29.
01.
NLA Frauen | Autor: Floorball Riders

Riders werden nicht belohnt

Mit einigen Änderungen im Staff, reisten die Riders bei schönstem Wetter ins Bünderland. Mutig aufspielen und einander Vertrauen schenken waren die letzten Worte vor dem Startpfiff.

Dies gelang den Riders-Spielerinnen nicht allzu schlecht und sie konnten bereits nach zweieinhalb gespielten Minuten den ersten Treffer nach einem schönen Pass von Anna Bachrata auf Annina Faisst bejubeln. Weiter spielten die Zürcher-Oberländerinnen mutig, schnell und einfach. So erspielten sie sich mehrere Torchancen, welche leider nicht genutz werden konnten. Die Piranhas waren es, welche kur vor Drittelsende den Ausgleich erzielen konnten.

Im zweiten Drittel sollte es im gleichen Tempo weitergehen. Leider waren es die Churerinnen, welche gleich zwei Treffer verbuchen konnten. Die Gäste aus dem Zürcher Oberland liessen nicht nach und glichen innerhalb nur 35 Sekunden die Partie durch Annina Faisst und Malin Brolund wieder aus. Der Gleichstand hielt jedoch nicht lange an und die Bündnerinnen schossen erneut das Führungstor. Kurz darauf konnten sie sogar ihren Zwei-Tore-Vorsprung im Überzahlspiel wieder herstellen.

Auch im letzten Drittel wurde schnell gespielt und leider waren es auch da erneut die Piranhas, welche nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 6. Mal das Tor der Ritterinnen trafen. Nach vielen Chancen der Riders aber auch der Piranhas verliefen die nächsten paar Spielminuten ohne Tor. Erst 10 Minuten vor Spielende waren es wieder die Piranhas welche nochmals in Fahrt kamen und gleich vier Tore schossen. Der vierte Treffer der Riders durch Michelle Schär kurz vor Spielende, setzte somit den Schlusspunkt der Partie.

Die Riders kämpften als Team und belohnten sich leider auch dieses Mal nicht. Die vielen guten Aktionen geben aber Auftrieb und Motivation, nie aufzugeben. Nun steht eine einwöchige Spielpause aufgund der Nationalmannschafts-Zusammenzüge an.


 

piranha chur - FB Riders DBR 10:4 (1:1, 4:2, 5:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 183 Zuschauer. SR Keel/Lehmann.
Tore: 3. A. Faisst (A. Bachrata) 0:1. 17. R. Wyss (A. Schneller) 1:1. 24. R. Wyss (P. Hansson) 2:1. 29. P. Hansson (N. Weis) 3:1. 32. A. Faisst (V. Martináková) 3:2. 32. M. Brolund (M. Schär) 3:3. 33. N. Weis 4:3. 37. D. Koch (L. Rensch) 5:3. 43. S. Gansner (N. Weis) 6:3. 51. B. Joos (A. Jakob) 7:3. 52. N. Weis 8:3. 53. A. Niggli (A. Schneller) 9:3. 54. N. Weis (P. Hansson) 10:3. 59. M. Schär (M. Klöti) 10:4.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.
FB Riders: Sara Tschudin (Sandrine Goetz); Lisa Devenoge, Michelle Schär, Jessica Smeds, Annika Hautojärvi, Nele Carlotta Ackermann, Anna Bachratá, Melanie Klöti, Damaris Sager, Celine Heeb, Lena Fleischlin, Simona Chinotti, Simea Monhart, Viktorie Martináková, Julija Rozite, Yasmine Renz, Nadine Stadelmann, Iris Brünn, Annina Faisst, Ann Zurbuchen.

 

In den letzten Wochen haben unter anderem die Jets, Piranha, Laupen und WASA noch ausländische Spielerinnen verpflichtet. Innerhalb der Liga gab es hingegen nur wenige... Silly Season Frauen 3.0
Die Wizards Bern Burgdorf vermelden einen weiteren Zuzug im Angriff. Lisa Willener wechselt von NLB-Absteiger Zulgtal zu den Zauberinnen. Lisa Willener zu den Wizards
Mit dem Zuzug der ungarischen Stürmerin Petra Magyar schliesst das Frauenteam des UHC Waldkirch-St. Gallen die Kaderplanung für die Saison 2024/25 ab. Für die Ungarin ist... Ungarische Stürmerin für WASA
Piranha Chur verpflichtet die deutsche Nationalspielerin Elena Bröker. Sie spielte zuletzt in der zweithöchsten schwedischen Liga, der Allsvenskan. Ausserdem hat Chiara... Elena Bröker zu Piranha Chur

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks