17.
04.
NLA Männer | Autor: UHC Uster

Ausländer-Rochade bei Uster

Der UHC Uster wird die kommende Saison mit zwei neuen Ausländern in Angriff nehmen. Johannes Wilhelmsson und Ted Nivestam sollen mithelfen, dass 2024/25 nach zwei Spielzeiten mit Rangierungen im unteren Tabellendrittel wieder ein Playoffplatz erreicht werden kann. Die beiden Schweden kommen von Höllviken aus der Allsvenskan.

Ausländer-Rochade bei Uster Johannes Wilhelmsson war Höllvikens offensiver Leitwolf. (Bild: Per Wiklund/Archiv)

Der 31-jährige linke Flügel Johannes Wilhelmsson war in der Saison 2018/19 mit 33 Toren und 53 Assists Topscorer der höchsten schwedischen Liga SSL und 2018 Silbermedaillengewinner mit seinem Nationalteam bei der Weltmeisterschaft in Prag. „Johannes weiss, wo das Tor steht. Er bringt viel Scoring-Potenzial und Offensvipower mit. Er ist ein torhungriger Stürmer und wird eine sehr wichtige Rolle in unserem Angriff übernehmen. Ich bin froh, dass er sich entschieden hat, uns zu helfen, das Team weiter nach vorne zu bringen", so Sportchef Markus Kulmala.

Ebenfalls vom äussersten Süden Schwedens ins Zürcher Oberland umziehen wird der langjährige Höllviken-Captain Ted Nivestam. Der linke Verteidiger im Alter von 29 Jahren bringt laut Kulmala „die Erfahrung und Führungsqualitäten mit, die unser Team benötigt. Ein offensiver Verteidiger und Rechtsausleger ist genau das, wonach wir gesucht haben. Es ist grossartig, dass Ted unsere Mannschaft ergänzt. Er wird uns weiter voranbringen."

Den beiden Neuzugängen weichen müssen nach jeweils einer Saison im Buchholz der Finne Joona Alatorvinen und der Schwede Jacob Kauppinen. Der UHC Uster bedankt sich bei den beiden für ihren Einsatz für das Team sowie den Verein und wünscht Ihnen für die weitere Karriere alles Gute.

 

Thomas Ziegler, Andreas Fisch sowie Beni Gutknecht verantworten beim HC Rychenberg Winterthur neu die sportliche Leitung der ersten Mannschaft. Das neue Trainerteam der... Neue sportliche Führung beim HCR
Chur Unihockey muss auf drei Spieler verzichten, die aus dem eigenen Nachwuchs stammen und ihre Karriere frühzeitig beenden: Sandro Mani, Noah Brunold und Gian-Luca Amato.... Drei Abgänge aus beruflichen Gründen
Eric Kunz, Damian Hocevar und Almiro Stüdeli unterzeichnen ihren ersten UPL-Vertrag beim HC Rychenberg Winterthur. Mit dem Start in die Vorbereitung erhalten weitere... HCR setzt auf Nachwuchsspieler
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks