10.
10.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Zusammenschluss hinter souveränem GC

In der 6. Runde der NLA Männer büsst der HCR den zweiten Platz ein und muss gleich vier Teams an sich vorbeiziehen lassen. GC und Wiler gewinnen deutlich, die anderen Partien verlaufen mehrheitlich ausgeglichen.

Zusammenschluss hinter souveränem GC Wiler ist eines von vier punktgleichen Teams. (Bild: Fabrice Duc)

Acht Tage nach dem überraschenden Punktverlust in Chur agierte Leader GC vor heimischem Publikum wieder gewohnt souverän. Mit je einem Doppelschlag im ersten und zu Beginn des zweiten Drittels lenkten die Stadtzürcher das Spiel in die gewünschten Bahnen. Auch auf den ersten Sarner Treffer in der 39. Minute - mittlerweile stand es 1:5 aus Sicht der Obwaldner - reagierte GC gleich mit einem weiteren Tor. In der 52. Minute war das Stängeli Tatsache, am Ende siegte GC mit 11:2.

Zu Heimsiegen kamen die Superfinalisten Köniz und Wiler. Der SVWE führte gegen Uster nach einem Drittel bereits mit 4:0, die Gäste aus dem Zürcher Oberland konnten erst in der 38. Minute erstmals jubeln. Am Ende siegte Grün-Weiss mit 9:3, acht verschiedene Torschützen erzielten die Treffer für Wiler. Köniz führte gegen WaSa ebenfalls mit 4:0, allerdings "erst" in der 37. Minute. Kurz darauf fiel der Anschlusstreffer durch Michael Schiess. Doch WaSa schaffte keine Wende mehr, das 4:2 in der 52. Minute war der letzte Treffer des Spiels.

Fotogalerie

NLA Männer, 6. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 6. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 6. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 6. Runde I Saison 2021/2022
Fotogalerie anzeigen

Zug, Chur und Malans mit der Wende
Ebenfalls 12 Punkte weisen Malans und Zug aus. Die Bündner Herrschäftler lagen auswärts gegen Langnau bei Spielhälfte mit 1:3 zurück, drehten das Spiel dann aber mit fünf Treffern innerhalb von 25 Minuten. Der Tiger Marco Rentsch und der Alligator Remo Buchli zeichneten sich als Doppeltorschützen aus. In der Partie zwischen Thun und Zug wechselte die Führung mehrmals hin und her, keines der beiden Teams lag jemals mit mehr als einem Tor Unterschied in Führung. Baumann glich für die Berner Oberländer in der 59. Minute zum 5:5 aus, doch André Andersson schoss seine Farben 20 Sekunden vor Schluss in Führung. Thun bleibt somit auch nach sechs Runden ohne Punkte.

Der HCR führte vor heimischem Anhang gegen Chur nach elf Minuten 2:0. Die Bündner glichen das Skore aber noch im Startdrittel aus und erspielten sich bis zur 58. Minute eine deutliche 8:2-Führung. Die Tore von Püntener und Nils Conrad kamen zu spät. Nach zuletzt drei Siegen in Folge verlor Rychenberg wieder einmal und fiel in der Tabelle gleich um vier Plätze zurück. Chur steht nun ebenfalls bei drei Siegen aus den letzten vier Spielen.

 

 


 

HC Rychenberg Winterthur - Chur Unihockey 4:8 (2:2, 0:3, 2:3)
AXA Arena, Winterthur. 694 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 1. K. Oesch (M. Lindgjerdet) 1:0. 11. L. Conrad (N. Conrad) 2:0. 14. D. Decasper (S. Cavelti) 2:1. 17. M. Stucki (G. Amato) 2:2. 22. S. Cavelti (M. Stucki) 2:3. 27. G. Amato (D. Decasper) 2:4. 28. M. Rieder (T. Mettier) 2:5. 48. M. Rieder (N. Monighetti) 2:6. 58. S. Cavelti 2:7. 58. M. Stucki (D. Decasper) 2:8. 59. N. Püntener (K. Oesch) 3:8. 60. N. Conrad (M. Lindgjerdet) 4:8.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Grasshopper Club Zürich - Ad Astra Sarnen 11:2 (2:0, 4:1, 5:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 212 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 13. J. Rüegger (F. Göldi) 1:0. 14. P. Riedi (S. Laubscher) 2:0. 22. D. Steiger (A. Alliata) 3:0. 22. J. Rüegger (N. Seiler) 4:0. 29. A. Strässle (F. Gerecke) 5:0. 39. O. Forslind (A. Rudd) 5:1. 39. C. Laely (P. Riedi) 6:1. 45. C. Laely (S. Laubscher) 7:1. 46. D. Steiger 8:1. 48. F. Göldi (N. Seiler) 9:1. 52. D. Steiger (F. Gerecke) 10:1. 53. F. Göldi (A. Alliata) 11:1. 54. M. Furrer (M. Hagert) 11:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. keine Strafen.

Tigers Langnau - UHC Alligator Malans 4:6 (0:1, 3:1, 1:4)
Espace-Arena, Biglen. 215 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 12. D. Rohner (T. Braillard) 0:1. 21. M. Mosimann (K. Kropf) 1:1. 23. M. Rentsch (T. Gfeller) 2:1. 28. M. Rentsch (S. Flühmann) 3:1. 35. R. Schubiger (N. Vetsch) 3:2. 47. M. Jäger (N. Vetsch) 3:3. 47. R. Buchli (F. Tromm) 3:4. 52. M. Holenstein (M. Jäger) 3:5. 60. R. Buchli (T. Braillard) 3:6. 60. M. Gerber (S. Siegenthaler) 4:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Floorball Köniz - Waldkirch-St. Gallen 4:2 (1:0, 3:1, 0:1)
Sporthallen Weissenstein, Bern. 306 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 2. J. Zaugg (M. Kisugite) 1:0. 28. T. Aebersold (J. Holopainen) 2:0. 35. T. Aebersold (J. Holopainen) 3:0. 37. S. Jirebeck (T. Aebersold) 4:0. 38. M. Schiess (T. Kivioja) 4:1. 52. M. Zahner (N. Conzett) 4:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. keine Strafen.

UHC Thun - Zug United 5:6 (2:2, 0:1, 3:3)
MUR, Thun. 180 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 10. A. Furger (A. Andersson) 0:1. 11. Ret. Graber (N. Ammann) 1:1. 12. M. Zbinden (J. Würz) 2:1. 16. A. Hallén (A. Andersson) 2:2. 38. A. Hallén (T. Mock) 2:3. 42. J. Rehor (J. Würz) 3:3. 42. T. Baumann (N. Ammann) 4:3. 47. S. Nigg 4:4. 49. A. Hallén (S. Nigg) 4:5. 59. T. Baumann 5:5. 60. A. Andersson (A. Larsson) 5:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

SV Wiler-Ersigen - UHC Uster 9:3 (4:0, 2:1, 3:2)
Sporthalle Sportzentrum Zuchwil, Zuchwil. 183 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 14. T. Väänänen (M. Dudovic) 1:0. 15. D. Känzig (M. Louis) 2:0. 16. M. Vogt (G. Persici) 3:0. 19. Y. Wyss (G. Persici) 4:0. 24. M. Louis (A. Tambini) 5:0. 30. J. Pylsy (M. Dudovic) 6:0. 38. S. Schläpfer (S. Helbling) 6:1. 44. G. Mühlemann (G. Persici) 7:1. 47. M. Klauenbösch (M. Kulmala) 7:2. 55. C. Schmid (J. Klöti) 7:3. 58. N. Siegenthaler (D. Känzig) 8:3. 60. M. Louis (N. Siegenthaler) 9:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster.

Der Grasshopper Club Zürich gewinnt auch das Spitzenspiel gegen Alligator Malans und zementiert seine Leaderposition. Als erster Verfolger hat sich Floorball Köniz auf dem... GC weiter unbezwungen
Nach der Nati-Pause steht in der 7. Runde der NLA Männer das Spitzenspiel zwischen Alligator Malans und GC im Fokus. Die Bündner könnten mit einem Sieg dafür sorgen, dass... Gejagte Hoppers
In trefferreichen Runden fällt es manchmal nicht leicht, einen Torhüter fürs Team der Runde zu nominieren. Am letzten Wochenende zeigten sich gleich mehrere Schlussleute in... Team der Runde 6

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks