03.
02.
2023
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

HCR-Eigengewächse verlängern

Die Kaderplanung für die kommende Spielzeit schreitet beim HC Rychenberg Winterthur voran. Gleich drei Vertragsverlängerungen von Eigengewächsen können vermeldet werden.

HCR-Eigengewächse verlängern Tobias Studer in den letztjährigen Playoffs gegen Wiler. (Bild: Dieter Meierhans/Archiv)

Seit Jahren tragen sie die Farben des HC Rychenbergs und sind kaum mehr wegzudenken. Die Stürmer Tobias Studer (24) und Severin Ott (20) sowie Verteidiger Sämi Gutknecht (27) bleiben dem HCR auch die nächste Spielzeit erhalten.

Sämi Gutknecht durchlief sämtliche Leistungsstufen der Nachwuchsabteilung in Winterthur und bewies schon früh, dass er die nötige Ruhe am Ball und ein gutes Spielverständnis besitzt. Bereits als 18-Jähriger erhielt er die Gelegenheit, sein Können in der Nationalliga A zu zeigen. Mittlerweile zählt Gutknecht zu den Stammverteidigern und absolvierte bereits über 230 Spiele für den HCR. Das Bio-Kraftbündel aus Hettlingen geht damit in seine 10. Saison und zählt zu den erfahrensten Spielern im Kader des Traditionsvereins.

Seinen auslaufenden Vertrag hat auch der Tösstaler Tobias Studer verlängert und peilt mit seinen jungen 24 Jahren bereits seine 7. Saison in der höchsten Spielklasse vom HC Rychenberg an. Mit 57 Toren und 67 Assists in 144 Spielen weist der Stürmer gute Skorerwerte aus, welche er in der nächsten Spielzeit ausbauen will. Mit seiner hervorragenden Technik und starkem Abschluss bringt er die gegnerischen Verteidiger immer wieder an ihre Grenzen.

Auch der jüngste im Bunde, Severin Ott, verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim HC Rychenberg. Mit jungen 17 Jahren feierte Ott sein Debut in der ersten Mannschaft. Als aufstrebendes Talent steht er in der Reifephase zum Stammspieler. In seinen Einsätzen setzt er gute Nadelstiche im Spiel mit und ohne Ball. Momentan kuriert Ott eine Verletzung aus, freut sich aber bereits auf sein Comeback noch in der aktuellen Saison.

 

Eric Kunz, Damian Hocevar und Almiro Stüdeli unterzeichnen ihren ersten UPL-Vertrag beim HC Rychenberg Winterthur. Mit dem Start in die Vorbereitung erhalten weitere... HCR setzt auf Nachwuchsspieler
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0
Die Anzeichen verdichten sich, dass Piranha Chur und Chur Unihockey ab der Saison 2025/26 als neuer, fusionierter Verein antreten. Dazu gehören würde auch ein Namens- und... Churer Fusion wird vorangetrieben
Der 28-jährige Stürmer Yannick Rubi beendet seine Karriere. Er war bei Thurgau an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde 2020 mit Zug United Cupsieger. Yannick Rubi tritt zurück

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks