14.
04.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer: Halbfinal 5

Der erste Superfinalist bei den Männern heisst Wiler-Ersigen. Titelverteidiger Köniz verlor das 5. Spiel der Berner-Serie trotz fulminanter Aufholjagd mit 5:6 nach Verlängerung. Alligator Malans hingegen konnte sich bei GC das Break zurückholen und ein 6. Spiel erzwingen.

NLA Männer: Halbfinal 5 Alligator Malans bezwang GC auswärts und verkürzte in der Serie auf 2:3. (Bild: Fabrice Duc)

Floorball Köniz erwischte einen denkbar schlechten Start ins fünfte Halbfinal-Spiel: Bereits nach 39 Sekunden erzielte der wieder genesene Deny Känzig das 1:0 für die Hausherren. Wilers Quali-Topskorer war die prägende Figur des Startdrittels, er erzielte noch zwei weitere Tore und gab zum zwischenzeitlichen 3:0 durch Dave Wittwer den Assist. Mit vier Toren Rückstand ging der Titelverteidiger in die erste Pause. Viel besser wurde es im zweiten Abschnitt nicht, das 5:0 durch Dominik Alder in der 30. Minute war der einzige Treffer des Drittels. Doch den Könizern gelang im dritten Drittel eine spektakuläre Aufholjagd: Nach 37 Sekunden brach Fabian Michel den Bann und erzielte das erste Könizer Tor. Bis zur 48. Minute verkürzten Pillichody und Hutzli auf 3:5, nun war die Spannung zurück. Und auch die Viertelfinal-Helden Doza und Bolliger steuerten noch je einen Treffer bei, die Sensation war 110 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit perfekt, Köniz glich zum 5:5 aus. In die Verlängerung starteten die Gäste gar mit einer Überzahl, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Im Gegenteil, nach 5 Minuten war es Marco Rentsch, der Wiler-Ersigen zum Sieg und Köniz in die Ferien schoss. Nach grandioser Aufholjagd kam das bittere Aus für Köniz - über die ganze Serie betrachtet ist Wiler aber der verdiente Sieger.

 

Ebenfalls einen Matchball zur Superfinal-Qualifikation hatte GC in der Hardau gegen Malans. In der Schlussphase des ausgeglichenen Startdrittels erzielten die Nationalspieler Rüegger und Berry je einen Treffer für ihre Farben, mit dem 1:1 gingen die Teams in die erste Pause. Der Start ins zweite Drittel gelang den Gästen optimal, nach 71 Sekunden brachte Joel Friolet seine Farben erstmals in Führung. Und Malans konnte den Vorsprung durch Tore von Karlander (31.) und Vetsch (36.) gar auf 4:1 ausbauen, Luca Graf verkürzte für GC vor der zweiten Pause noch zum 2:4. Nach dem 3:4 durch Rüegger in der 48. Minute waren die Hoppers wieder nahe dran, doch ein Doppelschlag durch Eriksson-Elfsberg und Nett in der 53. Minute entschied die Partie definitiv, danach blieb es beim 6:3 für Malans. Eine Woche nach der knappen 6:8-Heimniederlage holte sich Malans das dringend benötigte Break zurück und verkürzt in der Serie auf 2:3. Am Karsamstag streben die Bündner Herrschäftler nun sogar den Ausgleich an.

 


SV Wiler-Ersigen - Floorball Köniz 6:5 n.V. (4:0, 1:0, 0:5, 1:0)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 927 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 1. D. Känzig (N. Bischofberger) 1:0. 13. D. Känzig (N. Bischofberger) 2:0. 16. D. Wittwer (D. Känzig) 3:0. 20. D. Känzig (M. Rentsch) 4:0. 30. D. Alder (M. Rentsch) 5:0. 41. F. Michel (P. Doza) 5:1. 44. Y. Pillichody (S. Bolliger) 5:2. 49. S. Hutzli (J. Ledergerber) 5:3. 53. P. Doza (T. Iiskola) 5:4. 59. S. Bolliger (F. Michel) 5:5. 66. M. Rentsch (P. Affolter) 6:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Grasshopper Club Zürich - UHC Alligator Malans 3:6 (1:1, 1:3, 1:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 1148 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 17. J. Rüegger (C. Meier) 1:0. 19. K. Berry (J. Friolet) 1:1. 22. J. Friolet (R. Buchli) 1:2. 31. M. Karlander (O. Eriksson-Elfsberg) 1:3. 36. N. Vetsch (H. Braillard) 1:4. 37. L. Graf (C. Meier) 2:4. 48. J. Rüegger 3:4. 53. O. Eriksson-Elfsberg (C. Camenisch) 3:5. 53. S. Nett (O. Eriksson-Elfsberg) 3:6.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Nach zwei Niederlagen in den letzten zwei Spielen konnten die Grasshoppers das Ruder im 7. und entscheidenden Halbfinal-Spiel wieder herumreissen und zieht in den Superfinal... GC steht im Superfinal
GC-Coach Luan Misini musste am Samstag in Maienfeld anerkennen, dass Alligator Malans den Sieg mehr wollte. Heute kommt es in der Saalsporthalle zum siebten und entscheidenden... Luan Misini: „Die Energiereserven werden entscheiden“
Die vier Superfinalisten sind bekannt. Hier finden noch einmal die Übersicht über die Playoffs und Playouts der Männer und Frauen. Playoff-Übersicht NLA
Am Ostermontag kommt es in der Saalsporthalle zum siebten und entscheidenden Duell zwischen GC und Alligator Malans. Markus Holenstein trug mit seinem Treffer zum 4:2 in der... Markus Holenstein: "Das gibt Schwung"

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks