23.
05.
2014
NLA Männer | Autor: UHC Uster

Philippe Soutter übernimmt in Uster

Der UHC Uster engagiert Philippe Soutter für den kurzfristig zurückgetretenen Andris Pīlups als Cheftrainer für die kommende Saison.

Philippe Soutter übernimmt in Uster Verfügt auch über internationale Erfahrung - Philippe Soutter an der Bande der deutschen Nationalmannschaft. (Bild: Damian Keller)

Mit Philippe Soutter übernimmt ein profunder Kenner der Schweizer Unihockey Szene und eine exzentrische Persönlichkeit die junge Ustermer Truppe. Soutter war an verschiedenen Orten tätig, so bei den Unihockey Tigers aus Langnau, HC Rychenberg und Floorball Thurgau. Soutter formte die Emmentaler Mannschaft zum Spitzenteam - unter ihm gewannen die Tigers dreimal den Schweizer Cup und standen zweimal im Playoff-Final. Im Frühling 2010 wechselte der gebürtige Winterthurer ins Tessin wo er seither Verbano Unihockey Gordola trainierte und bis in die 1. Liga führte. Im Nebenamt zeichnet Soutter auch als Coach der Deutschen Nationalmannschaft verantwortlich. An der WM im Dezember 2012 realisierte er den grössten Erfolg in der Geschichte des Deutschen Unihockeys auf der internationalen Bühne. Soutter stiess mit seiner Equipe bis in den Halbfinal vor.

Usters Sportchef, Urs Ambühl, kennt Soutter aus gemeinsamen Zeiten bei Floorball Thurgau. Ambühl hat den charismatischen Soutter in bester Erinnerung. «Philippe ist ein sehr erfahrener Trainer, der an verschiedenen Stationen bewiesen hat, dass er gut mit jungen Spielern arbeiten kann. Wir freuen uns, dass wir mit ihm eine ausgewiesen Fachkraft nach Uster holen konnten.» Mit seiner kommunikativen Art werde er das Team weiterbringen, zeigt sich Ambühl überzeugt. «Soutter ist seit Urzeiten im Unihockey tätig, er ist daher auch bestens in der Szene vernetzt. Er wird unseren Verein auch neben dem Feld weiterbringen» meint Ambühl weiter.

Soutter wurde der Mannschaft bereits vorgestellt - offiziell übernimmt er das Amt per 1. Juli.  Der 52-jährige hat für ein Jahr mit Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr unterschrieben. UHC Uster-Präsident Jörg Ringwald ist von Soutter angetan und spricht von einem Glücksfall. «Wir wollten eine starke Persönlichkeit, die das Potential aus einer jungen Mannschaft holen kann. Soutter passt zu unserer Strategie und wird helfen, diese umzusetzen.» Ringwald würdigte auch den Einsatz von Sportchef Ambühl, galt es doch für den unerwarteten Abgang von Andris Pīlups in kürzester Zeit einen Nachfolger zu finden. «Urs hat einen Sondereffort geleistet» so der Präsident.

Sie dürfen sich als «Most Popular Player» der Saison 2018/19 bezeichnen: Deny Känzig vom SV Wiler-Ersigen und Andrea Wildermuth vom UHC Laupen. Beide wurden durch ein... Känzig und Wildermuth Lieblinge der Fans
B-Ligist Iron Marmots Davos-Klosters kann mit Kevin Bebi einen ersten Zuzug präsentieren. Der Rechtsausleger kommt von Alligator Malans. Neben fünf Abgängen werden des... Ein Malanser für die Marmots
Sebastian Thomann tritt aus persönlichen Gründen nach nur einer Saison als Headcoach des UHC Thun bereits wieder zurück. Dafür konnten die Berner Oberländer die... Thun auf Trainersuche
Der SV Wiler-Ersigen verpflichtet nach Joonas Pylsy mit Krister Savonen einen weiteren finnischen Doppelweltmeister von Serienmeister Classic Tampere. Der kleingewachsene... Wiler-Ersigen holt auch Savonen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks