11.
07.
NLA Männer | Autor: SV Wiler-Ersigen

Wilers Zorro-Magier Johnsson muss unters Messer

Kurz vor Auftakt zur Hallenvorbereitung auf die neue Saison gibt es Bad News für Serienmeister Wiler-Ersigen: Daniel Johnsson muss sich diesen Freitag einer Hüftoperation unterziehen und fällt damit mehrere Monate aus.

Wilers Zorro-Magier Johnsson muss unters Messer Daniel Johnsson wird mehrere Monate lang ausfallen. (Bild: Damian Keller)

Der Schwede, seit seinem Wunder-Zorro-Treffer im Halbfinal gegen Winterthur, über die Unihockeyszene hinaus bekannt, hat sich die Verletzung während den vergangenen Playoffs zugezogen. "Magic" konnte in dieser Zeit zwischen den einzelnen Partien kaum mehr trainieren und bestritt nur die Playoff-Spiele. Am Superfinal brach dann die Verletzung erneut auf und Johnsson konnte ab Spielmitte nur noch Teileinsätze bestreiten.

Seit dem Superfinal hat Johnsson versucht, die Probleme im Adduktoren- und Leistenbereich in den Griff zu bekommen. Doch die Physiotherapie sprach nicht genügend an und so entschied der behandelnde Arzt nach Konsultation einer Zweitmeinung, dass nur eine Hüftoperation das Problem dauerhaft beheben wird.

Johnsson war natürlich im ersten Moment deprimiert, akzeptiert die Situation aber jetzt wie sie ist: „Es gibt schönere Momente, aber so ist es nun halt. Ich werde versuchen, so rasch wie möglich zurückzukehren. Zuerst einmal hoffe ich nun, dass die Operation positiv verläuft."

Erfahrung mit einer längeren Pause hat er schon, als er 2015 wegen einem Nieren-Problem für neun Monate ausfiel. "Ich weiss also was mich erwartet und stelle mich darauf ein."

Der Ausfall des schwedischen Skorers ist für den SVWE natürlich ein herber Verlust. Umso richtiger erweist sich nun der Entscheid, dass mit dem Finnen Miro Lehtinen ein zusätzlicher Stürmer verpflichtet wurde.

 

Bereits am Freitag beginnt die erste Doppelrunde der noch jungen NLA-Saison mit je einem Spiel der 3. und der 4. Runde. Am Samstag und Sonntag werden dann die restlichen je... NLA Männer: Vorschau 3./4. Runde
Der UHC Uster hat sich beim letzten Heimspiel von Thomas Aellig und Manuel Hummer verabschiedet. Beide prägten in den letzten Jahren das Spiel der Zürcher Oberländer.... Verabschiedung mit Legendenstatus
Beim Spiel am Samstag gegen den SV Wiler-Ersigen kehren gleich vier ehemalige WaSaner in ihre alte Heimat zurück. Im Interview geben Claudio und Nico Mutter, Andrin... Quartett zurück in der Heimat
Ins Team der 2. Runde haben es mit Andreas Dahlqvis (Zug) und Deny Känzig (Wiler) zwei Stürmer geschafft, die gleich vier Mal eingenetzt haben - der Schwede beim 6:3-Sieg... Team der Runde 2

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen21:136
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.Floorball Köniz13:173
9.HC Rychenberg Winterthur8:123
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun9:122
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks