13.
01.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Wichtiger Sieg für Rychenberg

Der HCR gewinnt gegen Zug nach einem 0:1-Rückstand mit 5:2 und überholt die Zentralschweizer somit auch in der Tabelle. Es war der erste Vollerfolg für die Winterthurer seit Mitte November - Zug hingegen in den letzten fünf Spielen nur gegen Sarnen gewonnen und nähert sich bedrohlich dem Strich.

Wichtiger Sieg für Rychenberg Noah Püntener wurde als bester Spieler seines Teams ausgezeichnet. (Bild: Dieter Meierhans)

Verlieren verboten hiess es am Mittwochabend für die Teams von Zug und Winterthur. Beide befanden sich seit Mitte November im Abwärtstrend, besonders Zug musste bittere Niederlagen gegen Mannschaften einstecken, die jeden Punkt für die Playoffqualifikation brauchen. Dazu gehören Uster und WaSa - und mittlerweile sind die Zentralschweizer mit nur noch 1,4 Punkten pro Spiel dem Strich schon sehr nahe.

Beide Teams hatten zahlreiche Absenzen zu beklagen, und es waren die Gäste aus Zug die früh in Führung gehen konnten. Entscheidend war jedoch das Mitteldrittel, wo der HCR das Spieldiktat an sich reissen konnte und aus dem 0:1 ein 2:1 machte. Kurz nach der zweiten Pause erhöhte Püntener auf 3:1. Zug erspielte sich im Schlussdrittel insgesamt zu wenig Chancen, um noch einmal ernsthaft auf eine Wende hoffen zu können.

Fotogalerie

NLA Männer, 16. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 16. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 16. Runde I Saison 2021/2022 NLA Männer, 16. Runde I Saison 2021/2022
Fotogalerie anzeigen

So setzten sich die Gastgeber vor ungewöhnlich wenig Zuschauern in der Winterthurer Arena mit 5:2 durch und beginnen das neue Jahr mit einem wichtigen Sieg, während Zug in den letzten fünf Spielen zum vierten Mal als Verlierer vom Feld musste und bei einem ausgetragenen Spiel mehr nur noch vier Punkte vor dem Neuntplatzierten WaSa liegt.

 


HC Rychenberg Winterthur - Zug United 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)
AXA Arena, Winterthur. 319 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 4. Staub (Severin Nigg) 0:1. 23. Keller (Neubauer) 1:1. 26. Noah Aeschimann (Lindgjerdet) 2:1. 41. (40:41) Püntener (Levin Conrad) 3:1 (Strafe gegen Zug angezeigt). 51. (50:21) Levin Conrad (Püntener) 4:1. 51. (50:41) Menon (Severin Nigg) 4:2. 60. (59:54) Püntener (Keller) 5:2 (ins leere Tor).
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. keine Strafen gegen Zug.
HC Rychenberg: Schüpbach; Nils Conrad, Noah Aeschimann; Gutknecht, Rutz; Günthard, Foelix; Püntener, Dall'Oglio, Lindgjerdet; Graf, Krebs, Schaub; Neubauer, Levin Conrad, Keller.
Zug United: Schälin; Uhr, Mock; Staub, Tobias Flütsch; Menon, Schelbert; Hallén, Larsson, Furger; Stocker, Severin Nigg, Julian Nigg; Maurer, Andri Flütsch, Knüsel; Bachmann.
Bemerkungen: Rychenberg ohne Kern, Kühl, Locher, Ott und Studer (krank/verletzt), Zug ohne Andersson (krank), Bäcklin, Hess, Laely, Odermatt und Schmidiger (alle verletzt) sowie Nilsson, Egli, Khan und Neidhart (nicht eingesetzt). 56. Timeout Zug, ab 57. bei Ballbesitz ohne Goalie.

Telegramm: Peter Rohner (Zug United).

In der 18. Runde der NLA Männer entscheidet Chur Unihockey das Duell gegen den UHC Uster für sich und sichert sich wichtige Punkte. Zug United ist ebenfalls siegreich und... Zug und Chur siegreich
Der Grasshopper Club Zürich hat nach dem angekündigten Abgang von Pascal Meier per Ende Saison einen Nachfolger gefunden. Cyril Haldemann, Torhüter des U-23 Nationalteams,... Cyril Haldemann neue Nr. 1 im GC-Tor
Floorball Köniz kann mit dem Sieg über Wiler-Ersigen einen Punkt gut auf Leader GC machen, das den HC Rychenberg Winterthur erst in der Verlängerung bezwingt. Die Tigers... GC mit Sieg aber Punktverlust
An der Wochentags-Runde in der NLA der Männer finden gleich drei Derbys auf einen Schlag statt. Es ist die Neuansetzung der 14. Runde. Für WaSa, Zug, Uster und Chur stehen... Derby-Mittwoch

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks