12.
03.
2009
NLA Männer | Autor: Boesch Klaus

Sweep-Time in Finnland

Sämtliche acht Playoff-Viertelfinals in Finnland sind bereits nach drei Spielen beendet. Die grösste Überraschung gelang dabei dem achtplatzierten Josba Joensuu.

Mit fünf Skorerpunkten war Esa Jussila massgeblich daran beteiligt, dass sich Josba im Duell gegen das zweitplatzierte TPS Turku durchsetzte. Unter anderem erzielte er zuhause acht Sekunden vor Schluss den wichtigen Ausgleichstreffer. Im Halbfinal treffen sie nun auf SSV Helsinki. Der Qualifikationssieger bekundete nur im letzten Spiel etwas Mühe, entschied aber auch diese Partie mit 4:3 für sich.
Nicht weniger als 26 Tore in drei Spielen kassierte der zukünftige Klub von Nati-Verteidiger Simon Bichsel in den Viertelfinals. Vor allem in den beiden Auswärtsspielen machte die Verteidigung von Classic bei je zehn Gegentoren keine gute Figur. Ebenfalls im Halbfinal stehen das sechstplazierte Tapanilan Erä, welches sich in gegen die Espoon Oilers durchsetzte.

Bei den Frauen setzten sich die Teams auf den Rängen 1-4 durch. Am meisten Mühe bekundeten dabei NST Lappeenranta und PSS Porvoo. NST gewann alle Partien mit einem Tor Vorsprung, NST setzte sich auswärts mit 1:0 durch und gewann das dritte Spiel erst im Penaltyschiessen. Simone Ryser konnte sich im dritten Spiel zwei Assist gutschreiben lassen.

Aus dem U21-Team des finnischen Vereins Esport Oilers stossen die beiden Stürmer Jesper Silvonen und Valtteri Heinonen zum UHC Waldkirch-St.Gallen. Beide wollen bei der U21... Zwei junge Finnen für WaSa
Der HC Rychenberg verlängert die Zusammenarbeit mit den beiden Stürmern Marco Eyer und Flemming Kühl. Die Kaderplanung beim NLA-Verein aus Winterthur steht kurz vor... Eyer und Kühl bleiben beim HCR
Bei Zug United kommt es zu einer Rochade bei den ausländischen Spielern. Anton Åkerlund und Johan Larsson werden für die Innerschweizer auf Torjagd gehen. Der junge... Neue Ausländer für Zug
Nicolas Schüpbach wechselt auf die kommende Saison zu Karlstad IBF nach Schweden. Nach 5 Saisons in der NLA beim HC Rychenberg unterschreibt er beim Allsvenskan-Team einen... Schüpbach wechselt nach Schweden

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks