19.
05.
NLA Männer | Autor: Floorball Thurgau

Thurgau holt jungen Finnen

Der 19-jährige Eero Kuutsa hat einen 1-Jahres-Vertrag bei Floorball Thurgau unterschrieben. Er hat die letzten beiden Jahre bei TPS in der F-Liiga gespielt. Im vergangenen Jahr hat er mit der finnischen U19-Nationalmannschaft in Brno an den Weltmeisterschaften teilgenommen. Zudem hat Noé Siegfried seinen Vertrag verlängert.

Thurgau holt jungen Finnen Eero Kuutsa hat im letzten Jahr mit Finnland an der U19-WM teilgenommen. (Bild: F-Liiga)

Kuutsa ist ursprünglich aus der kleinen Stadt Nilsiä, die im mittleren Teil von Finnland zu finden ist. Dort hat er sich zum erfolgreichen Spieler entwickelt, weswegen er zu TPS, einem der grössten Vereine in Finnland, gewechselt hat. Dort hat er zuerst mit dem U21-Team und seit 2 Jahren im F-Liiga Team gespielt. Er konnte bereits in seiner noch jungen Karriere Playoff-Erfahrungen sammeln, da TPS bis in die Halbfinals vorgestossen ist. In der letzten Saison hat er sowohl als Center als auch als Verteidiger gespielt, was dem Thurgauer Trainer-Staff einige Optionen bietet.

Kuutsa hat letzte Woche Weinfelden besucht und seine ersten Eindrücke über seinen neuen Verein waren sehr positiv: "Ich habe Floorball Thurgau gewählt, weil ich sehr viel Potential in diesem Team sehe und dies eine gute Möglichkeit für mich ist, sowohl als Person und als Spieler zu wachsen. Ich bin mir sicher, dass wir eine erfolgreiche Saison haben werden.»

Sportchef Dani Costa freut sich sehr über den Wechsel des jungen Talents Eero Kuutsa zu Floorball Thurgau: "Es freut mich sehr, dass wir einen jungen Sportler, welcher letzte Saison mit der finnischen U19-Nati an der Weltmeisterschaft den 2. Platz holte, verpflichten konnten." Kuutsa wird den ersten Teil des Sommertrainings in Finnland absolvieren und wird Ende Juli zum Team stossen.

Ein weiteres Jahr für Thurgau auf Torejagd gehen wird zudem Noé Siegfried. Der grossgewachsene Stürmer ist 2015 von emotion Weinfelden zu FBTG in die U21 gewechselt. Mittlerweile spielt er bereits seit mehreren Jahren in der NLB und nahm grossen Einfluss auf den Aufstieg in die NLA. Dies war aber nur eine erste Zwischenetappe, möchte er doch noch einiges mehr mit Floorball Thurgau und diesem Team erreichen. Siegfried fühlt sich in diesem Umfeld sehr wohl und ist auch speziell motiviert, weil er spürt, dass sich der Verein ständig weiterentwickelt.

Die Kaderplanung ist noch nicht abgeschlossen. Zu gegebener Zeit wird an dieser Stelle berichtet.

 

Wie die Ostschweizer Tageszeitung "Die Südostschweiz" berichtet muss Alligator Malans in der kommenden Spielzeit auf Joshua Schnell verzichten. Der Stürmer hat sich dazu... Vorzeitiges Saisonende für Schnell
Mit Jonas Lutz und Luca Dall’Oglio treten zwei langjährige Teamstützen vom Leistungssport zurück. Beide beenden ihre Karriere aufgrund von anhaltenden Verletzungen und... Zwei Rücktritte bei Rychenberg
Im Rahmen des 20-Jahr-Jübiläums des Unihockey-Klubs Le Locle trafen GC Zürich und der SVWE anlässlich eines Gala-Matches zwei Monate nach dem Superfinal wieder... Wiler mit "Mini-Mini"-Revanche gegen GC
Die NLA-Teams befinden sich bereits wieder in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison, weshalb bei den meisten Klubs die Kaderplanung bereits abgeschlossen ist. Dennoch... Silly Season 3.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks