06.
01.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer: 15. Runde

Chur Unihockey bezwingt Wiler-Ersigen erneut. Den Tigers Langnau und dem HCR gelingt ein wichtiger Befreiungsschlag, während Zug United gegen die Jets einen Punkt abgibt. GC bleibt dank einem fulminanten Schlussdrittel gegen Uster klar Leader.

NLA Männer: 15. Runde GC bezwang Uster sieben Treffern im Schlussdrittel. (Bild: Dieter Meierhans)

Der souveräne Leader GC hatte mit dem UHC Uster während zwei Dritteln seine liebe Mühe. Vor fast 1000 Zuschauern in der Hardau lagen die Gäste nach 25 Minuten gar 3:1 in Führung. Joel Rüegger war es, der zweimal verkürzen konnte, in der 50. Minute glich Julkunen das Spiel mit dem 4:4 aus. Nun setzten die Hoppers zum Schlussspurt an: Heller, Rüegger und Steiger trafen zur 7:4-Führung nach 53 Minuten, in der Schlussphase erhöhte GC gar noch auf 9:4.

Zu einem wichtigen Sieg kam der HC Rychenberg im Berner Oberland. Bis 12 Minuten vor Spielende waren nur gerade zwei Tore gefallen: Toropainens 0:1 konnte Graber für Thun egalisieren. Schliesslich war es Michel Wöcke, der mit zwei Treffern den Unterschied ausmachte. Die Winterthurer gewannen knapp mit 3:1, liegen aber immer noch zwei Punkte hinter dem erlösenden 8. Platz. Für Thun scheint der Playoff-Zug hingegen definitiv abgefahren zu sein.

Am Sonntag empfingen die Tigers Langnau das viertplatzierte Malans im Emmental. Den Bündnern bot sich dabei die Chance, Köniz in der Tabelle vorübergehen zu überholen und einen grossen Schritt Richtung Playoff-Heimrecht zu machen. Holenstein und Camenisch brachten die Gäste aus Malans zwei Mal in Führung, Kropf und Mayer gelang aber jeweils der Ausgleich. Nach Toren von Tromm und Harry Braillard lag Alligator 12 Minuten vor Schluss mit 4:2 vorne, doch nun schlug die grosse Stunde des Simon Steiner: Mit drei Toren glich er die Partie bis zur 54. Minute zum 5:5 aus, dazwischen hatte Braillard erneut getroffen. 71 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit fiel schliesslich der Siegtreffer durch Stefan Siegenthaler.

Fotogalerie

NLA Männer 15. Runde I Saison 2018/2019 NLA Männer 15. Runde I Saison 2018/2019 NLA Männer 15. Runde I Saison 2018/2019 NLA Männer 15. Runde I Saison 2018/2019
Fotogalerie anzeigen

Während der Sieg der Langnauer gegen Malans zumindest eine kleine Überraschung war, gelang Chur Unihockey im 40 Kilometer nördlich gelegenen Zuchwil eine mittlere Sensation: Die Bündner bezwangen Wiler-Ersigen zum zweiten Mal in dieser Saison und holen damit aus den zwei Duellen mit dem SVWE die volle Punktzahl. Zum Vergleich: Hätte Wiler Chur zweimal bezwungen, lägen die Bündner nun unter dem Strich. In einem engen Spiel musste Wiler die Gäste aus Chur immer wieder vorlegen lassen, nie lag der SVWE in Führung. Nachdem das erste Drittel 2:2 endete, brachten Riedi und Cavelti ihre Farben erstmals um zwei Längen in Führung. Und auch auf die Anschlusstore von Bischofberger (35.) und Känzig (53.) wusste Chur Unihockey stets mit einem weiteren Treffer zu reagieren. Am Ende setzten sich die Bündner mit 7:5 durch.

Zug United lag gegen die Jets nach 13 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Diesen verwandelten Rokka, Poletti und Dahlqvist bis zur 26. Minute in eine 3:2-Führung, doch nun waren wieder die Gäste aus Kloten am Zug, die bis zur zweiten Drittelspause die erneute Wende zu einem knappen 5:4-Vorsprung herbeiführten. Das Wechselbad der Gefühle sollte für beide Teams noch über die reguläre Spielzeit von 60 Minuten hinaus weitergehen: Mit einem Doppelschlag durch Dahlqvist und Rokka gingen die Zentralschweizer in der 56. Minute mit 6:5 in Führung, doch Patrick Kapp glich die Partie 46 Sekunden vor dem Ende wieder aus. In der Verlängerung sicherte Billy Nilsson Zug United den Zusatzpunkt.

 


Grasshopper Club Zürich - UHC Uster 9:4 (1:2, 1:2, 7:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 962 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 3. A. Urner (R. Schubiger) 0:1. 10. T. Heller (J. Rüegger) 1:1. 16. T. Stäubli (R. Berweger) 1:2. 25. J. Kanebjörk 1:3. 30. J. Rüegger (B. Reusser) 2:3. 37. R. Berweger (T. Stäubli) 2:4. 41. J. Rüegger (M. Mock) 3:4. 50. E. Julkunen (M. Zürcher) 4:4. 50. T. Heller (C. Meier) 5:4. 53. J. Rüegger (M. Mock) 6:4. 53. D. Steiger (F. Göldi) 7:4. 58. K. Bier (D. Steiger) 8:4. 59. J. Rüegger 9:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen UHC Uster.

UHC Thun - HC Rychenberg Winterthur 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
MUR, Thun. 362 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 16. S. Toropainen (T. Studer) 0:1. 27. R. Graber (M. Cebulla) 1:1. 49. M. Wöcke (S. Toropainen) 1:2. 59. M. Wöcke (S. Toropainen) 1:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

Tigers Langnau - UHC Alligator Malans 6:5 (1:1, 1:2, 4:2)
Espace-Arena, Biglen. 387 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 2. M. Holenstein (R. Buchli) 0:1. 4. K. Kropf (I. Brechbühl) 1:1. 24. C. Camenisch (D. Hartmann) 1:2. 34. R. Mayer (M. Kisugite) 2:2. 36. F. Tromm (D. Hartmann) 2:3. 48. H. Braillard 2:4. 50. S. Steiner (M. Kisugite) 3:4. 50. H. Braillard (J. Friolet) 3:5. 51. S. Steiner (M. Kisugite) 4:5. 54. S. Steiner (S. Flühmann) 5:5. 59. S. Siegenthaler (K. Kropf) 6:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

SV Wiler-Ersigen - Chur Unihockey 5:7 (2:2, 1:3, 2:2)
Sporthalle Sportzentrum Zuchwil, Zuchwil. 339 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 7. F. Beeler (P. Riedi) 0:1. 9. N. Bischofberger (J. Bürki) 1:1. 11. Luzi Weber (M. Jung) 1:2. 14. M. Lehtinen (L. Moser (L)) 2:2. 24. P. Riedi (D. Blomberg) 2:3. 27. S. Cavelti (M. Stucki) 2:4. 35. N. Bischofberger 3:4. 38. L. Schlegel (M. Rieder) 3:5. 53. D. Känzig (N. Mutter) 4:5. 57. J. Binggeli (A. Zellweger) 4:6. 59. M. Hofbauer (M. Dudovic) 5:6. 60. M. Rieder 5:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Zug United - Kloten-Dietlikon Jets 7:6 n.V. (2:2, 2:3, 2:1, 1:0)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 227 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 2. F. Zolliker 0:1. 13. J. Jokinen (M. Kulmala) 0:2. 18. P. Rokka (P. Nilsson) 1:2. 20. S. Poletti (A. Furger) 2:2. 26. A. Dahlqvist (B. Nilsson) 3:2. 27. N. Bregenzer (M. Wüst) 3:3. 33. A. Tahmasebi (Y. Jaunin) 3:4. 36. A. Dahlqvist (B. Nilsson) 4:4. 38. A. Kaiser (J. Jokinen) 4:5. 56. A. Dahlqvist (S. Poletti) 5:5. 56. P. Rokka (B. Nilsson) 6:5. 60. P. Kapp (Y. Jaunin) 6:6. 61. B. Nilsson 7:6.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Zug United. 3mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.

This Störi ist von einer Fachjury an der Bündner Sportnacht im GKB-Auditorium in Chur zum Funktionär des Jahres gekürt worden. Ehre für This Störi
Vizemeister GC gibt die letzten Änderungen im Kader bekannt: Simon Laubscher wird definitiv übernommen, während Nico Berlinger zurücktritt. Pascal Sigg wird neuer... Umdisponierung im GC-Staff
Der NLA-Klub Alligator Malans und der UHC Sarganserland aus der NLB werden ihre Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen intensivieren und versuchen, verschiedene Synergien... Malans und Sarganserland spannen zusammen
Floorball Köniz schliesst die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Schweden Andreas Nordh ab. Der 28-jährige Stürmer stösst von Linköping zu den Bernern. Andreas Nordh zu Floorball Köniz

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks