15.
08.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

Uster gewinnt in Langau

Der diesjährige Tigers-Cup hat mit dem UHC Uster einen neuen Gewinner hervorgebracht. Die Zürcher Oberländer bezwangen in Langnau den UHC Thun, Gastgeber Unihockey Tigers und im Final Waldkirch-St. Gallen.

Uster gewinnt in Langau Der UHC Uster hat sich in Langnau mit drei Siegen zum Turnier-Sieg durchgerungen. (Bild: Wilfried Hinz)

Sechs Teams nahmen in diesem Jahr wieder am den von den Unihockey Tigers organisierten Tigers-Cup teil. Die zwei Teams aus der NLB, der UHC Thun und Ad Astra Obwalden, verloren ihre beiden Gruppenspiele und machten am Sonntag den letzten Platz unter sich aus. Gleich mit 15:4 fegten die Berner Oberländer die Sarner vom Feld. Erklärung für das klare Resultat dürfte sein, dass Ad Astra nur fünf Stunden nach dem Schlusspfiff zum Cupspiel gegen Oberland 84 Interlaken anzutreten hatte (4:2).

Da die Unihockey Tigers am Samstag dem UHC Uster im zweiten Gruppenspiel unterlagen, mussten sie sich mit dem Spiel um Rang 3 begnügen. Dieses gewannen die Emmentaler gegen Aufsteiger Basel Regio mit 9:4. Mit Siegen über UBR und Obwalden sicherte sich der UHC Waldkirch-St. Gallen das zweite Final-Ticket. In diesem blieben die Ostschweizer gegen Uster allerdings ohne Chance. Schon im ersten Abschnitt legten die Ustermer, dank ihrer überragenden ersten Linie, mit 3:0 vor und siegten am Ende mit 6:3. WaSa trat allerdings arg ersatzgeschwächt und ohne Schlüsselspieler wie Lukas Genhart, Michael Schiess und Roman Mittelholzer an.


Tigers-Cup 2022, Rangliste:

1. UHC Uster
2. UHC Waldkirch-St. Gallen
3. Unihockey Tigers Langnau
4. Unihockey Basel Regio
5. UHC Thun
6. Ad Astra Sarnen

 

 

Chur Unihockey punktet nach dem Sieg gegen GC auch am Sonntag gegen Köniz, muss sich aber in der Overtime geschlagen geben. Wiler gewinnt die Neuauflage der letztjährigen... Zweiter Saisonsieg für Basel und WaSa
In der dritten Meisterschaftsrunde verliert GC überraschend gegen Chur. Rychenberg und Basel holen sich auswärts zwei Punkte, Malans gewinnt in Uster mit 8:6. Den einzigen... Chur gewinnt beim Meister
Nach zwei Runden haben Zug, GC, Köniz und Wiler das Punktemaximum geholt, in der Tabelle der UPL gibt es eine erste kleine Zäsur. WaSa und der HC Rychenberg feiern vor... Zug, GC und Wiler zweistellig
Die Halbfinalisten der Saison 2021/22 liegen auf den ersten vier Plätzen der UPL Männer und gelten auch in der 2. Runde als Favoriten. Derweil gastiert Thurgau im nahe... Top 4 erneut als Favoriten

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks