21.
02.
NLA Frauen | Autor: Red Lions Frauenfeld

Red Lions verlieren zum Abschluss

Nach einer turbulenten Woche hatten sich die Löwinnen aus Frauenfeld zwei Dinge vorge-nommen. Zum einen möchten sie als eine Einheit auftreten und zum anderen soll mit Freude gespielt werden. Ihnen gelang zu Hause in der Kantihalle ein gutes Spiel gegen den UHC Laupen, trotzdem unterlagen sie mit 3:7.

Die Löwinnen starteten motiviert ins 1. Drittel. Der Start verlief gut, jedoch gingen die Gäste nach 11 Minuten mit 1:0 in Führung. Die Thurgauerinnen schossen nicht einmal 2 Minuten später den Ausgleich. P. Vacínová traf auf Pass von L. Müggler. Das Team aus Wald ZH rea-gierte direkt mit einem Gegentor und der erneuten Führung. Das Spiel nahm immer mehr Fahrt auf. So kam es in der 16. Minute zu einer 2-Minuten-Strafe gegen M. Neff wegen Stossen. Die-se Überzahlsituation nutzen die Gäste aus und erhöhten auf 3:1.

Nach der Pause starteten die Frauenfelderinnen mit viel Freude und Kampfgeist. In der 23. Minute hatten die Löwinnen die Möglichkeit in Überzahl den Anschlusstreffer zu erzielen. Lei-der gelang dies nicht. Das Spiel ging weiter. In der Spielhälfte gelang den Frauenfelderinnen doch noch den Anschlusstreffer, durch R. Gmünder. Der Pass kam von R. Harder. Motiviert spielten beide Teams weiter. Jedoch war die Chancenauswertung der Gäste etwas besser, wodurch sie mit 5:2 in die 2. Pause gehen konnten.

Das letzte Drittel war angegangen. Die Frauenfelderinnen kämpften weiter. Das 3. Drittel ge-staltete sich ausgeglichen. Nach 8 Minuten gelang es dem Gastteam auf 6:2 zu erhöhen. Nicht einmal 2 Minuten später traf M. Neff auf Pass von C. Allenspach für die Red Lions und verkürz-te auf 3:6. Frauenfeld nahm ein Timeout. Der Trainerstaff versuchten das Team noch einmal zu pushen, was ihnen auch gelang. Die Laupnerinnen wurden vom Heimteam stark unter Druck gesetzt, weshalb sie wenig später ebenfalls ein Timeout nahmen. Kurz vor Schluss ge-lang den Gästen erneut einen Treffer. Das Schlussresultat Red Lions gegen UHC Laupen war somit 3:7.


 

UH Red Lions Frauenfeld - UHC Laupen (ZH) 3:7 (1:3, 1:2, 1:2)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 138 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 11. Y. Hofmann (V. Kapp) 0:1. 13. P. Vacínová (L. Müggler) 1:1. 14. A. Hofmann (A. An-kudinova) 1:2. 19. H. Lackova (V. Kapp) 1:3. 31. R. Gmünder (R. Harder) 2:3. 36. A. Ankudino-va (M. Schaffer) 2:4. 39. V. Manser (S. Aerne) 2:5. 49. M. Rüegg (A. Hofmann) 2:6. 51. M. Neff (C. Allenspach) 3:6. 55. S. Schmucki (V. Kapp) 3:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen (ZH).
Bemerkung: D. Leu (UH Red Lions Frauenfeld) und V. Kapp (Laupen) wurden als beste Spie-lerinnen ausgezeichnet. Abwesend waren bei Frauenfeld D. Schnetzer, D. Weber, P. Mandátová.
Kader: N. Sieber, S. Goetz, N. Haag, V. Lenz, N. Stamm, A. Hollenstein, C. Allenspach, M. Neff, A. Steiger, D. Leu, R. Gmünder, S. Meister, J. Kradolfer, P. Vacínová, M. Diethelm, J. Wiedmer, L. Müggler, N. Stauffer, C. Brändle.

 

maverick

20:17:15
20. 06. 2022
555

maverick

20:17:14
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:16:25
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:16:15
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:16:07
20. 06. 2022
555

maverick

20:15:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:15:41
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:15:30
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:47
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:47
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:46
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:46
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:46
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:45
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:45
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:45
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:44
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:14:44
20. 06. 2022
555
Die Nationaltorhüterin Monika Schmid wagt den Schritt nach Schweden: Zum ersten Mal in ihrer Karriere wird sie nächste Saison in der SSL auflaufen. Die 32-Jährige... Monika Schmid zu Västerås Rönnby IBK
Die Estin Katrin Kivirand wechselt von Laupen zu den Zurich Lioness. Daneben engagiert sie sich bei den Wizards Bern Burgdorf als Trainerin der U21 und U17. Kivirand zu den Lioness
Sie war letzte Saison die erfolgreichste Schweizer Unihockeyspielerin: Brigitte Mischler. Nach dem Gewinn von drei Titeln mit den Kloten-Dietlikon Jets und den Auszeichnungen... Brigitte Mischler tritt zurück
Bei den Frauen ist die Kaderplanung vieler NLA-Teams schon weit fortgeschritten. Mehrere sehr erfahrene Spielerinnen wie Mirjam Hintermann oder Simone Wyss hängen den Stock... Silly Season Women 1.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks