06.
08.
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

Saisonkarten-Rekord für HCR

Nur 34 Tage nach dem Start des HCR-Deals wurde die Limite von 1000 bestellten Saisonkarten geknackt. Somit kommt der lancierte HCR-Deal zustande und die Saisonkarte kostet für die kommende Unihockeysaison der NLA lediglich 50 Franken.

Saisonkarten-Rekord für HCR HCR-Captain Nils Conrad freut sich auf gut besuchte Heimspiele. (Bild: Claudio Thoma)

Der HC Rychenberg lancierte für die Saison 2018/19 ein neues Preiskonzept für Saisonkarten. Die Idee basiert auf dem Crowdfunding-Ansatz, bei dem der Preis für eine Saisonkarte von 50 Franken zustande kommt, wenn 1000 Karten bestellt sind. Wäre dies nicht der Fall, würden die Bestellungen verfallen.

Der HC Rychenberg und seine grosse Anhängerschaft hat es aber geschafft. Noch vor Ablauf der Aktion am 20. August 2018 konnte das hohe Ziel von 1000 Karten erreicht werden. Entsprechend gross ist die Freude bei den Verantwortlichen „Wir sind sehr stolz auf unsere aktiven Mitglieder und die vielen Fans in Winterthur und Umgebung. Gemeinsam haben wir einen tollen Rekord aufgestellt und freuen uns nun auf den Saisonstart in der neuen Arena", sagt Mario Kradolfer Marketing-Leiter beim HCR.

Die Aktion läuft noch bis zum 20. August oder bis 1100 Saisonkarten bestellt sind weiter, anschliessend ist Schluss. Wer also noch vom HCR-Deal profitieren will, muss sich beeilen. Auf der Plattform hcr-saisonkarte.ch findet man alle Infos sowie das Bestellformular für seine Saisonkarte.

GC besiegt Köniz deutlich und hält sich weiter auf dem Leadertrhon. Malans und Zug kommen zu deutlichen Heimsiegen, Wiler gewinnt in Thun und bleibt Zweiter. Am Sonntag... NLA Männer: 13. Runde
Eine Woche nach der WM in Prag richtet sich der Fokus wieder auf den Liga-Alltag. GC empfängt Köniz zum Spitzenspiel,... NLA Männer: Vorschau 13. Runde
Nach der spektakulären Trainerrochade geht für Zug United der Kampf um die Playoff-Qualifikation weiter. Am kommenden Samstag folgt das NLA-Heimspiel gegen Chur. Wieder in die Gänge kommen
Bei der Ustermer NLA steht ein neues Gesicht hinter der Bande. Armin Schmid ergänzt den NLA-Staff um Trainer Mika Heinonen. Ergänzung im Ustermer-Staff

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich74:3532
2.SV Wiler-Ersigen92:4930
3.Floorball Köniz73:6327
4.UHC Alligator Malans73:5024
5.UHC Uster63:6820
6.Tigers Langnau74:7719
7.Zug United91:8318
8.Chur Unihockey66:8017
9.HC Rychenberg Winterthur69:9515
10.Waldkirch-St. Gallen61:7714
11.UHC Thun66:899
12.Kloten-Dietlikon Jets58:946
1.piranha chur88:2936
2.Kloten-Dietlikon Jets76:3630
3.Skorpion Emmental Zollbrück65:4125
4.Unihockey Berner Oberland62:4124
5.Wizards Bern Burgdorf65:4023
6.UHC Laupen ZH35:6612
7.R.A. Rychenberg Winterthur36:6912
8.Zug United36:699
9.Aergera Giffers40:835
10.UH Red Lions Frauenfeld27:564
1.Ad Astra Sarnen100:6238
2.Unihockey Basel Regio94:6137
3.Floorball Thurgau95:7129
4.Ticino Unihockey81:8026
5.Unihockey Langenthal Aarwangen85:9124
6.UHC Sarganserland73:7422
7.Regazzi Verbano UH Gordola78:7521
8.I. M. Davos-Klosters82:8421
9.RD March-Höfe Altendorf75:9715
10.Floorball Fribourg56:7214
11.Pfannenstiel Egg65:8910
12.UHC Grünenmatt62:9010
1.FB Riders DBR53:4128
2.SU Mendrisiotto65:4426
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf51:3426
4.Waldkirch-St. Gallen58:4123
5.Unihockey Basel Regio76:5622
6.UH Appenzell51:4417
7.UC Yverdon31:4713
8.UH Lejon Zäziwil47:5712
9.Floorball Uri34:568
10.UHC Trimbach30:765

Quicklinks