12.
10.
NLA Männer | Autor: unihockey.ch

Team der Runde 6

In trefferreichen Runden fällt es manchmal nicht leicht, einen Torhüter fürs Team der Runde zu nominieren. Am letzten Wochenende zeigten sich gleich mehrere Schlussleute in Topform. Unsere Wahl fiel auf Christoph Reich, der Chur Unihockey ein sicherer Rückhalt war. Wer es sonst noch ins Team der Runde geschafft hat, lesen Sie hier.

Team der Runde 6 Christoph Reich und Chur Unihockey überzeugten auf der ganzen Linie.

Ohne starke Goalieleistungen wäre die Partie zwischen den Tigers und Alligator Malans etwa 10:10 ausgegangen. Auch Patrick Eder und Lukas Genhart sorgten dafür, dass zwischen Köniz und WaSa nicht viele Treffer fielen. Unsere Wahl fiel auf Christoph Reich - der ehemalige Wiler-Meistergoalie liess nichts anbrennen und fügte dem HCR die erste Heimniederlage nach regulärer Spielzeit zu. Sein eigentlich verteidigender Vordermann Marcel Stucki schaffte es mit zwei Treffern ebenfalls ins Team der Runde. Neben diesen beiden Neulingen lassen sich mit Alexander Hallén (drei Treffer in Thun), Remo Buchli (Malanser Matchwinner gegen die Tigers), Vorbereiter Gianluca Persici und Köniz-Finne Jyrki Holopainen Spieler finden, die bereits zum zweiten Mal nominiert wurden.

Team der Runde 6

Remo Buchli (2)
(Alligator Malans)

 

Alexander Hallén (2)
(Zug United)

 

Gianluca Persici (2)
(SV Wiler-Ersigen)

 

Jyrki Holopainen (2)
(Floorball Köniz)

 

Marcel Stucki (1)
(Chur Unihockey)

 

Christoph Reich (1)
(Chur Unihockey)

Der Grasshopper Club Zürich gewinnt auch das Spitzenspiel gegen Alligator Malans und zementiert seine Leaderposition. Als erster Verfolger hat sich Floorball Köniz auf dem... GC weiter unbezwungen
Nach der Nati-Pause steht in der 7. Runde der NLA Männer das Spitzenspiel zwischen Alligator Malans und GC im Fokus. Die Bündner könnten mit einem Sieg dafür sorgen, dass... Gejagte Hoppers
In der 6. Runde der NLA Männer büsst der HCR den zweiten Platz ein und muss gleich vier Teams an sich vorbeiziehen lassen. GC und Wiler gewinnen deutlich, die anderen... Zusammenschluss hinter souveränem GC

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks