01.
10.
NLA Männer | Autor: Grasshopper Club Zürich

Offiziell: Misini hört bei GC auf

Was die Spatzen bereits von den Dächern pfiffen, wurde nun von den Grasshoppers bestätigt: Luan Misini legt sein Traineramt beim amtierenden Meister am Ende der Saison 2022/23 nieder.

Offiziell: Misini hört bei GC auf Luan Misini war 10 Jahre lang Cheftrainer bei GC. (Bild: Dieter Meierhans)

Bei den Unihockeyanern des Grasshopper Club Zürich geht eine Trainer-Ära zu Ende. Luan Misini wird ab nächster Saison nicht mehr hinter der Bande bei GC Unihockey stehen.

Seit rund 10 Jahren ist Misini bei den Zürchern und hat seine Mannschaft zu den grössten Erfolgen der Unihockey Sektion geführt. Nicht nur zur Entwicklung des Unihockeys bei GC hat er viel beigetragen, sondern auch Titel gewonnen. Zweimal Schweizermeister (2016, 2022) und dreimal Cupsieger (2014, 2017, 2022), dazu drei Auszeichnungen von swiss unihockey als Trainer des Jahres zieren sein Palmares. Ausserdem ist Misini seit 2015 Assistenztrainer der Schweizer A-Nationalmannschaft der Männer.

Die Verantwortlichen bei GC sind mit Luan im Gespräch, ob und in welcher Funktion er dem Grasshopper Club erhalten bleibt.

Pascal Michel bricht seinen Auslandaufenthalt vorzeitig ab und kehrt Anfang 2023 zu Floorball Köniz zurück. Der finnische Verteidiger Otto Lehkosuo verlängert seinen... Michel kommt, Lehkosuo bleibt
Waldkirch-St. Gallen fügt GC die 4. Niederlage in Serie zu. Im Strichkampf klettert Basel Regio auf den 8. Platz und befördert Chur ans Tabellenende, während Malans gegen... GC verliert erneut, Chur Letzter
Nach Abschluss der Hinrunde liegen drei Teams an der Tabellenspitze gleichauf. Dabei verliert Meister GC in Winterthur nach Penaltyschiessen. Uster gibt die rote Laterne ab... HRC bezwingt GC, Uster auf Rang 8
Der SV Wiler-Ersigen setzt sich dank dem Overtime-Sieg im Derby gegen Floorball Köniz für mindestens eine Nacht an die Tabellenspitze. Basel Regio verliert wegen eines... Drei knappe Siege in der Mittwochsrunde

Community Updates

Tabellen

1.Ad Astra Obwalden+2431.000
2.UHC Thun+2629.000
3.UHC Sarganserland+924.000
4.UHC Lok Reinach+622.000
5.Ticino Unihockey+122.000
6.Kloten-Dietlikon Jets+1219.000
7.UHT Eggiwil-1420.000
8.UHC Grünenmatt-818.000
9.Floorball Fribourg-917.000
10.RD March-Höfe Altendorf-913.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-1212.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-264.000
1.UH Appenzell+2127.000
2.Unihockey Basel Regio+1326.000
3.UH Lejon Zäziwil+1322.000
4.Aergera Giffers+1621.000
5.Floorball Uri+618.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+917.000
7.Nesslau Sharks-317.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-146.000
9.Visper Lions-326.000
10.UC Yverdon-295.000

Quicklinks