aber... Drei Heimsiege bei den Frauen
Am Wochenende starten die Frauen in die neu geschaffene Master Round bzw. Challenge Round. Fünf Teams kämpfen um drei Plätze in den Playoffs, die beiden letztplatzierten... Spitzenkampf und Kellerduell
Eine Transferbombe kurz vor Ende der Frist für internationale Wechsel: Piranha-Topskorerin Corin Rüttimann beendet die Saison in Schweden bei Endre IF! Rüttimann per sofort in die SSL!

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks