02.
05.
NLA Frauen | Autor: Red Ants Rychenberg

Konstanz bei den Red Ants

Die Red Ants halten ihr Kader im Hinblick auf die kommende Saison zusammen. Auch die Internationalen Margrit Scheidegger und Alexandra Frick haben für ein weiteres Jahr unterschrieben.

Konstanz bei den Red Ants Margrit Scheidegger wird eine weitere Saison mit den Red Ants bestreiten. (Bild: Damian Keller)

Nach zwei Saisons mit ausserordentlich vielen Kadermutationen ist in Winterthur Ruhe eingekehrt. Margrit Scheidegger (27), die in ihrer zehnten NLA-Saison mit den Red Ants mit 42 Skorerpunkten so erfolgreich war wie noch nie, bleibt dem Team erhalten. Das Gleiche gilt für Alexandra Frick (27) - auch sie wird ihre elfte Saison im Dress der Winterthurerinnen bestreiten und darf sich wie Scheidegger Chancen auf die Weltmeisterschaft im Dezember ausrechnen. Mit Céline Chalverat (26), Jael Koller (27) und Tanja Bühler (24) haben drei weitere Spielerinnen mit Nationalteamerfahrung ihre Verträge verlängert. Als Abgänge stehen bisher einzig Michaela Mlejnkova und Andrea Kern fest. Die tschechische Internationale lieferte in den letzten zwei Saisons einen Skorerpunkt pro Spiel ab, nun zieht es sie für ihr Studium in die Heimat zurück. Kern, die letzte noch aktive Weltmeisterin von 2005, gab im Spätherbst nach längerer Babypause ihr Comeback, will sich nun aber definitiv mehr auf die Familie konzentrieren.

Stamm bleibt
Martina Fauser und Nicole Heer werden wie bis anhin das Goalie-Tandem bilden und um die Nummer 1 kämpfen. In der Verteidigung können die Red Ants weiter auf die routinierte Deutsche Katja Timmel und die jungen Talente Selina Tanner (20) und Julia dos Santos (19) zählen. Die Stürmerinnen Nicole Mattle (dem 18-Jährigen Eigengewächs ging in der letzten Saison mit 13 Toren der Knopf auf), Fabienne Riner, Sabrina Bösch und Anna Huovinen bleiben ebenfalls. Aus dem U21-Team, das in die höchste Stärkeklasse zurückgekehrt ist, werden voraussichtlich drei Nachwuchskräfte nachgezogen. Die einzige noch offene Personalie des bisherigen Teams ist somit der Verbleib der Schwedin Ellenor Bengtsson. Bezüglich externen Transfers laufen derzeit noch Verhandlungen - in der Defensive wird es noch mehr „Wasserverdrängung" brauchen und im Sturm gilt es mindestens die Skorerpunkte der abgewanderten Offensivkräfte zu ersetzen.

Nach genau 52 Wochen verliert der UHC Dietlikon wieder einmal ein Spiel, und zwar auswärts gegen Piranha Chur. Den ersten Saisonsieg feiert Zug United bei WaSa. Die Wizards... NLA Frauen, 8. Runde
Im Zentrum der achten Runde steht der Spitzenkampf zwischen Chur und Dietlikon, welcher bei einem Dietliker Sieg in die Geschichtsbücher eingehen könnte. NLA Frauen, Vorschau 8. Runde
Nach vier Saisons bei Zug United heuerte die Finnin Marjut Mäkelä in diesem Sommer bei den Red Ants an. Nach überstandenen Rückenproblemen kommt die 30-Jährige langsam in... „Die Hälfte der Strafen ist korrekt“
Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen gefallen sich in der Rolle des NLA-Aufsteigers, der nur gewinnen kann. Für Captain Iris Bernhardsgrütter (23) stehen derzeit einzig... Kein Angsthasen-Unihockey

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz63:3720
2.SV Wiler-Ersigen63:3920
3.Grasshopper Club Zürich81:3618
4.Tigers Langnau59:4816
5.UHC Alligator Malans53:4715
6.Waldkirch-St. Gallen44:5911
7.Zug United52:5710
8.UHC Uster46:539
9.HC Rychenberg Winterthur49:658
10.Kloten-Bülach Jets44:617
11.Chur Unihockey41:617
12.UHC Thun31:633
1.piranha chur54:1823
2.UHC Dietlikon55:2418
3.Wizards Bern Burgdorf49:3816
4.R.A. Rychenberg Winterthur50:3415
5.Unihockey Berner Oberland31:3414
6.Skorpion Emmental Zollbrück50:3913
7.Aergera Giffers24:398
8.UH Red Lions Frauenfeld26:614
9.Zug United22:463
10.Waldkirch-St. Gallen18:463
1.Unihockey Basel Regio63:3623
2.Floorball Thurgau53:3818
3.Unihockey Langenthal Aarwangen39:3217
4.Ad Astra Sarnen52:3915
5.Floorball Fribourg43:3514
6.Ticino Unihockey50:5911
7.UHC Grünenmatt35:3610
8.UHC Sarganserland47:539
9.RD March-Höfe Altendorf37:547
10.I. M. Davos-Klosters40:495
11.Regazzi Verbano UH Gordola33:465
12.Pfannenstiel Egg24:394
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf39:1422
2.UHC Laupen ZH46:1817
3.Unihockey Basel Regio38:3017
4.FB Riders DBR37:2914
5.Mendrisiotto Ligornetto27:3512
6.UH Lejon Zäziwil32:4010
7.Floorball Uri19:433
8.UHC Trimbach24:531

Quicklinks