14.
02.
2023
NLA Männer | Autor: Zug United

Miko Kailiala zu Zug

Der finnische Nationalspieler Miko Kailiala wird beim NLA-Unihockey-Verein Zug United auf Torejagd gehen. Der aktuelle Topskorer der F-Liga ist die zweite finnische Verstärkung für Zug United auf die kommende Saison hin.

Miko Kailiala zu Zug Miko Kailiala ist der nächste hochkarätige Zuger Zuzug. (Bild: Dieter Meierhans)

Zug Uniteds Kader nimmt Formen an. Für die neue Saison haben sich die Zentralschweizer die Rechte des 30-jährigen Stürmers Miko Kailiala gesichert. Kailiala, der in der höchsten finnischen Liga über 500 Skorerpunkte gesammelt hat, wechselt vom Traditionsclub TPS Turku in die Zentralschweiz und verstärkt den finnischen Trend nach Sami Johansson im Team der Zuger noch weiter.

Für den Linksschützen ist der Zeitpunkt für einen Wechsel in die Schweiz perfekt: «Nach 13 Jahren in der F-Liga suchte ich für mich eine neue Herausforderung. Schon beim ersten Gespräch mit Zug hatte ich das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge liegen und ich gut hinpassen würde. Zug United hat ein junges Team mit hohen Zielen. Jetzt gilt es, die U21 Meister-Generation in der NLA zu etablieren. Mit meiner Erfahrung will ich da meinen Beitrag leisten, damit wir bald wieder einen Pokal in die Höhe stemmen können.»

Mit 60 Punkten (40 Goals / 23 Assists) ist der 1.80m grosse Flügel aktuell der Topskorer der F-Liiga. Nicht nur deshalb ist Sportchef Bruno Schelbert über die Verpflichtung erfreut: «Miko ist nicht nur ein schneller Spieler mit einem unglaublichen Schuss, er passt auch menschlich super zu uns. Wie auch Sami Johansson wird Miko dank seiner Ausbilung in der Schweiz neben dem Unihockey eine berufliche Herausforderung annehmen.» Kailiala gehört wie auch Johansson zum Weltmeisterteam 2016 und 2018 und wird in Zug mit der Nr. 87 auflaufen.

 

In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0
Die Anzeichen verdichten sich, dass Piranha Chur und Chur Unihockey ab der Saison 2025/26 als neuer, fusionierter Verein antreten. Dazu gehören würde auch ein Namens- und... Churer Fusion wird vorangetrieben
Der 28-jährige Stürmer Yannick Rubi beendet seine Karriere. Er war bei Thurgau an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde 2020 mit Zug United Cupsieger. Yannick Rubi tritt zurück
Der 26-jährige finnische Nationalspieler Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau. Er komplettiert damit das finnische Quartett um Christian Remes, Peter Kotilainen und... Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks