26.
12.
2018
NLA Männer | Autor: Wyss Simone

Festtags-Serie: Joel Friolet

Da nächstes Jahr die "3" auf den Rücken kommt, erwartet Joel Friolet persönlich ein hartes Jahr 2019. Der noch 29-Jährige tröstet sich vorerst mit einem Abstecher nach Schweden und will mit Alligator Malans bald die nächsten Titel gewinnen.

Festtags-Serie: Joel Friolet

Wie fällt dein Fazit der bisherigen Saison aus?
Joel Friolet: Durchwegs positiv, wenn ich daran denke, dass wir unser Spielsystem änderten und mit Tim Braillard und Jarkko Nurmela zwei echte Skorer verloren haben. Gegen die drei Topteams hatten wir jedoch Mühe und konnten nicht einmal punkten. Es gibt also noch Potential. Wir sind dennoch auf einem guten Weg und konnten in den letzten Wochen Fortschritte erzielen. Es liegt ein interessantes neues Jahr vor uns.

Was war dein Highlight?
Ein richtiges Highlight gab es bis jetzt nicht. Positiv ist, dass wir dreimal in eine Verlängerung mussten und dreimal gewannen. Das spricht für unseren Charakter. Ein erster Höhepunkt erwartet uns im Cup-Halbfinal gegen GC. Wer weiss, eventuell schaffen wir uns dann gleich selber ein weiteres Highlight.

Was war die grösste Enttäuschung?
Die Heimniederlage gegen die Tigers. Wir hatten das Spiel eigentlich im Griff und lagen mit drei Toren vorne. Trotzdem mussten wir noch als Verlierer vom Platz. Das war bis jetzt die einzige „unnötige" Niederlage und kostet uns den Abstand auf die Top drei.

Was nimmst du dir fürs neue Jahr vor?
Wir möchten wieder Titel gewinnen. Dementsprechend ist das auch unser Vorsatz für 2019. Persönlich erwartet mich nächstes Jahr die „3" auf dem Rücken. Deshalb wird das kein einfaches Jahr (lacht).

Wie feierst du Silvester?
Ehrlich gesagt, weiss ich das noch nicht. Zwischen Weihnachten und Neujahr werde ich mit einigen Mitspielern nach Jönköping reisen, um Tim Braillard zu besuchen. Danach gibt es wohl eine spontane Silvesterfeier.

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Playoffs, Playouts und Auf-/Abstiegsspiele der NLA Männer und Frauen. Playoff-Übersicht NLA
Die Top 4 der Männer NLA stehen geschlossen im Playoff-Halbfinal. Nach den "Sweeps" von Wiler, Malans und GC gewann Floorball Köniz gegen Zug United das 5. Spiel mit 10:5... Köniz vierter Halbfinalist
Mit Alligator Malans, GC und Wiler-Ersigen sind drei der vier Halbfinalisten bereits bekannt, sie gewinnen ihre Viertelfinal-Serien allesamt mit 4:0. Köniz könnte sich am... NLA Männer: Viertelfinal 4 / Playout 6
Chur Unihockey strebt am Samstag im Eisstadion Chur mit bis zu 2800 Zuschauern einen neuen Rekord im Schweizer Unihockey an. Für die NLA-Equipe geht es aber auch ums nackte... Chur auf Rekordjagd - und unter Zugzwang

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks