09.
01.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Skorps und Chur siegen, Zug überholt Wizards

In den drei Sonntagsspielen der Frauen NLA holen sich die Skorps und Piranha die erwarteten Siege. Weiter nicht auf Touren kommen die Wizards - gegen Zug setzt es die 5. Niederlage in den letzten 6 Spielen ab.

Skorps und Chur siegen, Zug überholt Wizards Lea Hanimann und die Skorps gewannen gegen Laupen. (Bild: Fabrice Duc)

Nach dem Spitzenspiel vom Samstagabend standen Piranha Chur und Skorpion Emmental Zollbrück am Sonntag zum zweiten Mal im Einsatz - keine Selbstverständlichkeit bei der aktuellen Corona-Lage. In Frauenfeld musste Piranha den Gegnerinnen das erste und das letzte Tor der Partie zugestehen. Dazwischen schossen die Bündnerinnen aber innerhalb von 32 Minuten acht Tore. Etwas knapper fiel der Sieg der Skorps gegen Laupen aus. Die Zürcher Oberländerinnen, die am Vorabend mit dem Sieg gegen die Riders einen wichtigen Sieg gefeiert hatten, lagen in Zollbrück zwar früh mit 0:3 in Rückstand, in der 32. Minute stand es gar 2:7. Mit drei Toren bis zur 48. Minute kämpfte sich Laupen aber noch einmal zurück, beim 5:7 blieb es dann aber.

Zuger Spektakelsieg
In der Neuauflage des letztjährigen Viertelfinals zwischen Zug und den Wizards setzte sich das Heimteam mit 10:7 durch. In der ersten Hälfte der Partie gingen die Zentralschweizerinnen immer wieder mit einem Tor in Führung, die Gäste aus Burgdorf glichen jeweils wieder aus. Durch das 6:4 von Jerkesten in der 39. Minute lag Zug kurz vor der zweiten Pause erstmals mit zwei Toren Unterschied vorne, im dritten Drittel folgten innert 63 Sekunden die Tore zum 7:4 und 8:4. Nun nahmen die Wizards ihr Timeout. Am Ende konnten sich die Zentralschweizerinnen mit 10:7 durchsetzen und liegen in der Tabelle nun mit einem Spiel und einem Punkt weniger hauchdünn vor den Zauberinnen aus dem Kanton Bern.

Fotogalerie

NLA Frauen, 13. Runde I Saison 2021/2022 NLA Frauen, 13. Runde I Saison 2021/2022 NLA Frauen, 13. Runde I Saison 2021/2022 NLA Frauen, 13. Runde I Saison 2021/2022
Fotogalerie anzeigen

 


 

UH Red Lions Frauenfeld - piranha chur 2:8 (1:2, 0:3, 1:3)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 61 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 8. R. Gmünder (D. Schnetzer) 1:0. 16. J. Suter (C. Rüttimann) 1:1. 20. R. Wyss (G. Behluli) 1:2. 25. C. Rüttimann (B. Joos) 1:3. 25. M. Wick (N. Capatt) 1:4. 27. J. Suter (C. Rüttimann) 1:5. 42. C. Rüttimann (M. Repková) 1:6. 44. M. Repková (C. Rüttimann) 1:7. 48. M. Repková (D. Berger) 1:8. 52. J. Kradolfer 2:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 2mal 2 Minuten gegen piranha chur.

Skorpion Emmental Zollbrück - UHC Laupen ZH 7:5 (4:1, 3:2, 0:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 113 Zuschauer. SR Cretton/Zuber.
Tore: 3. L. Kipf 1:0. 5. L. Baumgartner (N. Pekarkova) 2:0. 11. L. Liechti (M. Thomi) 3:0. 12. Y. Hofmann (H. Lackova) 3:1. 12. N. Reinhard (S. Aeschbacher) 4:1. 22. A. Eisenbart (S. Aerne) 4:2. 27. N. Pekarkova (N. Spichiger) 5:2. 29. L. Kipf (N. Spichiger) 6:2. 32. N. Spichiger (N. Pekarkova) 7:2. 33. A. Hofmann (A. Ankudinova) 7:3. 45. S. Aerne (S. Hofmann) 7:4. 48. Y. Hofmann (H. Lackova) 7:5.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Zug United - Wizards Bern Burgdorf 10:7 (2:2, 4:2, 4:3)
Dreifachsporthalle Kantonsschule Zug, Zug. 72 Zuschauer. SR Christen/Gilgen.
Tore: 5. N. Städler (S. Ott) 1:0. 10. A. Wyss 1:1. 12. S. Ott (N. Städler) 2:1. 16. E. Lunde (T. Kyburz) 2:2. 27. L. Jerkesten (A. Hök) 3:2. 27. A. Siegenthaler (T. Kyburz) 3:3. 31. J. Ravelius (A. Kiser) 4:3. 31. A. Wyss (L. Von Arx) 4:4. 31. S. Ott (I. Supakova) 5:4. 39. L. Jerkesten (R. Bichsel) 6:4. 41. J. Ravelius (R. Bichsel) 7:4. 42. S. Ott (W. Noga) 8:4. 44. A. Siegenthaler (E. Lunde) 8:5. 45. K. Paloncyovà (A. Hök) 9:5. 49. A. Wildermuth (R. Bieri) 9:6. 53. N. Städler (S. Ott) 10:6. 60. R. Bieri (A. Wildermuth) 10:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. 2mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.

Die Wizards Bern Burgdorf und Mirco Torri gehen Ende Saison getrennte Wege. Es ist die aktuell vierte Saison von Torri als Headcoach der Wizards. Seine Nachfolger wurden... Rosolen und Gruber übernehmen bei den Wizards
Das Trainerduo Jani Westerlund und Mikael Fernström muss nach nur einer Saison ersetzt werden. Eine neue Lösung ist bereits weit fortgeschritten und wird zu gegebenem... Piranha muss auf Trainer-Suche
Skorpion Emmental Zollbrück vermeldet die Vertragsverlängerung mit Trainer Lukas Schüepp und seinem Staff. Zudem können auch die Schlüsselspielerinnen Lara Kipf, Selma... Skorps verlängern mit Staff und Schlüsselspielerinnen
In der 13. Runde gewinnen die Kloten-Dietlikon Jets, die Wizards Bern Burgdorf und Unihockey BEO ihre Spiele souverän. Die Berner Oberländerinnen waren bereits einen Tag... Drei klare Angelegenheiten

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks