15.
01.
NLA Frauen | Autor: Güngerich Etienne

Wizards gewinnen das Derby

Die Skorps lassen im Emmentaler Derby überraschend Punkte liegen, doch die Jets können nicht davon profitieren, weil sie ihre Partie krankheitsbedingt nicht austragen können. Derweil setzen sich die Cup-Finalistinnen sowie Piranha Chur souverän durch.

Wizards gewinnen das Derby Lina Wieland hat mit den Wizards auf die Niederlage im Cup-Halbfinal reagiert. (Bild: Dieter Meierhans)

Am Samstag wurde bekannt, dass die Kloten-Dietlikon Jets ihr Spiel der 15. Runde gegen Laupen nicht austragen können, weil sie zu viele krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen haben. Das wäre eigentlich die grosse Chance für Skorpion Emmental gewesen, den Druck auf die Zürcher Oberländerinnen im Kampf um den Quali-Sieg zu erhöhen. Doch die Skorps patzten zu Hause überraschend gegen die Wizards Bern Burgdorf. Im Derby erwischten die Gäste den besseren Start und führten nach Toren von Kunz (16.) und Wyss (25.) mit 2:0. Nachdem der Tabellenführer kurz nach Spielhälfte ausgeglichen hatte, waren Maurer (52.) und Kunz (57.) für die Entscheidung besorgt.

Eine klare Angelegenheit entwickelte sich im Tal der Demut im Duell zwischen Waldkirch-St. Gallen und Piranha Chur. Die Bündnerinnen legten in den ersten zwei Dritteln eine 4:0-Führung hin, ehe sich Trojankova fünf Minuten vor Schluss für das Schlussresultat verantwortlich zeigte. Auch ziemlich klar setzte sich Unihockey BEO gegen die Riders durch, auch wenn es 29 Minuten dauerte, bis die Gastgeberinnen erstmals ins Schwarze trafen. Beim 7:2-Sieg konnten sich Greber, Bieri und Maurer als Doppeltorschützinnen feiern lassen.

Für die Berner Oberländerinnen ist es damit nach der realisierten Cupfinal-Qualifikation das perfekte Wochenende. Mit Zug United hat sich auch der zweite Cupfinalist in der Meisterschaft einen Sieg geholt. Gegen den UHC Laupen gab es einen 4:1-Erfolg, die Zentralschweizerinnen bleiben damit auf dem dritten Rang, haben aber die Jets punktemässig überholt.


 

Zug United - UHC Laupen ZH 4:1 (0:0, 1:0, 3:1)
Dreifachsporthalle Kantonsschule Zug, Zug. 150 Zuschauer. SR Braunwarth/Haupt.
Tore: 25. I. Gerig 1:0. 43. S. Schmucki (M. Schaffer) 1:1. 46. D. Ratajova (I. Gerig) 2:1. 57. J. Ravelius (I. Gerig) 3:1. 59. M. Horvath (W. Noga) 4:1.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Waldkirch-St. Gallen - piranha chur 0:5 (0:2, 0:2, 0:1)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 138 Zuschauer. SR Häusler/Isler.
Tore: 18. K. Klapitová (C. Rüttimann) 0:1. 20. C. Rüttimann (M. Repková) 0:2. 30. L. Rensch 0:3. 36. D. Koch (L. Rensch) 0:4. 55. E. Trojankova (D. Berger) 0:5.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Unihockey Berner Oberland - FB Riders DBR 7:2 (0:0, 3:1, 4:1)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 157 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 29. A. Müller (T. Lahti) 1:0. 29. P. Greber (L. Pakarinen) 2:0. 30. C. Maurer (V. Meer) 3:0. 38. I. Brünn (A. Faisst) 3:1. 44. K. Bieri 4:1. 46. C. Maurer (S. Eggel) 5:1. 49. K. Bieri (L. Pakarinen) 6:1. 51. V. Loudová (L. Devenoge) 6:2. 53. P. Greber (L. Pakarinen) 7:2.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

Skorpion Emmental Zollbrück - Wizards Bern Burgdorf 2:4 (0:1, 2:1, 0:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 176 Zuschauer. SR Cretton/Zuber.
Tore: 16. L. Kunz (L. Von Arx) 0:1. 25. A. Wyss (N. Weis) 0:2. 27. A. Marti (N. Reinhard) 1:2. 32. L. Řezácová (M. Thomi) 2:2. 52. J. Maurer (T. Kyburz) 2:3. 57. L. Kunz 2:4.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

 

Die Kloten-Dietlikon Jets können das Nachholspiel der14. Runde klar für sich entscheiden. Auch Piranha Chur zeigt sich in Torlaune und schenkt den Red Ants elf Treffer ein. Zwei klare Siege zum Sonntag
Die Jets, die Skorps und Zug United setzen sich am Samstag relativ deutlich durch. Somit enteilt das Spitzentrio der Konkurrenz, während Piranha am Sonntag dem... Spitzentrio gewinnt
Fünf Partien bestreiten die Frauen der höchsten Liga am Wochenende, wobei Laupen und die Riders spielfrei haben. Die Jets absolvieren innerhalb von 17 Stunden gleich zwei... Auf der Zielgeraden

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks